User-Feedback spielt im Rahmen eines Webdesign Projektes eine wichtige Rolle. Und Webdesigner sind sich dieser Aufgabe bewusst. Es werden Design-Entwürfe mit unterschiedlichen Personengruppen getestet, Usability-Tests durchgeführt und User Stories erstellt.

Dennoch verfügen Webdesign Projekte vor allem kleinerer Unternehmen und Freelancer nicht über ausreichende Ressourcen, um eine ausgiebige User Testing Phase zu ermöglichen.

Möchtest du User Testing als Priorität in deinen Projekten festlegen? In diesem Artikel findest du alles Wissenswerte, wie du mit User Testing durchstarten kannst und dabei auch noch Ressourcen und Zeit sparst.

usertesting-webdesign
Foto: freepik.com

Analysieren, testen und optimieren

Um User Tests durchzuführen, bedarf es einer klaren Zieldefinition für dein Webdesign- oder Website-Projekt.

Bevor wir nun einen Blick auf die Rolle von User Testing im Webdesign werfen, gehen wir zunächst einen Schritt zurück.

Was ist User Testing überhaupt?

Grundsätzlich bezieht sich der Begriff des “User Testings” auf die Technik des Usability Tests, die eingesetzt wird, um die Benutzerfreundlichkeit eines Design-Entwurfs, einer Website oder auch einer Applikation zu testen.

Zu beachten ist, dass es unterschiedliche Arten und Typen an User Tests gibt, wie etwa User Acceptance Tests oder eben die genannten Usability Tests.

user-testing-web-design-rolle
© Thomas Peham

User Tests sollten in jeder Phase deines Web-Projekts durchgeführt werden, da diese ermöglichen, näher auf die Bedürfnisse deines Zielpublikums einzugehen.

User Tests überprüfen, ob eine erstellte Lösung für den User funktioniert.

Welche Rolle spielt User Testing im Webdesign?

Als Webdesigner fragst du dich wahrscheinlich, welche Verantwortung du im Rahmen von User Tests übernehmen kannst und warum es grundsätzlich wichtig ist, derartige User Tests durchzuführen.

User Testing überprüft, ob Design-Entwürfe für deine Zielgruppe funktionieren. Und diese Verifizierung erfolgt mittels User Testing.

user-testing-bedeutung

User Tests sind der Mittelsmann zwischen Designer und Anwender

Diese User Tests werden in der Regel mit einer kleinen, selektiven Gruppe an Benutzern durchgeführt. Die Durchführung dieser Tests erfolgt in einem abgetrennten, beobachtbaren Umfeld. Als Webdesigner wird in diesem Stadium versucht, erste Design-Entwürfe hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit zu testen.

Mehr Feedback-Zyklen – Besseres User Experience

Befinden sich Designentwürfe noch im Anfangsstadium, ist es sinnvoll, diese mittels User Tests zu überprüfen und deren Benutzerfreundlichkeit zu testen.

Im Rahmen dieser User Tests werden potentielle Anwender in eine bestimmte Situation versetzt, in der diese aufgefordert werden, bestimmte Aufgaben durchzuführen bzw. ihr Verhalten auf der Website zu beschreiben.

detailgrad-web-design-user-tests
© Thomas Peham

Idealerweise sollten nicht nur fertige Designentwürfe und Prototypen mit Benutzern getestet werden, sondern bereits erste Skizzen und Wireframes.

Als Schlüssel zum Erfolg gilt es, das richtige Timing für User Tests zwischen sogenannten Low-Fidelity Entwürfen und High-Fidelity Entwürfen (also Entwürfe mit einem hohen Detailgrad) zu finden. Wenn User Tests mit ersten Wireframes durchgeführt werden, werden spätere Verzögerungen aufgrund von benutzer-unfreundlichem Design erspart bleiben.

User Testing Tools für Webdesigner

Es gibt eine Vielzahl an umfangreichen User Testing-Lösungen. Für kleinere Projekte sind diese umfangreichen Test-Suites ineffizient und teuer.

Deshalb stelle ich hier Tools und Checklisten vor, die einen einfachen Start in das User Testing ermöglichen.

Google Forms für Sketch Testing

Ein Blatt Papier und ein Stift sind das bevorzugte Tool, um neue Ideen zu skizzieren und erste Gedanken niederzuschreiben. Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Low-Fidelity Designentwürfe oder ähnliche Skizzen, die deine Benutzer “testen” können.

In diesem Projektschritt ist es wichtig, eine Hypothese über die Gedankenprozesse deiner Anwender zu verifizieren. Exploratives User Testing untersucht die Effektivität deiner ersten Ideen und Entwürfe.

Google Forms (oder ähnliche Umfrage-Tools) helfen dir dabei, die Gedanken deiner Anwender besser zu verstehen und deine Hypothese zu verifizieren.

google-forms

Screenshot: Google Forms

Marvelapp für Wireframe Testing

Sobald erste Wireframe-Entwürfe vorliegen, nimmt User Testing eine vorrangige Bedeutung ein. Zunächst gilt es jedoch zu entscheiden, ob moderierte oder unmoderierte User Tests durchzuführen sind.

Einerseits erlauben unmoderierte Tests ein besseres Verständnis über Designentwürfe. Andererseits bieten moderierte User Tests die Möglichkeit, ein kontrolliertes Umfeld zu schaffen und den Benutzer in dieser Phase durch die Entwürfe und User Stories zu leiten. Im Rahmen des Wireframe Testings sind deshalb moderierte User Tests zu bevorzugen.

Marvelapp ist in dieser Projektphase eine gute Toolwahl, um erstes User Feedback zu Wireframes zu erhalten.

marvelapp

Screenshot: Marvelapp

Invision für Mockups

Invision ist eines der bekanntesten Prototyping-Lösungen und Design Tools. Wir verwenden Invision sehr gerne, um User Tests durchzuführen und Design-Feedback zu sammeln.

Mit einfachen Annotierungs-Werkzeugen kann unstrukturiertes, qualitatives Feedback gesammelt werden, um so rasch Design-Entwürfe zu überarbeiten.

Unserer Erfahrung nach funktioniert Invision sehr gut für High-Fidelity Mockups und fertige Designentwürfe.

invisionapp-2

Screenshot: Invisionapp

Usersnap für fertige Prototypen

Ein abgeschlossener Designprozess endet in der Regel mit klickbaren Prototypen. Diese Prototypen laufen meist im Browser und sind vom Benutzer zu testen.

Zu diesem Zeitpunkt liegt hoffentlich bereits eine Vielzahl an Feedback (aufgrund der vorangegangen User Tests) vor. Dennoch sollten auch in dieser Projektphase Prototypen überprüft und ausführlichen User Tests unterzogen werden.

Denn dies ist der Zeitpunkt, zu welchem Anwender die Website oder Applikation im realen Umfeld erleben werden.

usersnap-user-tests

Screenshot: Usersnap

Dein Plan zum perfekten User Testing

User Tests werden gerne im Rahmen der Designerstellung vergessen. Nachdem diese tiefe Einblicke in die Gedankenwelt deiner Benutzer geben, empfehle ich, die hier genannten Vorschläge im nächsten Projekt zu beachten.

Um einen guten Einstieg ins User Testing zu erhalten, sollten die folgenden Schritte beachtet werden:

  1. Erstelle einen Testplan (mit klarer Zeitvorgabe, Budgets und Einschränkungen)
  2. Erstelle eine Liste mit Zielvorgaben und Aufgaben
  3. Teste die hier vorgestellten Tools und wähle das für dich passendste Instrument
  4. Führe erste User Tests im Rahmen deiner Designphase durch

Fazit

User Tests sind ein Instrument zur raschen Verifizierung erster Designentwürfe und Prototypen. Mit den hier genannten User Testing Ansätzen und Lösungen können erste Entwürfe rasch in unterschiedlichen Zielgruppen getestet werden. Das daraus resultierende Feedback ermöglicht es dir, nicht nur ansprechende Designs zu erstellen, sondern auch eine höhere Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen.

Über den Autor:

Thomas Peham ist Marketing Manager bei Usersnap. Er ist auch für das Projekt bugtrackers.io verantwortlich, wo das Leben von Designern und Entwicklern vorgestellt wird. In seiner Freizeit schreibt Thomas über Design & Entwickler-Trends für Seiten wie scotch.io, t3n.de, und webdesignerdepot.com.