Berlin boomt

joel_kaczmarek

Wenn wir annehmen, dass der Brexit tatsächlich stattfindet, dürfte die Start-up Szene in Berlin noch deutlich internationaler von Publikum und Ausrichtung werden und umfangreichere Finanzierungen anziehen. Auch neue Geldgeber dürften die Hauptstadt als neues Epizentrum für sich entdecken.

Joel Kaczmarek, Gründer und Chefredakteur von Digital Kompakt

Berlin zieht immer mehr eifrige Gründer und Gründerinnen in seinen Bann. Die Start-up Szene Berlins floriert. In Berlin wird mittlerweile mehr in junge Unternehmen und gewinnversprechende Ideen investiert als in vielen anderen europäischen Metropolen. Die Hauptstadt steht auf der Spitzenposition der Rangliste der deutschen Start-up Szene. So berichtet EY im Start-up-Barometer Deutschland-Januar 2016:

Die Zahl der Finanzierungsrunden stieg von 111 auf 205, das Investitionsvolumen hat sich sogar von 891 Millionen Euro auf 2,17 Milliarden Euro mehr als verdoppelt.

Berlin ist attraktiv – auch für junge Unternehmer jenseits der Landesgrenzen. Es bietet Start-ups fruchtbaren Nährboden, um kreativ und erfolgreich zu sein. Die Stadt pulsiert. Nicht nur die günstigen Mietpreise, sondern auch eine gut ausgebaute Infrastruktur, kulturelle Vielfalt und bunte Unterhaltungsangebote wirken wie ein Magnet für Gründer und Gründerinnen. Neben diesen städtischen Annehmlichkeiten aber ist es ganz besonders auch das facettenreiche Netzwerk der Berliner Start-up Szene, das es jungen Geschäftigen leichter macht, mit Rat, Tat und Geld durchzustarten. Zahlreiche Veranstaltungen und Lehrangebote rund um das Thema Unternehmensgründung sowie eine Reihe einflussreicher Influencer und Investoren tummeln sich in der Stadt.

Mit dem Wachstum der Start-up Szene geht auch ein Wachstum der Konkurrenz einher. Wer hier am Ball bleiben will, braucht gute Beziehungen und ein starkes Netzwerk und Ressourcen aller Art. Davon bietet Berlin allerhand. Wir haben uns das geballte Potenzial der Berliner Start-up Influencer an Wissen und Erfahrung angeschaut und euch die Highlights zusammengestellt.

1. Chad Fowler

Der Berliner Start-up Influencer Chad Fowler ist ein Multitalent der Tech-Szene. Buchautor, Geschäftsführer, Musiker, Investor, Softwareentwickler, Sprecher auf und Organisator von Konferenzen und, und, und. Die Vielseitigkeit des leidenschaftlichen Machers beeindruckt. Momentan führt er das Unternehmen Wunderlist für Microsoft. Chad Fowler weiß viel und liebt es, seine Erfahrungen und sein Wissen mit anderen zu teilen. Egal, ob als Sprecher oder Autor, seine Werke und Vorträge beeindrucken!

Chad Fowler auf Twitter

2. Stephan Baasch

Stephan Baasch ist der Gründer und CEO von XRM sowie Mitbegründer des Fempreneur Summits, einer Konferenz für Gründerinnen als Teil der Berlin Web Week. Mit einem Hintergrund in Marketing und Finanzen ist er Teil eines internationalen Netzwerkes von Gründern und Investoren, mit großem Interesse für Technologie. Er formt die Brücke zwischen Investoren und Unternehmern bzw. denen, die es mit spannenden Projekten werden wollen, und glaubt an das Potenzial der Berliner Start-up Szene.

stephan_baasch

Die Start-up Szene in Berlin bleibt auch in der Zukunft ein starkes Leitbild für die internationale Gründerkultur in Europa. Das einzigartige an Berlin ist, dass es weiterhin ein Sprungbrett für europäische und osteuropäische Startups in den Westen bleibt.

Stephan Baasch auf Twitter

3. Jan Jursa

JTBD Jobs-to-be-done. Photo by Martin Jordan.

A post shared by Jan Jursa (@iatv) on

Jan Jursa, in Prag geboren, lebt in Berlin und ist Podcaster, mehrfacher Konferenzveranstalter (IA Konferenz und MobX) und Autor. Als Informationsarchitekt beschäftigt ihn vor allem das Thema UX, um das es in beinahe allen seinen Vorträgen und Veröffentlichungen geht. Zudem betreibt er einen Video-Blog und diverse andere Webseiten. Jan Jursa ist aktiv und es lohnt sich, seinen Aktivitäten zu folgen, ganz besonders für die von euch, die sich für UX interessieren und hier nach mehr Wissen und Information suchen.

Jan Jursa auf Twitter

4. Christoph Räthke

christoph_raethke

Christoph Räthke ist Gründer der Berlin Startup Academy und Director Education bei GTEC, einem Campus für junge Unternehmer in Berlin, auf dem internationale Firmen, Universitäten und Start-ups zum Austausch zusammenkommen, um zu lernen, zu entwickeln und zu gründen. Er ist täglich in Kontakt mit Gründern und Investoren, die gemeinsam großartige Projekte in die Wege leiten. Seiner Meinung nach, steht der Berliner Start-up Szene eine rosige Zukunft bevor.

[…] mit viel mehr Teilnehmern aus etablierten Branchen sowie, ob man’s glaubt oder nicht, Institutionen, Verwaltungen und Politik. Denn Start-up ist eine neue Art von Arbeitsverständnis, das absolut jede Branche zum Besseren wandelt.

5. Alexander Ljung

Der junge Skandinavier ist Gründer und CEO von SoundCloud, dem Online-Musikdienst zum Austausch und zur Distribution von Audiodateien. Auch er teilt als erfahrener Unternehmensgründer und Tech-Tüfftler sein Wissen in Artikeln und als Sprecher auf Konferenzen in der Berliner Start-up Szene. Er hat seine Liebe zu Musik und Technologie zum Kapital gemacht, indem er mit einem weiteren Partner im Jahr 2007 SoundCloud gründete und erfolgreich abhob. Mit Sitz in London und Berlin hat sich Alexander Ljung den wohl bedeutendsten europäischen Start-up Citys verschrieben. Warum Berlin? Berlins Start-up Szene ist lebendig, ganz so wie er selbst. Das gefällt Alexander Ljung.

Alexander Ljung auf Twitter

6. Nicole Simon

heute ohne inkognito 😉 #WeBay #womenintech

A post shared by Nicole Simon (@nicolesimoneu) on

Auch die Unternehmungen von Nicole Simon lesen sich wie ein buntes Buch. Als Gründerin der Veranstaltung Witas (Women in Tech and Startup) in Berlin unterstützt sie nicht nur das wachsende Netzwerk weiblicher Gründerinnen. Sie ist Spezialistin für Social Media, mit Fokus auf Blogs, Twitter und Facebook. Ihre Dienstleistungen reichen von Social Media Training & Workshops bis hin zum Erstellen von Blogs und Fanseiten. In den letzten Jahren hat sie u.a. die Facebook Gruppen „Berlin Startups“ und „Berlin Startup Jobs“ aufgebaut. Um die Vernetzung der Szene voranzutreiben, sammelt sie auf Itsinberlin Informationen über die spannende Welt der Berliner Start-ups.
Als Autorin teilt sie ihr Wissen mit der Start-up Szene Berlins und darüber hinaus. In ihrem Buch Twitter. Mit 140 Zeichen zum Web 2.0 schreibt sie beispielsweise über Tipps und Strategien, wie Firmen und Privatpersonen den webbasierten Benachrichtigungsdienst im SMS-Stil für Kommunikation, Marketing, PR und Kundenbindung am besten nutzen können. Auf ihrem deutschen Blog Nicole Simon – Taktiken für den digitalen Alltag veröffentlicht sie regelmäßig lesenswerte Artikel und News zu ihren Projekten. Zudem fungiert sie als Mentorin für hub:raum (Deutsche Telekom) und Berlin Geekettes

In Berlin ist fast jeder „neu“ – das schafft eine Atmosphäre von Austausch aber limitiert auch ein wenig das Wachstum weil so viele Neue da sind. Wer als Startup-Gründer damit umgehen kann hat viele Vorteile. U.a. kann man auf Native Speaker aus so vielen Ländern zugreifen und trotzdem alles vor Ort haben. Vielfältig, bunt – Mitte von Europa. Und wer noch nicht hier ist, kommt gerne hierher – Berlin ist ein Bonus in Gesprächen. Das Beste für viele Expats: Deutsch lernen ist optional aber nicht notwendig.

Nicole Simon auf Twitter

7. David Noël

david_noel

Tech, Entrepreneurship, Musik, Internet sowie außergewöhnliche Leute und Ideen prägen den Alltag von David Noël. Der Head of Internal Communications bei SoundCloud glaubt an Berlin als Start-up Epizentrum.

Technology will continue to be one of the biggest drivers of economic growth globally, Berlin must become the place where much of that growth is driven from. It’s a place where people with big and bold ideas thrive. Berlin will continue to attract international talent and will inspire a new generation of entrepreneurs, technologists, and company builders. Berlin will always be a place that welcomes diversity and new ways of thinking.

Als wichtiger Start-up Influencer in Berlin trägt er zur Entwicklung der Szene bei.

In the early years of SoundCloud, in 2007 and 2008, the startup ecosystem was in its early stages. The network of experienced company builders, mentors, advisors, investors, etc. was very small. Today, the ecosystem looks much different having matured and evolved to create a much healthier landscape. Now the ecosystem benefits from experienced, ambitious home-grown and relocated talent, startup accelerators, active local investors, serial entrepreneurs and access to capital – the sector is thriving.

SoundCloud continues to support the startup scene by acting as a fast-growth employer offering talented people and interesting challenges. We contribute to the community with open source technology, host meetups and events for technologists, operators, and drive diversity and inclusion. Additionally, many SoundClouders are mentors for individuals and are active members of startup accelerators.

David Noël hat bei SoundCloud viel gesehen, erlebt und gelernt, was er gern mit seinem Publikum und Netzwerk teilt.

David Noël auf Twitter

8. Rowan Barnett

Rowan Barnett ist der Deutschland-Chef von Twitter und leitet hier die strategische Marktentwicklung in DACH, Benelux und Russland. Zuvor war er acht Jahre bei Axel Springer tätig und brachte dort unter anderem die englischsprachige Nachrichtenseite BILD.com auf den Weg. In der ganzen Welt unterwegs ist der gebürtige Brite und Wahlberliner zudem Mentor und Sprecher auf namhaften Veranstaltungen und Konferenzen. Kommunikation, Medien und Entrepreneurship zu Zeiten des Internets sind seine Themen, zu denen er bemerkenswerte Insights geben kann.

Rowan Barnett auf Twitter

9. Dr. Eckhard Ritter

Als studierter Diplom Physiker widmet sich Dr. Eckhard Ritter jetzt als Experte dem Online Reise-, Tourismus- und Hotelmarketing mit Schwerpunkt Social Media sowie App Technologie und Unternehmertum. Mit seiner Werbeagentur hilf er Tourismusunternehmen in Sachen SEO, Content, Werbung und Social Media Strategien mit Expertenwissen auf die Sprünge. Wer in dieser Branche weiter will, sollte einen Blick auf seine Tipps werfen.

Dr. Eckhard Ritter auf Twitter

10. Tilo Bonow

Tilo Bonow ist Gründer und CEO von PIABO, einer führenden PR-Agentur der europäischen Digitalwirtschaft mit Hauptsitz in Berlin. Es ist sein Anliegen, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Potentiale bestmöglich medial zu vermarkten, Wachstumsziele zu erreichen und Marktführung zu übernehmen. Darüber hinaus ist er Mitgründer der strategischen Wachstumsberatung enable2grow, ebenfalls in Berlin. Tilo Bonow gilt als Experte der Start-up-Szene und verhilft Unternehmen in globalen Märkten zum Erfolg.

Tilo Bonow auf Twitter

Berlin hat viel zu bieten

Diese ausgewählten Start-up Influencer sind Teil eines großen aktiven Netzwerkes aus kreativen und geschäftstüchtigen jungen Menschen und einflussreichen Investoren in Berlin. Der gegenseitige Austausch zur Umsetzung neuer, spannender Projekte fördert das Start-up Ökosystem Berlins und steht im Vordergrund aller Start-up Influencer. So entstehen starke Communities, die weltweit mit anderen Start-up Szenen konkurrieren können.

Influencer stecken voller Ressourcen und brennen darauf, diese zu teilen. Wer einen Einblick in die Berliner Start-up Szene bekommen möchte oder bei der Gründung seines eigenen Unternehmens Hilfe und Unterstützung benötigt, ist immer gut beraten, sich an starke Influencer und Netzwerke zu halten. Folgt ihnen in den Sozialen Medien, besucht Veranstaltungen oder studiert ihre Veröffentlichungen. Hier steckt die Leidenschaft, das Wissen und die Erfahrung, die ihr benötigt, um erfolgreich zu gründen.