Wir arbeiten täglich mit Unternehmern und helfen leidenschaftlich gern bei der Gestaltung der Unternehmen der Zukunft. Über 350.000 kleine und mittelständische Unternehmer konnten wir mithilfe von Design bei der Umsetzung ihrer Träume unterstützen.

Deshalb wollten wir es ganz genau wissen: Wie und warum haben sie sich entschieden, ihre Angestelltenposition aufzugeben und ein Unternehmen zu gründen? 2016 befragten wir unsere KMU-Gemeinschaft in einer internationalen Umfrage dazu, wie sie zu Unternehmern wurden und wie sie wirklich ticken.

Es geht um Selbstverwirklichung

Unsere Umfrage unter 1.700 Unternehmern aus Europa, Australien und den USA zeigte, dass Unternehmer heute davon angetrieben werden, ein Leben für sich zu gestalten, das zu ihnen passt. Ihnen sind Selbsterfüllung, Freiheit und Leidenschaft wichtiger, als das Erklimmen der Karriereleiter. Sie bringen sich online selbst gern Neues bei und investieren in ihre Fähigkeiten, um sich und ihre Unternehmen weiterzuentwickeln. Meist ist Marketing das erste, das sie sich selbst beibringen. Auch das Aufbauen von Selbstbewusstsein war 28 % der Befragten ganz besonders wichtig.

Die Fähigkeit, ein Team zu führen und zu inspirieren, ist essentiell für Unternehmer, die ihr Unternehmen voranbringen wollen.“
- Riche Chowdhury

Die „Do-it-yourself“-Unternehmer von heute haben ihre Unternehmen von Grund auf aufgebaut. Die Umfrage zeigte, dass 56 % von ihnen Kapital von weniger als 10.000 € einsammelten, um ihr Unternehmen zu gründen. 55 % der Unternehmer haben weniger als 2 Angestellte, deshalb ist ihre Leistung eindrucksvoll in Anbetracht ihrer Ressourcen.

Obwohl Unternehmer zu sein nicht unbedingt bedeutet, reich zu werden, würden mehr als 87 % es wieder tun (d.h. ein Unternehmen gründen). Sie würden jedoch einige Fehler vermeiden: 19 % betrachten „nicht um Hilfe bitten“ als ihren größten Fehler.

Das sind die Fähigkeiten, die du brauchst

Um Unternehmern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, haben wir einflussreiche Köpfe der Start-up-Szene gefragt, was ihrer Meinung nach die wichtigsten Fähigkeiten sind, die Unternehmer brauchen, um im heutigen Markt zu bestehen. Das waren die Ratschläge, die sie uns gaben:

Persönlichkeit

„Ich denke, es ist schwer nur eine Fähigkeit zu wählen, die Unternehmer brauchen! Aber – persönliches Branding steht definitiv mit ganz oben. Die Leute wollen Geschäfte mit Menschen machen, nicht mit gesichtslosen Unternehmen. Persönliches Branding ist der Schlüssel zu Glaubhaftigkeit, Einfluss und Verkäufen… indem man den immer weiter zunehmenden digitalen Lärm hinter sich lässt.“ – Sam Hurley

Führungsqualitäten

„Die Fähigkeit, ein Team zu führen und zu inspirieren, ist essentiell für Unternehmer, die ihr Unternehmen voranbringen wollen.“ – Riche Chowdhury

Voraussicht

„Um in der heutigen Wirtschaft erfolgreich zu sein, ist die wichtigste Fähigkeit für Unternehmer, den Markt prognostizieren zu können. Mit der Geschwindigkeit des Wandels, die wir heute sehen, ist es wichtig, der Konkurrenz immer wenigstens einen Schritt voraus zu sein. Sonst stellt sich heraus, dass dein Produkt bereits veraltet ist, bevor es überhaupt am Markt ist.“ – Chris Gledhill

Authentizität

„Authentizität. Viele Menschen verstricken sich zu sehr darin, der Masse zu folgen, und verlieren sich darin. Unternehmer, die hervorstechen, sind nicht Teil der Masse, sie haben eine ganz andere Herangehensweise an Erfolg. Sie wissen, wer sie sind, sie leben auf authentische Art und ihre Marken stehen meilenweit über dem Rest.“ – Sallee Pointsette-Nash

Delegieren und Vertrauen

„Die Fähigkeit zu Delegieren und Menschen zu vertrauen, dass sie ihre Arbeit machen. Ich sehe so viel Start-ups, bei denen die Gründer versuchen, alles allein zu machen. Dadurch machen sie am Ende Vieles nur durchschnittlich oder schlecht. Konzentriere dich darauf, was du gut kannst und stelle Leute an für den Rest.“ – Tim Hughes

Wir sehen mit Stolz was Unternehmer leisten, also nehmen wir uns einen Moment Zeit, um ihre Erfolge zu feiern. Auf die Unternehmer von heute!

99designs Kundenbefragung via Qualtrics

 

Teile diese Infografik indem du den folgenden Code kopierst: