Digitales Marketing vs. traditionelles Marketing: Worin liegt der Unterschied zwischen den beiden und welches eignet sich am besten für deine Marke? Wähle die richtige Form des Marketings und führe deine Marke zum Erfolg. Wir helfen dir bei der Entscheidung, ob digitales oder traditionelles Marketing.

illustration of traditional marketing vs digital marketing options
Illustration von OrangeCrush

Was ist digitales Marketing?

Vereinfacht gesagt nutzt digitales Marketing digitale, onlinebasierte Kanäle wie Webseiten und Social Media als Tools, um Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.

Wenn du die sozialen Medien nutzt, wirst du die aufpoppenden Anzeigen sehr gut kennen. Das ist digitales Marketing.

Was ist traditionelles Marketing?

Traditionelles Marketing auf der anderen Seite beinhaltet traditionelle Kanäle wie Reklametafeln und Printmedien. Stell dir Don Draper in Mad Men vor, wie er sich TV-Spots und Werbetexte für Coca-Cola überlegt.

Bis das Internet in den 90ern aufkam, war traditionelles Marketing so ziemlich die einzige Form des Marketings.

Example for digital marketing: modern app design
Ein modernes App-Design von George Will
Example for traditional marketing: Classic magazine cover design
Ein klassisches Magazin-Cover von FuturisticBug

Digitales Marketing vs. traditionelles Marketing: Wo liegt der Unterschied?

Der größte Unterschied zwischen digitalem und traditionellem Marketing ist das Medium, durch das die Zielgruppe einer Werbung begegnet. Während traditionelles Marketing traditionelle offline Medien wie Magazine und Zeitungen verwendet, nutzt digitales Marketing digitale online Medien wie Social Media oder Webseiten.

Lizzo Rolling Stone cover
Berühmtes Rolling Stone Cover von Lizzo via Rolling Stone

Natürlich bedeutet traditionelles Marketing nicht, dass es altmodisch ist. Traditionelles Marketing spielt noch immer eine wichtige Rolle in den Leben der Menschen und Unternehmen, da sich immer mehr Leute eine Pause von der digitalen Welt wünschen.

Das immersive Erlebnis einer eindrucksvollen TV-Werbung und das haptische Gefühl eines Magazins wie dem Rolling Stone sind heutzutage genauso wichtig wie vor 20 Jahren, da sie einen bleibenden Eindruck in deinem Gedächtnis hinterlassen. Du bindest dich unbewusst emotional an ihre Marke, was bedeutet, dass sie immer in deinem Bewusstsein ist.

Sky Scanner Instagram Ad
Verlockende Urlaubsanzeige auf Instagram via Sky Scanner

Digitales Marketing ist ebenso wichtig wie traditionelles Marketing, wenn nicht gar wichtiger. Digitales Marketing nutzt alles, womit du tagtäglich im Internet zu tun hast, um dich zu erreichen

Wenn du nach Urlaubsideen für deinen nächsten Wochenendtrip googelst, ist es sehr wahrscheinlich, dass du kurz darauf eine personalisierte Anzeige von Sky Scanner sehen wirst.

Für die meisten Menschen ist es Teil des Alltags, für mehrere Stunden am Tag das Internet zu nutzen. Digitales Marketing nutzt dies zu seinem Vorteil, indem es auf clevere Weise auf allen digitalen Kanälen Werbebotschaften einbindet.

Welche Marketingform solltest du nutzen?

Der Schlüssel zu einer tollen Marketingkampagne besteht darin, die richtige Balance zwischen traditionellem und digitalem Marketing zu finden. Im Jahr 2020 ist digitales Marketing das Yin zum Yang des traditionellen Marketings. Beide spielen bei einer Marketingstrategie eine wichtige Rolle. Ihre Wirkung wird sogar noch verstärkt, wenn sie im Einklang miteinander genutzt werden.

Nimm zum Beispiel Guinness. Ihre Werbespots sind auf Grund ihrer einzigartigen und starken Filmkunst berühmt-berüchtigt. Auch 20 Jahre später ist die „Surfer“-Kampagne von Guinness aus dem Jahr 1999 einer der besten Werbespots aller Zeiten. Doch trotz dieses legendären Status muss Guinness mit der Zeit gehen und digitales Marketing in seine Strategie einbinden, damit ihnen nicht riesige Werbemöglichkeiten entgehen.

Via Guiness

Um eine breitere und jüngere Zielgruppe zu erreichen, hat Guinness vor Kurzem seinen Marketinghorizont erweitert, indem sie Video-Content produziert haben, der extra für Facebook und Instagram entworfen wurde. Statt einfach ihre TV-Spots neu aufzulegen, waren die Videos ihrer Kampagnen speziell auf Facebook und Instagram zugeschnitten und sprachen genau die Zielgruppe an, die sie im Sinn hatten.

Das Ergebnis war eine visuell atemberaubende und eindrucksvolle Social-Media-Kampagne über die Compton Cowboys und ihre Liebe zu ihren Pferden. Absolut angesagtes und teilungswürdiges Futter für Instagram.

Guiness Digital Marketing
Modernes digitales Marketing von Guinness via Marketing Week

Schauen wir uns mal genau an, wo die Unterschiede zwischen digitalem und traditionellem Marketing liegen und welche Vor- und Nachteile sie haben.

Traditionelles Marketing: Vor- und Nachteile

Mit dem Aufkommen der sozialen Medien wird traditionelles Marketing von Vermarktern häufig unterschätzt. Traditionelles Marketing ist allerdings immer noch im Alltag der Konsumenten präsent. Wenn du das Budget für Kampagnen in Magazinen und TV hast, könnte dein Geld dort gut angelegt sein.

Reading the newspaper
Traditionelles Marketing in der Zeitung. Illustration von gOrange

Zu den traditionellen Marketingkanälen gehören:

  • Außenwerbung (Reklametafeln, Folien an Bussen/Taxen, Poster etc.)
  • Rundfunk (TV, Radio etc.)
  • Print (Magazine, Zeitungen etc.)
  • Briefsendung (Kataloge etc.)
  • Telemarketing (Anrufe SMS)
  • Schaufensteraushänge
digitales vs. traditionelles marketing pros und cons in der übersicht
Die Vor- und Nachteile traditionellen Marketings

Vorteile:

Wirkungsvoll und leicht verständlich
Eine optisch auffällige Reklametafel oder eindrucksvolle TV-Werbung sind für die meisten Menschen ein Teil des Alltags. Sie sind leicht verständlich und oftmals unterhaltsam.

Gedruckte Werbematerialien sind von längerer Dauer
Wenn du eine Anzeige in der NY Times schaltest, wird sie dort so lange zu sehen sein, bis sie recycelt wird. Und das ist super, wenn der Konsument ein eifriger Sammler ist.

Einprägsamer
Etwas, das du im richtigen Leben siehst, ist einprägsamer als etwas, das du auf deinem Telefon siehst. Die Vorfreude auf die neuen Spots beim Super Bowl oder eine wunderschöne und beeindruckende Anzeige in einem Schaufenster wird sich eher in dein Gedächtnis einbrennen als eine Werbung auf Instagram, bei der du wahrscheinlich in Bruchteilen von Sekunden weiterscrollst.

Nachteile:

Es ist schwieriger, den Erfolg der Kampagnen zu messen 
Es gibt Möglichkeiten, den Erfolg traditioneller Marketingkampagnen zu messen, wie beispielsweise Marken-Tracking, aber sie sind nicht annähernd so genau oder intelligent wie die Tools für digitales Marketing.

Oftmals teuer
Wenn deine Marke noch in den Kinderschuhen steckt, hast du häufig nicht das Budget für eine vierseitige Anzeige in der Vogue. Viele Formen des traditionellen Marketings kosten sehr viel Geld.

Keine direkte Interaktion mit den Kunden 
Im Gegensatz zu Social-Media-Marketing bleibst du relativ im dunkeln darüber, wie deine Zielgruppe auf dein Marketing reagiert.

Digital marketing illustration
Digitaler Konsument. Illustration von HenryLim

Digitales Marketing: Vor- und Nachteile

So wirkungsvoll traditionelles Marketing auch ist, wir dürfen nicht vergessen, dass wir alle im Internetzeitalter leben.

Laut ClickZ „nutzen 57 % der Menschen weltweit das Internet. Im Schnitt verbringen die Menschen jeden Tag 6 Stunden und 42 Minuten online. 2021 werden geschätzt 73 % der Onlinekäufe auf Mobilgeräten stattfinden.“

Das ist unglaublich viel Zeit und Gelegenheit für cleveres digitales Marketing.

Zu den digitalen Marketingkanälen gehören:

  • Social Media (Facebook, Instagram etc.)
  • Webseiten
  • Content Marketing
  • Affiliate Marketing
  • Inbound Marketing
  • E-Mail Marketing
  • PPC (Pay per Click
  • SEM (Suchmaschinenmarketing)
digitales vs traditionelles marketing pros und cons in der übersicht
Die Vor- und Nachteile digitalen Marketings

Vorteile:

Mehr Möglichkeiten für Engagement
Durch Kanäle wie Social Media kannst du sehen, was deine Zielgruppe über deine Marke und ihr Marketing denkt. Wenn dein Marketing geteilt, geliked und jede Menge positive Kommentare bekommen hat, weißt du, dass du etwas richtig gemacht hast.

Erfolg der Kampagnen ist leicht messbar
Im Gegensatz zu traditionellem Marketing lassen sich die Einzelheiten digitalen Marketings außergewöhnlich gut messen. Dadurch weißt du genau, wie gut deine Aktivitäten funktionieren und was du beim nächsten Mal besser machen solltest.

Ermöglicht cleveres Targeting
Wenn du die die nötigen Tools hast, um gezielt eine 29 Jahre alte Autorin mit deinem Marketing anzusprechen, die Lizzo und Guinness liebt, kannst du auch den perfekt zugeschnittenen Content liefern.

Nachteile:

Digitale Anzeigen können als nervig betrachtet werden
Stell dir vor, du bist auf Facebook und willst nur herausfinden, was deine alten Schulfreunde heutzutage machen. Plötzlich bekommst du die schreckliche Anzeige für ein Mittel gegen die peinliche Krankheit zu sehen, nach der du gestern Abend gegoogelt hast. Das wird mit Sicherheit dazu führen, dass du genau die Marke, die dieses clevere Targeting genutzt hat, nicht magst.

Weniger beständig
Digitales Marketing wie Google Ads, Banner, Werbemails oder Anzeigen in den sozialen Medien können einen flüchtigen, temporären Charakter haben. Sie sind nicht greifbar und können leicht ignoriert werden. Wenn deine Zielgruppe weiterscrollt oder zur nächsten Seite klickt, wird deine Anzeige von ihrem Bildschirm verschwunden sein.

Entwickelt sich immerzu weiter
Um das Beste aus deinem digitalen Marketing herauszuholen, musst du viel lernen. Jeder Kanal erfordert in der Regel seine eigenen Experten, von Suchmaschinenmarketing bis hin zu Social Media braucht jeder Kanal einen Profi, damit du das Meiste für dein Geld bekommst. Eine grundsätzliche Marketingstrategie für die sozialen Medien ist allerdings ein guter Anfang. Schau dir unseren Guide zu einer digitalen Marketingstrategie an, um dich zu inspirieren.

Finde heraus, was für dich funktioniert

Letzten Endes haben sowohl digitales als auch traditionelles Marketing ihre Vor- und Nachteile, aber der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, herauszufinden, was du unter Berücksichtigung deines Budgets und deiner Zielgruppe für dein Marketing benötigst.

Traditionelle Marketingkanäle werden von der Generation der Baby Boomer und der Generation X häufig besser angenommen. Dies sind Menschen, die beispielsweise einen Fernseher besitzen und lieber eine Zeitung kaufen. Andererseits eignet sich digitales Marketing überraschend gut für alle Altersklassen, nicht nur Millennials und die Generation Z.

Die Moral der Geschichte: Sowohl digitales als auch traditionelles Marketing kann für dich funktionieren, so lange du weißt, was deine Zielgruppe will.

Du benötigst herausragende Werbematerialien?
Unsere Designer können so ziemlich alles für dich designen.