Wie schafft es eine Marke, unter Milliarden von YouTube-Videos und -Kanälen auf dieser Plattform hervorzustechen? YouTube-Branding ist eine spezielle und komplexe Angelegenheit; es richtig zu machen bedeutet, entdeckt zu werden. Ich werde dir alle Besonderheiten des YouTube-Brandings erklären, damit du deine Mitbewerber überstrahlst und auf einer ganz neuen Ebene eine Verbindung zu deiner Zielgruppe aufbaust.

YouTube ist eines der wichtigsten Marketingtools und viele Studien zeigen, dass Videos für viele Menschen das bevorzugte Medium sind. Und doch wird YouTube im Vergleich zu anderen Social-Media-Kanälen und Plattformen oftmals übersehen. Viele sind besorgt, dass die Videoplattform übersättigt ist oder dass es sich als zu teuer und schwierig erweisen könnte, ansprechenden Content für dieses Medium zu kreieren. Bevor wir also auf den Zug aufspringen, lass uns einmal einen Blick auf die Vorteile von YouTube-Branding werfen.

YouTube-Branding sorgt für Präsenz

86 % der Unternehmen nutzen derzeit Videos als Marketingtool; du solltest also einen guten Grund haben, falls deine Marke nicht dazuzählt. Einer der größten Vorteile von YouTube ist, dass es Markenpräsenz bietet und die Möglichkeit, eine globale Zielgruppe zu erreichen. Da YouTube zu Google gehört, helfen deine Videos auf der einen Plattform dabei, einen größeren Teil deiner Zielgruppe auf der anderen zu erreichen. Dies verbessert auch langfristig die Sichtbarkeit deiner Videos, angesichts der Tatsache, dass die meisten Inhalte auf anderen Plattformen nur eine kurze Lebensdauer von ein paar Stunden bis Tagen haben.

Youtube-thematische Illustration eines Influencers, umgeben von Youtube-Symbolen und -Funktionen
Illustration von OrangeCrush

YouTube bietet dir zudem wichtige Kanal-Diversifizierungen, damit du möglichst viele Menschen auf verschiedenen Plattformen erreichen kannst. Diese größere Sichtbarkeit trägt zu einer besseren Leadgenerierung bei, da dein Content mehr potenzielle Kunden erreicht.

YouTube ist eine tolle Plattform, um deine Kompetenz und Glaubwürdigkeit als Marke auszubauen. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie du deinen YouTube-Kanal erfolgreich brandest und an welcher Stelle du Elemente deiner Markenidentität einbringen kannst. Wir werden auch darüber reden, wie du deine Sichtbarkeit und dein SEO optimieren kannst, indem du Keywords verwendest, nach denen die Leute suchen, um die Chance zu erhöhen, dass potenzielle Kunden deine Videos finden. Und am Ende dieses Artikels besprechen wir verschiedene Themen für deine Videos, die deine Videos noch wirkungsvoller machen können, um Vertrauen bei deiner Zielgruppe aufzubauen.

Wie du deinen YouTube-Kanal brandest

Definiere deine Marke

Wie Julie Andrews in Sound of Music singt: „Let’s start at the very beginning, a very good place to start…”: Beim ersten Schritt geht es darum, eine wiedererkennbare Marke zu kreieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob du mit deinem YouTube-Kanal eine Marke aufbauen oder sie um dieses neue Medium ergänzen willst.

Nimm Make-up-Vlogging als Beispiel; dabei handelt es sich um eine riesige Industrie, in der jede Woche neue Influencer auftauchen. YouTuberin Jackie Aina hat ihre Markenidentität mit ihrer authentischen Persönlichkeit und ihrem Sinn für Humor geformt. Sie zeigt in jedem Video-Tutorial Memes und sorgt für eine inklusive, positive und humorvolle Interaktion mit der Beauty-Branche, die die Zuschauer:innen lieben. Wie implementierst du nun also eine konkrete, einheitliche und erfolgreiche Markenidentität auf YouTube?

Aufnahme des YouTube-Kanals von Vloggerin Jackie Aina, die sich auf Schönheit konzentriert
Mit Jackie Aina wird das Erlernen neuer Make-up-Techniken zu einer unterhaltsamen Reise!

Fakten zum Branding

Wir bei 99designs kennen uns mit Branding aus. Lass uns also die Grundlagen einiger wichtiger Branding-Elemente durchgehen. Zusätzlich bieten wir ein paar Links, unter denen du noch mehr erfährst. Um deine Marke zu definieren, solltest du dir diese Fragen stellen:

  • Wer bist du als Unternehmen?
  • Was macht dich im Vergleich zu ähnlichen Unternehmen einzigartig?
  • Wie lautete dein Mission Statement? Welches Ziel hast du?
  • Welche Werte vertrittst du?
  • Wer ist dein idealer Kunde?

Setze als Nächstes diese drei Eckpfeiler um:

  • Deine Marke ist die Art und Weise, wie die Außenwelt dein Unternehmen wahrnimmt
  • Dein Branding ist das Formen einer unverwechselbaren, einzigartigen Marke; mit ihm erweckst du deine Marke zum Leben.
  • Deine Markenidentität sind die kreativen Elemente, die in den Branding-Prozess einfließen, wie deine Website, Social Media und dein Logo, die deiner Zielgruppe deine Werte, deinen Zweck und deine Botschaft vermitteln.

Lerne, wie du diese Elemente meisterst und gib deiner Marke die bestmögliche Chance auf YouTube; eine starke Markenidentität ist essenziell. Deine Markenidentität umfasst diverse Elemente, zum Beispiel die Farbpalette deiner Marke, die Typografie, das Logo, die Bilder, die Markenstimme und die Markenpersönlichkeit. Einen Marken-Styleguide zu erstellen ist ein guter Weg, um all diese Informationen an einem Ort zu sammeln, und essenziell, um einheitlich zu bleiben. Wir werden uns anschauen, welche Rolle diese Elemente spielen, wenn du deine YouTube-Marke ausarbeitest.

Baue einen YouTube-Kanal auf

Du musst auf Google ein „Brand-Konto“ erstellen, damit sich mehrere Nutzer:innen einloggen können, während dein Unternehmen wächst (und wächst und wächst). Das bedeutet, dass du mehrere YouTube-Kanäle eröffnen und managen können wirst. Du kannst einen YouTube-Kanal auch mit deinem normalen Google-Account erstellen, aber dann kannst nur du auf diesen zugreifen und deine persönliche E-Mail-Adresse könnte für Zuschauer:innen zu sehen sein.

Als Nächstes musst du dein Konto verifizieren. Dies erlaubt es dir, Videos, die länger als 15 Minuten sind, und Thumbnails für deine Videos hochzuladen. Halte deinen Marken-Styleguide parat, während du mit dem Designen beginnst und die visuellen Elemente deiner YouTube-Präsenz hochlädst.

Profilbild

Als Profilbild kannst du dasselbe Logo oder Bild von dir nehmen, das du in deinen anderen Social-Media-Kanälen oder auf deiner Website verwendest, um die Markeneinheitlichkeit zu erhalten. Viele Influencer nutzen ein Bild von sich, das ihre Persönlichkeit und die Persönlichkeit ihrer Marke widerspiegelt, wohingegen größere Unternehmen oder Marken, deren Fokus mehr auf dem Produkt oder Service liegen, ihr Logo nutzen. Dein Bild wird an vielen verschiedenen Stellen deines Kanals und in den Kommentaren zu sehen sein, also wähle etwas Ansprechendes, das gut aussieht; achte darauf, dass deine Zielgruppe sich damit identifizieren kann.

Profilbild des YouTube-Kanals von Kara und Nate
Kara and Nate nutzen für ihren Reisekanal ein Foto, auf dem ihre lächelnden Gesichter klar zu erkennen sind.
brave wilderness channel profile image
Brave Wilderness hat ein auffälliges Logo, das die wilde Abenteuerwelt einfängt.

Kanalbeschreibung

In deiner Kanalbeschreibung sollte zu lesen sein, was von deinem Content zu erwarten ist und wann du postest. Die Zuschauer:innen schauen hier nach, um zu erfahren, wer du bist, also lasse deine Markenstimme und Persönlichkeit scheinen! Dies ist auch ein guter Ort für relevante Keywords und Links zu deiner Website und deinen Social-Media-Accounts.

Simone Giertz beschreibung
Die geniale und witzige Stimme von Simone Giertz findet sich auch in ihrer Kanalbeschreibung wieder. Hier erhältst du schnell eine Vorstellung davon, welchen Content sie macht, und doch schafft sie es, zu fluchen und Kacke zu erwähnen. 

Deine Kanal- und Videobeschreibung sollte deine Markenstimme und die Persönlichkeit deiner Markenidentität widerspiegeln. Idealerweise sollte sie im selben Ton daherkommen wie die Videos selbst. Die Beschreibungen sollten außerdem informativ für Leute sein, die zum ersten Mal auf deinem Kanal sind, also füge Links zu deiner Website und anderen Social-Media-Kanälen ein. Auf diese Weise werden sie wissen, wie sie mehr über dein Unternehmen und andere von dir angebotene Dienste erfahren können.

Vergiss nicht, dass YouTube eine Suchmaschine für Videos ist und – genau wie Google – die Suchergebnisse nach Titeln, Keywords, Beschreibungen und anderen Faktoren aufgelistet werden.

Kanalbanner

Dein Kanalbanner wird von Plattform zu Plattform unterschiedlich aussehen, je nachdem, ob man es auf einem Desktop, einem Mobilgerät oder einem Fernseher betrachtet. Designe also ein Bild, das groß genug für alle ist. Idealerweise sollte dein Banner die Maße 2560 x 1440 Pixel mit einem Sicherheitsbereich von 1540 x 427 Pixeln haben und zentriert ausgerichtet sein.

Auch hier lässt sich dein Marken-Styleguide wunderbar anwenden und ein einzigartiges Design kreieren, das zur Farbpalette deiner Marke passt. Dein Banner kann hilfreiche Infos enthalten, zum Beispiel wann du postest, den Slogan deines Unternehmens oder einfach deine visuelle Identität komplimentieren. Es wird empfohlen, deinen Banner jede Woche oder jeden Monat zu ändern, damit dein Kanal aktuell bleibt und du deine neuesten Videos und Produkte rechtzeitig bewerben kannst.

Youtube banner größe
Youtube banner größen
Bedenke, wie dein Bild beschnitten wird, wenn du ein Logo oder Text hinzufügen möchtest. Via Have Camera Will Travel.

Kanaltrailer

Der Trailer ist das Video, das auf deiner Kanal-Homepage zu sehen ist. Du möchtest neue Abonnenten anlocken, indem du mit einem unterhaltsamen Vorschau-Video einen guten ersten Eindruck hinterlässt. Dein Trailer sollte zeigen, worum es auf deinem Kanal geht und weshalb sie dich abonnieren sollten. Du kannst einfach dein wichtigstes oder beliebtestes Video zeigen, um mehr Views zu bekommen. Oder du kannst Informationen wiederholen, die sich auch in deinem Banner finden, zum Beispiel deine neueste Kampagne oder dein aktuellstes Produkt, mit einem Link in der Videobeschreibung, um es zu kaufen oder mehr zu erfahren. Achte darauf, eine gute Videobeschreibung zu verfassen, da diese zusammen mit dem Video auf deiner Seite angezeigt wird.

Auf dem YouTube-Kanal von Netflix ist ein Trailer für eine ihrer neuesten Serien zu sehen, die auch in ihrem Banner beworben wird. Die Trailer-Beschreibung enthält einen Link, der direkt zur Serie führt. Die verschiedenen Elemente sind alle mit dem Netflix-Logo und ihrer Typografie gebrandet, damit keine Zweifel aufkommen, um wessen Kanal es sich handelt.

Netflix's YouTube Layout
Netflix macht sich alle Tools zunutze!

Branden deiner YouTube-Videos

Videotitel

Der Titel deines Videos ist der erste Eindruck, den du bei den Zuschauer:innen hinterlässt und ein wichtiger Faktor, um den YouTube-Algorithmus zu optimieren. Um die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern, solltest du relevante Keywords einbauen, vorzugsweise am Anfang des Titels. Dinge wie den Namen oder die Episodennummer der Serie solltest du dir für das Ende aufsparen. Hinweise darauf, welche Worte die Leute nutzen, um deinen Kanal zu finden, findest du unter „Arten von Zugriffsquellen“ in den YouTube Analytics.

YouTube erlaubt mehr als 70 Zeichen, aber es werden 60 oder weniger empfohlen, damit dein Titel nicht beschnitten wird. Es gibt viele Strategien dazu, wie dein Titel lauten sollte, damit du mehr Klicks bekommst; beispielsweise in Großbuchstaben schreiben, Klammern nutzen und besonders starke Wörter. Aber übertreibe es nicht. Vergiss nicht, wer deine Zielgruppe ist, und sorge dafür, dass deine Titel sie ansprechen.

originelle Thumbnails von Lindsay Elli
Lindsay Ellis kombiniert lustige Titel mit vielen Schlagwörtern und clevere, originelle Thumbnails miteinander, damit die Zuschauer:innen nicht nur eine Vorstellung vom Inhalt des Videos bekommen, sondern Lust darauf, mehr zu erfahren.

Video-Thumbnails

Thumbnails sind in der Regel das erste, was die Zuschauer:innen von deinem Video sehen, daher ist dies die wichtigste Stelle, an der deine Marke glänzen sollte! Je besser es aussieht, umso mehr Leute werden dein Video anklicken und anschauen. Ganz zu schweigen davon, dass 90 % der erfolgreichsten Videos auf YouTube maßgeschneiderte Thumbnails haben!

Erstelle ein Bild in der Größe 1280 x 720 Pixel und füge dein Logo und die Farbpalette deiner Marke ein. Du solltest ein dynamisches, auffälliges Bild nutzen, das sowohl in klein als auch groß gut aussieht. Du musst also sicherstellen, dass die Maße des Bildes perfekt passen: Nicht kleckern, sondern klotzen! Achte darauf, dass dein Thumbnail gut aussieht und ausdrucksstark ist. Gesichter und zusätzlicher Text in einem Thumbnail bewirken wahre Wunder, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer:innen zu erregen.

Daily Show thumbnail
In jedem Thumbnail der Daily Show with Trevor Noah findet sich das Logo der Show und Trevor Noahs Gesicht zusammen mit einem ansprechenden und aufschlussreichem Bild.
How Ridiculous thumbnail
Du kannst darauf wetten, dass ich dieses Video angeklickt habe, nur um zu sehen, wie der große gelbe Ballon platzt! Von How Ridiculous.

Videobeschreibungen

Idealerweise tauchen deine Videos in den Suchen potenzieller Kunden auf und sollten auch für sich allein stehen können, um Zuschauer:innen dazu zu bringen, zu abonnieren oder auf deinen CTA zu klicken. Wenn die Zuschauer:innen in einer Suche auf deine Videos stoßen, ist dies der erste Eindruck, den sie von deiner Marke bekommen. Überlege, inwiefern jedes einzelne Video deine Markenidentität einfängt, bevor man auf deinen Kanal oder deine Website geleitet wird, um mehr über dein Unternehmen zu erfahren.

Beim Schreiben deiner Videobeschreibung solltest du die interessantesten Informationen oder eine kurze Zusammenfassung des Videos zu Beginn erwähnen, noch vor dem Button Mehr anzeigen (innerhalb der ersten drei Zeilen oder ca. 300 Zeichen). Dort, wo die Zuschauer:innen klicken, um die komplette Beschreibung zu sehen, kannst du zusätzliche Informationen wie die komplette Story hinter deinem Video einfügen. An dieser Stelle lassen sich sehr gut Links zu deiner Website und deinen Social-Media-Kanälen einfügen, damit die Leute mehr über deine Marke erfahren können und Links zu deinen Produkten oder anderen relevanten Videos und Playlists finden.

Nutze die Beschreibung, um auch so viele relevante Keywords wie möglich einzufügen, um dein SEO zu verbessern. Achte dabei darauf, so natürlich wie möglich und nicht zu aufdringlich zu klingen. Achte auf sogenanntes „Keyword Stuffing“. Das ist der Trend, jedes erdenkliche Keyword aufzulisten. Das wird nicht gern gesehen und kann dazu führen, dass du von YouTube abgestraft wirst.

Das Beispiel von SEMrush nutzt erfolgreich eine Beschreibung mit vielen Keywords, einschließlich Links zu ihren sozialen Medien und anderen Quellen auf ihrer Seite und hilfreichen Zeitstempeln im Video. Zeitstempel in deine Videobeschreibung einzufügen ist super für das Engagement, da Zuschauer:innen dadurch an die für sie relevanteste Stelle des Videos springen können, statt einfach woanders nach Informationen zu suchen.

SEMrush video beschreibung
SEMrush hat es geschafft, seine 5.000 Wörter starke Videobeschreibung mit hilfreichen Informationen und SEO-optimierten Keywords zu spicken, ohne zu aufdringlich zu wirken.

Playlists

Playlists sind nicht nur ein guter Weg, um deine Videos zu ordnen, sondern geben den Zuschauer:innen auch einen Einblick, worum es bei deiner Marke geht. Außerdem können sie dich als Experten zu deinem bestimmten Thema darstellen und somit als starke Marke, der man folgen sollte. Eine Playlist ist eine Sammlung von Videos, die es dir ermöglicht, Videos mit ähnlichem Inhalt zusammenzustellen, damit diese sowohl für Zuschauer:innen als auch Suchmaschinen leichter zu finden sind. Playlists bringen die Leute auch dazu, mehrere Videos hintereinander zu schauen – wenn ein Video endet, beginnt das nächste Video in der Playlist automatisch.

Philosophy Tube playlists
Philosophy Tube zeigt in seinen Playlists eine große Bandbreite an Wissen zu verschiedenen philosophischen Themen.

Du kannst eine Playlist erstellen, indem du das Video suchst, das du hinzufügen möchtest und auf „Hinzufügen“ unter dem Video klickst. Wenn du bereits eine Playlist erstellt hast, wähle die Playlist aus, der du das Video hinzufügen möchtest. Wenn du eine neue Playlist erstellst, gib den Titel im Fenster unten ein.

Kanalabschnitte

Abschnitte sind eine Möglichkeit, um Videos auf deiner Homepage anzuordnen und deinen Kanal visuell zu branden. Sie helfen dir, die Themen und Videoreihen deines Kanals zu organisieren, damit die Leute ein Gefühl dafür bekommen, worum es bei dir geht. Um einen Abschnitt hinzuzufügen, klicke auf „Anpassen“ auf deiner Homepage, scrolle ans Ende der Seite und klicke auf „Abschnitt hinzufügen“. Von dort aus kannst du eine deiner Playlists oder andere Videos auswählen. Du kannst bis zu zehn Abschnitte in horizontalen Reihen hinzufügen.

loadingreadyrun abschnitte
Du kannst gebrandete Thumbnails nutzen, um Videothemen noch weiter in Abschnitte zu unterteilen. Von loadingreadyrun.

Follower auf YouTube gewinnen

Engagierte Follower auf YouTube helfen dir dabei, deinen Kanal wachsen zu lassen. Diese Zuschauer:innen unterstützen deine Marke bereits und sind gewillt, dein nächstes Video zu schauen. Viele Abonnenten zu haben hilft dir dabei, erfolgreich zu sein, denn mehr Follower bedeutet, dass deine Videos öfter abgespielt und länger angesehen werden, was wiederum beim YouTube-Algorithmus hilft. Zu lernen, wie du den YouTube-Algorithmus meisterst, ist die größte Hürde, aber am besten beginnst du damit, indem du fortwährend guten Video-Content produzierst. Hier sind ein paar Tipps, wie du mehr Follower auf YouTube gewinnst:

SEO-Optimierung

Wir sind bereits ein paar Schritte durchgegangen, wie du dein SEO verbessern kannst, indem du Keywords an den richtigen Stellen verwendest, ansprechende Titel formulierst und auffällige Thumbnails erstellst. Dies wird deinen Videos helfen, in mehr Suchergebnissen aufzutauchen und mehr Follower anzulocken.

Fragen kostet nichts

Der einfachste Weg, um mehr Follower und Abonnenten zu gewinnen, ist Fragen! Es hat einen Grund, weshalb so viele YouTube-Videos damit enden, dass man gebeten wird, das Video „zu liken, zu teilen und zu abonnieren“. Weil es funktioniert! Manchmal brauchen die Leute eine kleine Erinnerung.

Subscribe to Glove and Boots
Glove and Boots bittet die Leute in der Regel am Ende des Videos zu abonnieren. Entweder im Abspann des Videos oder in den Videobeschreibungen. Im Abspann dieses Videos bitten Mario und Fafa die Zuschauer:innen darum zu abonnieren, um über neue Videos benachrichtigt zu werden.

Follower einbeziehen

Das Wichtigste in den sozialen Medien ist Engagement, doch das gilt für beide Seiten. Wenn du eine Beziehung zu deinen Zuschauer:innen aufbaust, werden sie eher wiederkehren, um deine neuesten Videos zu schauen. Antworte auf Kommentare, folge ihren Kanälen, bitte um Vorschläge, veranstalte Wettbewerbe oder führe Umfragen durch.

Gebrandeten YouTube-Content erstellen

Wenn du mit der Entwicklung deines Contents beginnst, musst du dich an die Elemente erinnern, die deine Marke definieren. Welche Werte und Mission hat dein Unternehmen? Wer sind deine idealen Zuschauer:innen? Was unterscheidet dich von anderen YouTube-Kanälen? Diese Fragen werden helfen, deine Nische und den Stil der Videos für dein YouTube-Branding zu definieren. Wenn du bereits eine Marke hast, wird die Beantwortung dieser Fragen Einheitlichkeit zwischen den verschiedenen Medien sicherstellen.

Disney’s Susi und Strolch
Disney kreiert Videos speziell für YouTube, indem sie zum Beispiel ihre Klassiker mit Emojis neu erzählen, um einen modernen Eindruck zu erzeugen, der zu den jungen Nutzer:innen von YouTube passt.

Aus Blogs Videos machen

Wenn deine Website bereits über einen Blog verfügt, kannst du ihn problemlos nutzen, um Videos für deinen YouTube-Kanal zu erstellen! Nutze den Blog als Script und nimm eine Tonaufnahme auf, wie du die wichtigsten Punkte deines Blog-Posts besprichst. Du kannst auch Videos machen, um auf bestimmte Punkte weiter einzugehen, die einer genaueren Erklärung bedürfen oder um kompliziertere Konzepte zu demonstrieren. Du kannst sogar Editor bitten, die visuellen Elemente ansprechender zu gestalten, Videoprogramme wie Unsplash, Pexels Video und HookSounds nutzen oder einfach ein Video einer PowerPoint-Präsentation aufnehmen.

Die (bewährte) Faustregel

Man sollte immer Videos zu aktuellen Themen, aber auch zu allgemeinen, bewährten Themen machen. Eine gute Faustregel ist, 80 % bewährte Themen, 20 % aktuelle. Aktueller Content ist wichtig, da er in der Regel dringlicher ist und direkt oder zumindest zeitnah angesehen werden muss. Erstelle Videos, in denen du dich zum jüngsten politischen Fiasko oder Promi-Dramen äußerst, um etwas beizutragen, was die Leute sofort sehen wollen. Dann werden sie abonnieren wollen, um benachrichtigt zu werden, wenn das nächste Video ansteht!

Werde zu einem vertrauenswürdigen Experten

Baue deine Glaubwürdigkeit bei Zuschauer:innen und potenziellen Kund:innen auf, indem du authentischen und persönlichen Content kreierst. Sobald du genügend Videos auf deinem Kanal hast, kannst du diese Videos auf verschiedene Arten bewerben. Dies ist einer der Vorteile von YouTube gegenüber anderen sozialen Kanälen, bei denen du immerzu neuen und spannenden Content kreieren musst.

Bringe den Ball ins Rollen, indem du:

  • Videos mit Testimonials drehst
  • Teammitglieder vorstellst
  • Einen Blick hinter die Kulissen wirfst
  • Von Nutzer:innen erstellten Content zeigst
WWE behind the scenes
Die WWE nutzt ihren Kanal, um ihre Stars ins Rampenlicht zu rücken, mit einem besonderen Blick hinter die Kulissen, wodurch das Engagement ihrer Fans angestiegen ist.

Springe mit YouTube-Branding auf den Erfolgszug auf

In den vergangenen Jahren sind Videos für Marken und Influencer zum beliebtesten Medium in der digitalen Welt geworden. Es gibt also keinen besseren Zeitpunkt, um auf den Zug aufzuspringen und einen YouTube-Kanal zu starten. Sei originell, nah an deinem Publikum und nutze Keywords auf clevere Weise, um nicht unter deinen Mitbewerbern unterzugehen. Wenn du unsere Tipps beachtest, wirst du mit Sicherheit gleichgesinnte Follower anziehen und eine Bindung zu ihnen aufbauen!

Du brauchst Hilfe bei deinem YouTube-Kanal?
Unsere Design-Community ist für dich da!