Wenn du an Cyberpunk-Design denkst, stellst du dir wahrscheinlich Neonlichter, Wolkenkratzer und dystopische Hintergründe vor. Das trifft auch alles zu, aber Cyberpunk ist noch so viel mehr.

Cyberpunk ist eine große kulturelle Bewegung, die sowohl Film und Mode als auch Design umfasst – und aus einem Untergenre des Sci-Fi entstand. Cyberpunk wird oftmals als „High Tech, Low Life“ beschrieben – also im Grunde eine Welt mit fortschrittlicher Technologie, bewohnt von Menschen, die sich den Luxus nicht leisten können. Wie bei allen Designtrends, gab es auch bei der Cyberpunk-Ästhetik ein Auf und Ab, aber in den vergangenen Jahren hat sie eine merkliche Renaissance erlebt.

Das Jahr 2020 spielt für Cyberpunk eine wichtige Rolle. Viele Cyberpunk-Romane und -Spiele spielten in der Zeit, in der wir momentan leben. Da wäre Ridley Scotts Blade Runner, das im Jahr 2019 spielt, der Spielklassiker Cyberpunk 2020 aus den 80er-Jahren und auch der Cyberpunk Manga-Klassiker Akira spielte im Jahr 2019. 2020 wird zudem das mit Spannung erwartete Rollenspiel Cyberpunk 2077 erscheinen. Heute sehen wir Cyberpunk im modernen Grafikdesign, in der Mode und im Film.

Cyberpunk 2077 videospiel
Das mit Spannung erwartete Videospiel Cyberpunk 2077 via Forbes

Eine kurze Geschichte des Cyberpunk

Nach dem 2. Weltkrieg erlangten elektronische Geräte im modernen Alltag zunehmend an Bedeutung. Die Menschen blickten natürlich in die Zukunft und stellten sich eine Welt vor, in der die Erfindung von Robotern weiter fortgeschritten war. Dies inspirierte eine Generation von Science-Fiction-Autoren und Künstlern dazu, Vorhersagen für die Zukunft zu treffen, beginnend mit Philip K. Dicks Träumen Androiden von elektrischen Schafen?

Es ist unmöglich, jedes bahnbrechende Kunstwerk des Cyberpunks zu nennen, doch wir werden dir einen Überblick über seine Ursprünge und Entwicklungen über die Jahrzehnte hinweg geben, damit du die Bedeutung des Cyberpunk im zeitgenössischen Design besser verstehst.

1968 — Philip K. Dicks Träumen Androiden von elektrischen Schafen?

Philip K. Dicks Träumen Androiden von elektrischen Schafen war der Katalysator, der das Cyberpunk-Genre ins Rollen brachte.

Träumen Androiden von elektrischen Schafen? Philip K.Dick - buchcover in cyberpunk-optik
Träumen Androiden von elektrischen Schafen? Via World of Books.

1982 — Ridley Scotts Blade Runner

Ridley Scotts Meisterwerk Blade Runner aus dem Jahr 1982 basierte auf Philip K. Dicks Roman Träumen Androiden von elektrischen Schafen? Blade Runner ist finster und düster und gespickt mit den glitzernden Lichtern urbaner Wolkenkratzer.

Das diffuse, dystopische Los Angeles in Blade Runner wurde größtenteils von Konzeptdesigner Syd Mead konzipiert, der später auch an Aliens und Tron arbeitete und darüber hinaus eine zukünftige Generation von Cyberpunk-Designern inspirierte.

Science-Fiction ist Realität, die ihrer Zeit voraus ist.
- Syd Mead, Blade Runner Konzeptdesigner
Bladerunner Ridley Scott Poster mit cyberpunk-ästhetik
Bekanntes Blade Runner Poster via Vintage Movie Posters

1984 — William Gibsons Neuromancer

William Gibsons Debütroman Neuromancer ist eines der bekanntesten Cyberpunk-Werke, die je geschrieben wurden. Neuromancer prägte den Begriff „Cyberspace“ und hatte ebenfalls großen Einfluss auf den Blockbuster Matrix aus dem Jahr 1999. Zu dieser Zeit fand vom Cyberpunk beeinflusstes Buchcover-Design seinen Rhythmus mit Airbrush-Techniken und kräftigen Farbschemata.

Neuromancer von William Gibson buchcover im cyberpunk-design
Kultklassiker Neuromancer via Wikipedia

1988 — Akira

Die unglaubliche Animation von Akira ist auch 30 Jahre nach ihrem Debüt noch optisch ansprechend und eindrucksvoll. Ursprünglich ein Manga von Katsuhiro Otomo, hat Akira zahlreiche Künstler von Wes Anderson bis Kanye West beeinflusst.

Akira poster im cyberpunk-design
Japanischer Cyberpunk Akira via The Original Underground

1988 — Snatcher

Akira inspirierte auch die Arbeit von Kanomis Videospiel SnatcherSnatcher ist ein grafisches Abenteuerspiel, das sich auf Animes bezieht und an typische Handlungen und Designs des Cyberpunk angelehnt ist.

Cyberpunk 2077 videospiel
Highly anticipated videogame Cyberpunk 2077 by Forbes

1999 — Matrix

Matrix wurde stark von William Gibsons Neuromancer beeinflusst und spielt um die Jahrhundertwende. Die Veröffentlichung von Matrix fiel mit der weltweiten Angst vor dem Millennium Bug zusammen, einem Phänomen,  bei dem Computernutzer und Programmierer glaubten, dass die Computer nach dem 31.12.1999 nicht mehr funktionieren würden.

The Matrix poster in Cyberpunk-optik
Matrix Poster via IMDB

1980er – 1990er — Mondo 2000

Mondo 2000 war ein Cyberpunk-Magazin, das zwischen den 1980er-Jahren und 1990er-Jahren in Kalifornien veröffentlicht wurde. Es behandelte Cyberpunk-Themen wie virtuelle Realität und hatte großen Einfluss auf das später gegründete Magazin Wired. 3D-Design und verspielte Typografie wurden experimenteller und außergewöhnlicher, besonders in den 90ern.

Mondo 2000 magazine-cover in cyberpunk-ästhetik
Mondo 2000 Magazin-Cover von Neon Dystopia

Cyberpunk im modernen Design

Nach der Jahrtausendwende wurde Cyberpunk im Design ein wenig kitschig, doch 2020 erleben wir eine große Cyberpunk-Renaissance. Die gesamte Ästhetik legt ein angesagtes und maßgebliches Comeback hin.

Elon Musk hat gerade erst seinen Cybertruck vorgestellt, Matrix-Star Keanu Reeves hat eine Hauptrolle im Videospiel Cyberpunk 2077 und mittlerweile scheint man überall, wohin man sieht, Neongrün zu finden.

Cyberpunk als Designtrend muss nicht unbedingt urbane Dystopien und fliegende Autos enthalten. Heutzutage nutzen moderne Designer das Weltbild des Cyberpunk als Ausgangspunkt für ihre Arbeiten. Ungewöhnliche Grafikdesign-Layouts, digital bearbeitete Typografie und kräftige Farbschemata sind momentan extrem beliebt und geben uns einen aufregenden und irgendwie beunruhigenden Blick in die Zukunft.

Schauen wir uns einmal einige zeitgenössische Künstler an, die mit Cyberpunk-Einflüssen experimentieren.

Die Empathie-Dystopie des Designers Michel Clansen

Der deutsche Grafikdesigner Michel Clansen verwendet klassische Cyberpunk-Motive wie proleptisches Design und „Empathie-Dystopien“ – eine Idee, die erstmals in Philip K. Dicks Träumen Androiden von elektrischen Schafen? aufgegriffen wurde.

Clansen ist einer der Vorreiter darin, Cyberpunk im modernen Design einzubringen, indem er einen berauschenden Mix aus 90er-Jahre Cyberkultur und Futurismus in seinen Designs nutzt.

Michel Clansen cyberpunk-design
Michel Clansen Cyberpunk Design via Its Nice That

Bráulio Amados digital bearbeitete Typografie

Momentan sieht man im modernen Grafikdesign viele Einflüsse des Cyberpunk. Achte auf laute, gegensätzliche Farbschemata, ungewöhnliche Layouts und verspielte, digital bearbeitete Typografie, die sich nicht an klassische Regeln hält. Bráulios Posterdesigns folgen keiner klaren Struktur. Gegensätzliche Neonfarben, die von einer unscharfen Textur komplimentiert werden, sind das perfekte Beispiel für nostalgischen Futurismus in Reinkultur.

Bráulio Amado cyberpunk typografie
Cyberpunk Farben via badbadbadbad

Bekannte düstere, dystopische Motive von A3

A3 bringt die dunkle Düsterkeit einer dystopischen Zukunft und die klassischen Neonfarben des Cyberpunk in seinem Logodesign für Thirst Kitchen ein. Das Bild gibt dir das Gefühl, einer der Flüchtlinge aus Ridley Scotts Blade Runner zu sein.

Thirst Kitchen logo im stil des cyberpunk
Düsteres Neonlogo von A3

Hui Yeon Hwangs Verwendung von Neonfarben

Das Magazin Wired beschäftigt sich damit, wie aufkommende Technologien Kultur, Wirtschaft und Politik beeinflussen, daher macht es absolut Sinn, dass wir Hui Yeon Hwangs wiedererkennbares und zukunftsorientiertes Grafikdesign auf dem Cover der Oktoberausgabe 2018 des Wired-Magazins sahen.

Wired Magazine Cover im cyberpunk-design
Wired Magazin, Cover von Hui Yeon Hwang via https://huiyeonh.com/

Selbstbewusste Uneinheitlichkeit von Vukn

Vukn bricht mit den herkömmlichen Regeln, indem er kräftige, gegensätzliche Farben, unorthodoxe Layouts und uneinheitliche Schriftarten verwendet, um eine wahre Cyberpunk-Atmosphäre zu schaffen.

Cyberpunk inspirierte Farben
Künstliche Farben und Punk Layout via Vukn

Die Akira-artigen Illustrationen von Vinne Art

Diese Illustration von Billie Eilish von Vinne Art ist eine perfekte Cyberpunk-Version des 18-Jährigen Superstars. Billies typische grüne Haare sind von Natur aus Punk und haben sogar die Catwalk-Show für Dries Van Notens Herbstkollektion 2020 inspiriert. Der Kreislauf der Trends hört nie auf!

Cyberpunk Billie Eilish Illustration
Cyberpunk Billie Eilish via Vinne Art

John Baiatuls futuristischer Glitch-Effekt

Glitch-Effekte sind ein sehr guter Weg, um jedem Design eine beunruhigende, futuristische Atmosphäre zu verleihen und ihm gleichzeitig Tiefe und Textur zu geben. John Baiatuls Logodesign für ein Videospiel nutzt auch die für Cyberpunk typischen gegensätzlichen Farben.

Glitch effect logo
Retro-futuristisches Glitch-Logo von John Baiatul

Ein neues Zeitalter des Cyberpunk

Im realen Jahr 2020 – über das ursprünglich von Philip K. Dick und William Gibson geschrieben wurde – mag es (noch) keine fliegenden Autos geben, aber wir leben in einer anderen Art Dystopie, bei der die Menschen den ganzen Tag auf ihre Bildschirme starren, politische Kampagnen im Internet manipuliert werden können und du ein Headset aufsetzen kannst, um eine komplett andere Welt zu simulieren. Die Anwesenheit von Cyberpunk-Design in unserem derzeitigen sozialen Klima fühlt sich zutreffender an als jemals zuvor.

Du möchtest ein umwerfendes Cyberpunk-Design?
Arbeite mit unseren talentierten Designern.