Wie schafft man es, dass die eigene Produktverpackung aus einem Meer von ähnlichen Produkten heraussticht?
Eine unserer Lieblingsmöglichkeiten besteht darin, es ein wenig komplizierter zu machen, mit den coolsten Verpackungstrends 2016. Designer durchdringen ihre Designs mit Textur und geben der Verpackung so eine fühlbare Qualität, die Käufer dazu bringt, die Produkte aus den Regalen zu reißen.

Ein großartiger Weg, diese Fühlbarkeit zu erreichen, ist der Verpackung ein Muster hinzuzufügen. Ein Zusammenspiel von Farbe und Form, das einen kleinen Hinweis darauf gibt, was sich im Inneren befindet oder eine Geschichte erzählt, ohne Worte zu benutzen. Designer machen das schon seit Jahren, aber wenn du genau hinsiehst, wirst du bemerken, dass die Arten der ästhetischen Geschichten, die sie erzählen, sich von Jahr zu Jahr ändern.

Hier sind fünf unterschiedliche Wege, wie du die heißesten Verpackungstrends 2016 nutzen kannst –  indem du Muster verwendest, um strukturelles Design zu kreieren und aus der Masse herauszustechen:

1. Holzhaltige Naturpapiere

Den rein natürlichen, umweltfreundlichen Designtrend im Verpackungsdesign spielt das Holzstoffmuster aus. In einer Nachahmung der Unvollkommenheit, die man in handgefertigten Blättern findet, arbeiten diese Firmen Texturen von höchster Qualität in ihre Designs ein.

Paper pulp
Paper pulp
Paper pulp
Paper pulp
Paper pulp

2. Marmoriert

Eine Technik, die seit Jahrhunderten Hochwertigkeit impliziert, hat sich Marmorpapier längst um einige wirklich gute Produkte gewickelt. In den letzten Jahren haben Designer sich originelle Herangehensweisen an dieses uralte Konzept ausgedacht, um eine einzigartige Verpackung zu schaffen – ob man nun einem harten Muster in Schwarz-weiß folgt oder Schwaden von weichen, hellen Paletten kreiert.

Marbling
Marbling
Marbling
Marbling
Marbling

3. Topografische Karten

Oh, all die Orte, an die wir gehen werden – In der Designindustrie zumindest nutzen wir unsere topografiebezogenen Verpackungen als Wegweiser. Line Art hat die Welt des Logo Designs erobert und auf ähnliche Weise haben diese verschachtelten Karten, zusammengesetzt aus dünnen Konturen, ihren Weg in das Design gefunden, das alle möglichen Produkte umgibt, besonders solche in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Egal, ob sich die Marketingstrategie auf den exotischen Herkunftsort oder die lokale Produktion konzentriert, es ist eine angesagte und saubere Art, sich auf einen Ort zu beziehen.

Topographic maps
Topographic maps
Topographic maps
Topographic maps
Topographic maps

4. Pünktchen

Pünktchen sind ein unausweichliches kulturelles Phänomen – und eines, das fast so oft zwischen modern und traditionell schwankt wie sein bekannter Partner, der Streifen. Wir sehen in letzter Zeit immer mehr dieser Kleckse und, ob sie nun gleichmäßig und symmetrisch oder zerstreut und verworren sind, es gibt etwas ausgesprochen Reizvolles an diesen kleinen Dingern in großer Zahl.

polka dots
polka dots
polka dots
polka dots
polka dots

5. Erzählend

Einige unserer liebsten Motive dieses Jahres sitzen rittlings auf einem schmalen Grad zwischen Muster und Illustration. Mit genügend Fluss und Wiederholung können erzählerische Zeichnungen als Muster fungieren, wie man an den Beispielen unten sieht.

Daher, egal ob das Muster abhängig von Symmetrie, einem linearen oder nicht-linearen Storytelling-Muster ist, bieten sie eine Kulisse, um uns stundenlang zu unterhalten.

Narrative
Narrative
Packaging Trend: Narrative
Packaging Trend: Narrative
Packaging Trend: Narrative