Panel zur Internationalisierung von Start-ups

Dass es weitaus mehr als als nur den guten Willen braucht, um das eigene Unternehmen für den globalen Markt fit zu machen, wurde am vergangenen Donnerstag ziemlich schnell klar. Der Mensch und die zwischenmenschlichen Beziehungen im Team, zu anderen Partnern im In- und Ausland und zur eigenen internationalen Community gelten als Schlüsselfaktoren, um den Weg über die Ländergrenzen hinweg so erfolgreich und reibungslos wie möglich zu gestalten.

Panel internationalization

Teilnehmer des Panels: Derk Marseille (Moderator), Simon Fabich (MONOQI), Florian Meissner (EyeEm) und Patrick Llewellyn (99designs)

99designs und die Factory Berlin hatten letzte Woche zum Panel über die globale Ausweitung von Start-ups geladen. 99designs CEO Patrick Llewellyn, EyeEm Co-Founder Florian Meissner und MONOQI Gründer Simon Fabich teilten in entspannter Atmosphäre ihre individuellen Erfahrungen der letzten Monate und Jahre mit dem Publikum. Die Unternehmer befinden sich in unterschiedlichen Phasen ihrer Internationalisierung. 99designs siedelte nach der Gründung in Australien nach San Francisco (jetzt Oakland) über und hat seitdem Teile Lateinamerikas, Europas und in diesem Jahr auch den asiatischen Markt erschlossen. Leidenschaft und Durchhaltevermögen sind zwei treue Begleiter auf dem Weg zu anderen Kontinenten, weiß Patrick Llewellyn. Zum einen ist die Power und Ausdauer des eigenen Teams von großer Bedeutung. „Es kostet viel Kraft und Energie, neue Märkte zu erschließen. Das geht nicht spurlos an dir vorbei. Du muss viel reisen, Zeit und Mühe investieren. Und auch alle technischen Komponenten müssen 1A vorbereitet werden“, so Llewellyn. Zum anderen gilt es, auch außerhalb des etablierten Netzwerks starke Partner in den anvisierten Ländern zu finden. Um hier erfolgreich zu sein, lohnt es sich, sich intensiv mit den Gegebenheiten anderer Kulturen auseinanderzusetzen. Das Verständnis für die fremde Kultur ist die Eintrittskarte zu neuen Märkten. Nur so ist es möglich, ein stabiles Netzwerk und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen aufzubauen und den Wünschen und Bedürfnissen der neuen Kundschaft gerecht zu werden.

Die Vibes der Community spüren

Was alle drei Start-ups neben ihren internationalen Expansionsplänen und -erfahrungen außerdem gemeinsam haben, ist eine weltweite Künstler-Community, die der globalen Ausweitung der Geschäfte nicht zuletzt den Schwung gibt. “Die ersten Schritte zur Internationalisierung unseres Unternehmens hat unsere Fotografen-Community angestoßen. Während wir noch aus nur einem Büro agierten, waren unsere Fotografen bereits auf der ganzen Welt für die ganze Welt unterwegs“, erzählt Florian Meissner, Co-Founder von EyeEm, einer Plattform mit mehr als 13 Millionen Fotografen aus aller Welt. Die Vibes, neue Länder und Märkte zu erschließen, kommen also nicht zuletzt aus den eigenen Künstler-Reihen. So ist auch MONOQI auf den Geschmack gekommen und hat zunächst das Vereinigte Königreich und die Schweiz ins Visier genommen.

Mit- und nicht gegeneinander

Konkurrenzgerangel, scharfe Töne und betriebswirtschaftliches Profilieren gibt es nicht. Bereits die Gesprächskultur der Teilnehmer und Zuschauer verrät, dass es nur zusammen geht. In der sehr persönlich anmutenden Runde wundert es am Ende nicht, dass es so scheint, als basierten die Entscheidungen für ein Expansionsland viel mehr auf Menschen als auf einem straffen Businessplan oder gegebenen Unternehmensstrukturen. Da sind sich die drei Unternehmer einig. Lokale Partner zu finden, die vertraut sind mit ihren länderspezifischen Märkten, Respekt und Vertrauen stehen auf der Liste ganz oben; dicht gefolgt von Kapital, Fleiß, Geduld und Durchhaltevermögen. Nach anderthalb Stunden Diskussion spürt man eines ganz deutlich: Leidenschaft und Euphorie sind der Motor, der die drei jungen Männer antreibt. Und so schließt Patrick Llewellyn den Abend mit den Worten “It is competitive but there is no better time to start than now! There is so much going on out there in the tech industry. Be passionate! Go for it!”

Wir haben nichts hinzuzufügen.

 

Für mehr News rund um Start-ups, Design und Kommunikation werdet Fan unserer Facebookseite und erfahrt alle Neuigkeiten sofort!