Was macht eine gute Website aus? Denke mal über deine Lieblingswebseiten nach oder die letzte gute Seite, die du besucht hast. Was hat sie so toll gemacht? Wahrscheinlich war es ein immersives Erlebnis und es hat sich angefühlt, als wärst du in einem angesagten Geschäft, einem üppigen Garten, einem modernen Labor oder einem kunstvoll gestaltetem Studio. Durch wirkungsvolles Website-Branding fühlen sich Webseiten wie reale Welten an, die man entdecken und mit denen man interagieren kann.

Frau, die auf dem Boden sitzt und ein T-Shirt mit Nudelmarke trägt und sich das Website-Branding für Nudeln ansieht
Durch wirkungsvolles Website-Branding fühlen sich Webseiten wie reale Welten an, die man entdecken, und mit denen man interagieren kann. Illustration von OrangeCrush.

Alle guten Webseiten haben etwas gemeinsam: wirkungsvolles Branding. Sei es ein Forum für Gamer oder ein Onlineshop für Hundeleckerlis, die erfolgreichsten Webseiten sind die, die ihre Marke durch klares, gebrandetes Design zum Ausdruck bringen. Für eine Marke bedeutet erfolgreiches Branding, Markenbekanntheit aufzubauen und Beziehungen zur Zielgruppe aufzubauen, die zu kontinuierlichem Engagement führen.

Branding bezieht sich auf alles, was dein Unternehmen tut, wie beispielsweise seine Werbeanzeigen und andere Marken, mit denen es kooperiert. Website-Branding ist Teil eines einheitliches Markenerlebnisses für all deine Follower und Käufer.

Was ist Website-Branding?

Website-Branding repräsentiert deine Marke visuell auf deiner Website. Jedes Design einer Website enthält in gewissem Maße Branding, so wie diese Beispiele für Website-Branding:

Rasierer-Website in zartem Lila, Weiß, Blau und Pink
Webdesign von DSKY

Im Webdesign oben schafft DSKY eine sanfte, einladende Umgebung durch die Verwendung von Blau, Pink und Violett in einem von Wasserfarben inspirierten Farbverlauf als Website-Hintergrund. Diese Farbpalette und die Designentscheidungen fühlen sich ausgesprochen weiblich an und vermitteln, dass diese Website für eine Marke ist, bei der Frauen im Mittelpunkt stehen.

Unten hat arosto eine lebhaftere, auffälligere Website mit scharfen Linien, warmen Farben und einem symmetrischen geometrischen Design kreiert. Das vermittelt, dass Musikkverden eine unerschrockene, dynamische Marke ist, die in Kontakt mit der Natur steht, so wie es die Fotos saftiger Pflanzen und Steine beweisen.

Musik-Website mit buntem geometrischem Design
Webdesign von arosto

Dein Unternehmen existiert in zwei Welten: der digitalen und der physischen. Wenn du ein Ladengeschäft hast, ist das deine Präsenz in der physischen Welt. Deine Website ist deine Präsenz in der digitalen Welt. Und um eine maximale Markenbekanntheit zu erreichen, musst du in beiden Welten ein immersives, unterhaltsames Erlebnis für deine Besucher erzeugen. So, wie du die Wände in deinem Geschäft in deinen Markenfarben streichst, sollte auch deine Website deine Markenfarben stolz zur Schau stellen.

farbenfrohe Gaming-Website, die Menschen mit Trollhaaren zeigt
Webdesign von Mithum

Passendes Website-Branding

Bevor du deine Website branden kannst, brauchst du eine klare Markenpersona. Das ist die Persönlichkeit deiner Marke: Bist du modern oder oldschool? Günstig oder exklusiv? Ernst oder albern? Sobald du herausgefunden hast, wer du bist, kannst du eine Markenidentität entwickeln, die durch Schriftart, Bildsprache, Farbpalette und Formen sowie durch den Tonfall deiner Texte, deinen Kundenservice und auch dem Layout deiner Website und ihrer Funktionen deine Persona visuell repräsentiert.

blaues geometrisches WordPress-Theme
WordPress Theme-Design von Mike Barnes

Deine Website und alles, was du kreierst, sorgen dafür, dass diese Markenidentität Menschen auf dein Unternehmen aufmerksam macht, sie mit ihm interagieren und im Idealfall zu deinen Fans werden. Dieser ganze Prozess nennt sich Branding.

farbenfroher Markenauftritt mit Visitenkarten, Briefpapier und Logo
Design einer Markenidentität von Anastasia S.

Wirkungsvolles Website-Branding folgt denselben Regeln wie jedes wirkungsvolle Branding. Wir haben fünf Website-Branding-Tipps für dich, die über die Grundlagen der Markenidentität hinausgehen.

1. Funktionalität der Website

Was macht deine Website?

Ist es ein Onlineshop? Eine Streaming-Seite? Ein sicheres Kundenportal? Ein Blog?

Was auch immer deine Website macht, sie muss es gut machen. Für eine E-Commerce-Seite bedeutet das ein makelloses, simples, unkompliziertes und sicheres Einkaufserlebnis. Für einen Blog bedeutet es, Content auf klare, ansprechende Weise zu präsentieren und dafür zu sorgen, dass der Content sich gut teilen lässt.

bunte Süßigkeiten-Abonnement-Website
Webdesign von Mithum
Kaffee-Website in Brauntönen
Webdesign von DSKY

Die Funktionalität deiner Website ist Teil deiner Marke. Wenn sie nicht gut funktioniert, sie sich schwer nutzen lässt oder nicht klar ist, wie sie genutzt werden soll, fällt das negativ auf deine Marke zurück.

Davon abgesehen, ob sie ihre Aufgabe gut erfüllt, spielt es für deine Marke auch eine Rolle, wie deine Website funktioniert. Wenn du beispielsweise ein schickes Spa bist und deine Website deinen Nutzern die Möglichkeit bietet, online eine Behandlung zu buchen, könnte es auch Teil des Funktionsumfangs sein, kostenlos Spa-Behandlungen zu buchen und eigene Behandlungspakete zu erstellen.

Wenn man beispielsweise eine Gemüsekiste anbietet, die die Leute sich selbst zusammenstellen können, und man ihnen die Möglichkeit gibt, Bilder der gewünschten Produkte in eine Kiste auf dem Bildschirm zu ziehen, und so das Gefühl nachahmt, auf einem Bauernmarkt zu sein, kann dies ein Teil gebrandeter Funktionalität sein, der deine Seite von der deiner Mitbewerber unterscheidet.

2. Entwicklung einer Content-Strategie

Eine Content-Strategie ist, wie der Name bereits erahnen lässt, die Strategie hinter der Platzierung deines Contents, um deine Marke und ihre Angebote zu vermitteln. Dazu gehören Dinge wie Blogs, Videos und Infografiken.

pastel illustration blog design
Webdesign von Zero.Gravity
colorful travel website
Webdesign von deandesign

Es gibt ein paar Wege, auf denen deine Content-Strategie deiner Website-Brandingstrategie helfen kann, zum Beispiel:

  • Leute mit deiner Marke bekannt machen
  • Den Leuten geben, was sie von deiner Marke wollen, und hervorheben, dass du die richtige Marke für sie bist
  • Deine Marke über deine Website hinaus erweitern – du könntest deinen Content in E-Mails oder den sozialen Medien teilen und den Leuten einen Vorgeschmack auf den Look deiner Website geben, bevor sie diese tatsächlich besuchen

Diese Strategien sind ein toller Weg, um deinen Kunden zu zeigen, wer du bist, indem du deine Website auf zusätzliche Plattformen wie Social Media und E-Mail erweiterst. Durch strategischen, gebrandeten Content kannst du zeigen, was deine Marke einzigartig macht und deine Marke als die beste Wahl für deine Zielgruppe positionieren. Dies kann dabei helfen, mehr Kunden zu deiner Website und Marke zu bringen.

3. Alles Auslegungssache

Das Layout deiner Website ist ein wichtiger Teil ihres Brandings. Dabei geht es buchstäblich darum, wie deine Seite angelegt ist: Top-Navigation oder Seitennavigation? Wie verläuft der Text um die Bilder? Wie ist die Seite insgesamt aufgebaut?

Spa-Website-Design in Juwelentönen
Webdesign von Mike Barnes

Wenn deine Marke barrierefrei und nutzerfreundlich ist, sollte deine Website-Navigation klar und einfach sein und über große Buttons und eine intuitive Navigation verfügen. Wenn deine Marke stark visuell ist, sollte dein Layout Bilder bevorzugen. Wenn du skurril, witzig und etwas eskapistisch bist, kann eine Website-Navigation, die es den Nutzern erlaubt, ein wenig vom Weg abzukommen, eine tolle Möglichkeit sein, deine Marke zu kommunizieren.

bunte Website für die Mentorenschaft für Studenten
WordPress Theme-Design von e2infinity

Achte nur darauf, dass dein Layout nicht verwirrt. Selbst wenn es komplex ist, sollte es immer einer logischen Reihenfolge folgen, die Nutzer nach nur wenigen Sekunden auf deiner Website verstehen.

4. Eine tolle User Experience (UX) und ein tolles User Interface (UI) kreieren

Das richtige Website-Branding bekommst du, indem du sowohl eine tolle User Experience als auch ein tolles User Interface kreierst. UX Design und sein naher Verwandter UI Design sind Teildisziplinen des Webdesigns. UX Designs konzentriert sich auf die User Journey auf deiner Website, von dem Moment, in dem ein Kunde auf deiner Website landet, bis hin zu dem Moment, in dem er etwas kauft. Ein gutes Website-Branding wird dafür sorgen, dass dieser Weg so reibungslos wie möglich verläuft, genauso wie dies in einem Laden der Fall ist.

UI Design ist die Kunst, Benutzeroberflächen zu erstellen, also alle visuellen Berührungspunkte deiner Website: Sticht der Call-to-Action-Button heraus? Funktioniert die Kombination aus Farben, Typografie und Bildern gut zusammen? Diese Elemente sind an deine Markenguidelines gebunden und haben einen großen Einfluss auf den Look deiner Website.

Zusammen umfassen diese Aspekte des Webdesigns Dinge wie Effizienz, Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit und Interaktion zwischen der Person und der Website.

pastellfarbene Illustrierte knöpfe
Icon-Design von JansDesign

5. Halte es einheitlich

Einheitlichkeit ist der Schlüssel zu jeder Form von Branding, nicht nur Website-Branding. Wenn es um Webseiten geht, sieht Einheitlichkeit wie folgt aus:

  • Der gleiche Tonfall auf allen Seiten
  • Einheitliche Seiten-Templates auf der gesamten Website
  • Wenn du mehr als eine Website für die gleiche Marke hast, sollten alle Webseiten einen einheitlichen Look haben
Logo und Markenidentität in Grün und Pink
Design für Logo und Markenidentität von Spoon Lancer

An dieser Stelle macht sich ein glasklarer Markenguide gut. Wenn du all deine Designelemente an einem Ort zusammengefasst hast, können du und alle Designer, mit denen du arbeitest, sich auf deinen Markenguide beziehen und gebrandete Webseiten, Designs und andere Assets erstellen, die perfekt zu deiner Persona passen.

weißer Markenführer mit pinken und blauen Akzenten
Markenguide von Terry Bogard

Inspirierende Beispiele für Website-Branding

Da du nun weißt, worauf du beim Website-Branding achten musst, lass uns einen Blick auf ein paar inspirierende Beispiele für erfolgreiches Website-Branding werfen, um deiner Kreativität auf die Sprünge zu helfen:

Cash App

Screenshot der Cash App-Website
via Cash App

Cash App, Squares clevere Antwort auf Venmo, setzt mit seiner surrealen Website auf seine flippige, moderne Marke. In einer Farbpalette aus Schwarz, Weiß und Cash Apps typischem Grün scrollst du vorbei an Säulen, Skateboard-Rampen und einer Homage an MC Eschers „Relativity“, um zu erfahren, was die App zu bieten hat, wozu unter anderem Sofortzahlungen, Banking und sogar Aktien- und Bitcoin-Handel gehören.

Nike

screenshot Nike homepage
via Nike

Nike bringt seine Action-orientierte Marke durch ihre Website zum Ausdruck, auf der sie Schuhe, Kleidung und Leute in Action zeigen, die diese vor einem weißen Hintergrund tragen. Im Kontrast zum Weiß steht der schwarze Text, der die einzelnen Abschnitte voneinander trennt.

Chipotle

Chipotle homepage
via Chipotle

Auf Chipotles Website siehst du als allererstes ein auffälliges Video einer leckeren, mit Käse gefüllten Quesadilla. Beim Scrollen triffst du auf das nächste Stück Branding in Website-Form: ein Bild all ihrer Angebote. Klicke auf das, was du möchtest, und beginne mit der Personalisierung, genau so als wärst du bei Chipotle und würdest dein eigenes Gericht zusammenstellen.

IKEA

Ikea home page
via IKEA

Die Website von IKEA hat viel mit einem IKEA-Einrichtungshaus gemeinsam. Sie ist aufgeräumt, hat ein klares Layout und ist voller Inspiration für Besucher. Und im Gegensatz zu einem IKEA-Einrichtungshaus musst du nicht durch das gesamte Labyrinth laufen, um das Möbelstück zu finden, nach dem du suchst – du kannst einfach in die Suchleiste schreiben und erhältst innerhalb von Sekunden Vorschläge.

Crayola

screenshot Crayola website
via Crayola

Crayola ist gleichbedeutend mit „Kinderkunst“. Und Kinderkunst ist gleichbedeutend mit Farbe und Spaß. Genau das bekommst du in dem Moment, wenn du auf Crayolas Website gehst – Kunst, Farbe und Spaß. Statt die Produkte selbst zu zeigen, zeigt Crayolas, was du und dein Kind mithilfe ihrer Produkte basteln können. Sie bieten viel Inspiration, bevor du überhaupt erst eine einzige Produktbeschreibung zu Gesicht bekommst. Dies ist eine klare Website-Brandingstrategie in Aktion.

Hol dir ein fantastisches Website-Branding

Wirkungsvolles Website-Branding kann deine Conversions in die Höhe treiben – und weniger gutes Branding kann genau das Gegenteil bewirken. Lasse dir nicht die Chance entgehen, deine Markenbekanntheit zu steigern, nur weil du an deinem Website-Branding sparst. Deine Website ist das Online-Zuhause deiner Marke, also stelle sicher, dass es sich um ein einladendes Zuhause handelt, indem du mit einem erfahrenen Webdesigner arbeitest.

Du möchtest ein wahrlich einzigartiges Webdesign für dein Unternehmen?
Dann arbeite mit unseren talentierten Designern.