Die Gesundheits- und Wellness-Branche geht gerade richtig ab – ganz besonders Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel. Laut der CRN Consumer Survey on Dietary Supplements 2019 haben 76 Prozent der Amerikaner in den letzten 12 Monaten Vitamine zur Nahrungsergänzung zu sich genommen. Kein Wunder also, dass gutes Vitamin-Branding für Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln immer wichtiger wird.

Branding für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel - illustration
Illustration von OrangeCrush

Aufgrund der hohen Nachfrage stehen heutzutage mehr Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel in den Regalen als jemals zuvor. Doch ein erfolgreiches Unternehmen für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu gründen, ist gar nicht so einfach. Sobald du dein Produkt entwickelt hast, musst du herausfinden, wie du aus der Masse herausstichst, die Aufmerksamkeit deiner idealen Kunden erregst und ihnen zeigst, weshalb sie deiner Vitamin-Marke mehr vertrauen sollten als allen anderen auf dem Markt.

Überprüfe deinen Posteingang.
Wir haben dir soeben die erste Lektion per E-Mail geschickt.
In 7 Tagen zur Markenidentität – melde dich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Kurs an.
Gib deine Email-Adresse ein und erhalte den ersten Kurs! Zudem schicken wir dir kreative Tipps & Trends sowie gelegentliche Rabattaktionen, von denen du dich jederzeit abmelden kannst.
***Mit dem Ausfüllen stimmst du unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu, die am Seitenende verlinkt sind.
Hoppla! Sieht aus, als wäre etwas schiefgelaufen.

Und wie machst du das? Mit dem richtigen Branding.

Vitamin-Branding ist der Schlüssel zum Erfolg, um dich in der Gesundheits- und Wellness-Branche als Marke zu etablieren, die man probieren muss – statt eines weiteren namenlosen Nahrungsergänzungsmittels am Ende des Ganges im Reformhaus.

Doch was genau bedeutet Branding für Nahrungsergänzungsmittel? Wie machst du es richtig? Und was musst du beim Branding beachten, damit alle Wellness-Anhänger über dein Produkt sprechen? In diesem Guide führen wir dich durch den kompletten Branding-Prozess von Anfang bis Ende.

Branding-Grundlagen

Bevor wir uns Branding für Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel genauer ansehen, sollten wir kurz darüber sprechen, was Branding (grundsätzlich) überhaupt ist.

Für das Branding deiner Vitamin-Marke (und auch jeder anderen Marke) musst du drei grundlegende Konzepte verstehen: die Marke, das Branding und die Markenidentität.

schönes verpackungsdesign für nahrungsergänzungsmittel
Mithilfe einer tollen Markenidentität kommen deine Kunden und deine Marke miteinander ins Gespräch. Logodesign und Markenidentität von jcontreras.

Inwiefern spielen diese drei Konzepte nun eine Rolle beim Aufbau einer erfolgreichen Marke?

  • Deine Marke ist, wie dein Unternehmen von der Welt wahrgenommen wird.
  • Branding besteht aus allen Handlungen, die du vornimmst, um deine Marke zu formen; mit Branding erweckst du deine einzigartige Marke zum Leben.
  • Deine Markenidentität besteht aus allen Kernelementen, die du während des Brandings entwickelst – beispielsweise dein Logo, deine Website und deine Verpackung – um deiner Zielgruppe deine Markenbotschaft zu vermitteln.

Im Grunde ist jedes dieser drei Konzepte ein anderes Teil deines Markenpuzzles. Und um eine erfolgreiche, nachhaltige Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel-Marke aufzubauen, beziehungsweise das Puzzle zusammenzusetzen, benötigst du alle drei Teile.

Fragen, die du vor dem Branding beantworten musst

Um eine einheitliche Marke für Vitamin- oder Nahrungsergänzungsmittel aufzubauen, musst du dir genau anschauen, wer du bist, was dich besonders macht und wie du diese Dinge kommunizieren willst.

Schwarze Verpackung mit Holzmaserung, die ein Bild eines Hauses zeigt
Wer du als Marke bist, kann dich aus der Masse herausstechen lassen. Verpackungsdesign von Dimadesign.

Hier sind ein paar Fragen, die du vor dem Branding beantworten solltest:

  • Wer bist du? Wer bist du als Unternehmen – und wie möchtest du diese Identität deiner Zielgruppe vermitteln?
  • Wenn du deine Marke in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das? Deine Marke in nur wenigen Adjektiven zusammenzufassen kann helfen, dein Branding zu straffen, und als Antrieb für deine Brandingstrategie dienen.
  • Was machen deine Konkurrenten – und was machst du anders? Das Letzte, was du möchtest, ist eine Vitamin-Marke aufzubauen, die in der Masse untergeht. Du möchtest auffallen! Was unterscheidet dich also von den Hunderten anderen Marken im Regal?
  • Wie lauten deine Mission und Werte? Die Menschen wollen mit Marken Geschäfte machen, die zu ihren persönlichen Werten passen – besonders wenn diese Marke Produkte herstellt, die sie zu sich nehmen. Die Mission und Werte deiner Marke zu definieren – und wie du diese in deinem Branding kommunizieren möchtest – kann dir helfen, besser zu deiner Zielgruppe zu passen.
  • Wer ist dein idealer Kunde? Du kannst keine Marke für Nahrungsergänzungsmittel aufbauen, die eine Verbindung zu deinen idealen Kunden herstellt, wenn du nicht weißt, wer diese idealen Kunden überhaupt sind. Schau dich auf dem Wellness-Markt um, finde heraus, welche Zielgruppe du ansprechen möchtest, und entwirf einen idealen Kunden, der dich bei deinem Branding leitet.
  • Wo verkaufe ich meine Vitamine/Nahrungsergänzungsmittel? Es gibt unzählige Wege, um deine Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu verkaufen. Du kannst deinen eigenen Laden eröffnen, sie in einem Onlineshop verkaufen oder dich mit größeren Einzelhändlern oder lokalen Geschäften zusammentun. Deine Strategie von Beginn an zu bestimmen, kann dir helfen, eine Brandingstrategie zu entwickeln, die für deine Vertriebskanäle und Endkunden am sinnvollsten ist.
Nahrungsergänzung Website-Design zeigt eine Frühstückspulver Ergänzung
Häufig sieht man die verschiedenen Teile der Markenidentität eines Unternehmens auf seiner Website. Webdesign von Dayanova.

Die Ethik des Vitamin-Brandings

Das Branding eines Unternehmens für Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel unterscheidet sich von der Entwicklung einer Bekleidungsmarke oder dem Aufbau eines E-Commerce-Shops; es gilt, bestimmte Regeln, Vorschriften und ethische Prinzipien einzuhalten.

Beginnen wir mit den Regeln und Vorschriften. Die United States Food and Drug Administration (besser bekannt als FDA) hat beispielsweise strenge Richtlinien zur Kennzeichnung von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln; um beispielsweise behaupten zu können, dein Nahrungsergänzungsmittel hätte einen hohen Vitamin C-Gehalt, muss es mehr als 20 Prozent des empfohlenen Tageswerts enthalten. Bevor du irgendwelche nährwertbezogenen Angaben auf deinem Etikett machst, musst du sicherstellen, dass diese Angaben den FDA-Richtlinien entsprechen; ansonsten könnte dein Unternehmen bestraft oder deine Produkte vom Markt genommen werden.

Produktetikett mit rosa, pfirsichfarbenem und weißem Farbverlauf mit einem Bild von Wassermelonenscheiben und Text
Das Design lässt keine Fragen über den Vitamin C-Gehalt des Produkts offen, so wie die FDA-Richtlinien es verlangen. Verpackungsdesign von Juicide.

Dasselbe gilt für Aussagen zur gesundheitlichen Wirkung. Laut FDA-Richtlinien ist eine Aussage zur gesundheitlichen Wirkung „die Behauptung, Krankheiten zu diagnostizieren, heilen, lindern, behandeln oder vorzubeugen. Aussagen zur gesundheitlichen Wirkung erfordern die Genehmigung der FDA und dürfen nur für zugelassene Medikamente getroffen werden.“ Sofern dein Vitamin oder Nahrungsergänzungsmittel also nicht von der FDA als Behandlung für eine bestimmte Krankheit zugelassen wurde, darfst du auf deinem Etikett keine Behauptungen zur gesundheitlichen Wirkung aufstellen.

Glasflasche mit einem minimalistischen, fast generisch aussehenden Etikett
Auch wenn es zunächst unlogisch erscheint, kann ein Look, der an ein Generikum erinnert, eine wirkungsvolle Brandingstrategie für dein Vitamin oder Nahrungsergänzungsmittel sein. Labeldesign von Daria Zimmerman.

Du musst nicht nur die Regeln und Vorschriften der Branche befolgen, sondern mithilfe deines Brandings auch Vertrauen aufbauen. Vertrauen ist immer ein wichtiger Teil der Beziehung zwischen Marke und Kunden, doch es ist besonders wichtig für Marken der Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel-Branche – schließlich werden deine Kunden deine Produkte zu sich nehmen.

Bestimme dein Unterscheidungsmerkmal

Wenn du in den vergangenen Jahren mal in einem Reformhaus warst weißt du, dass es Hunderte – wenn nicht Tausende – Nahrungsergänzungsmittel gibt. Wenn dein Produkt in den Händen deiner idealen Kunden landen sollen, musst du einen Weg finden, herauszustechen.

Dein Unterscheidungsmerkmal ist so etwas wie deine „Geheimzutat“; es unterscheidet dich von der Konkurrenz und überzeugt deine Kunden, deine Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel-Marke zu probieren, statt die Tausenden anderen – und dieses Unterscheidungsmerkmal sollte sich in jedem Teil deines Brandings finden.

geometric logo showing a brain that looks like a motherboard with a white and red pill
Ein cleveres Logo kann deine ganze Geschichte in nur einem Bild erzählen. Logodesign von Logo design by LongLife.
blue, gray and white camouflage-patterned whey pouch
Produktverpackungen sind vermutlich das Einzige, bei dem Camouflage Dinge hervorhebt. Produktverpackung von Anirol.

Sagen wir also zum Beispiel mal, dein Unterscheidungsmerkmal besteht darin, dass dein Nahrungsergänzungsmittel eine geheime Mischung aus Antioxidantien enthält, die das Immunsystem unterstützen. Diese Botschaft sollte der Mittelpunkt all deiner Brandingelemente sein, angefangen bei deiner Verpackung und deinen Profilen in den sozialen Medien bis hin zu deiner Website (du könntest sogar eine ganze Seite haben, die deinen Antioxidantien gewidmet ist und die Wissenschaft und Vorteile erläutert!). Wo immer deine Kunden mit deine Marke interagieren, sollten sie sofort von deinen Antioxidantien erfahren – und wie sie von ihnen profitieren können.

Keine Sorge, falls du dir nicht sicher bist, was dein Unterscheidungsmerkmal ist! Das bedeutet lediglich, dass du dich ein wenig mehr mit deiner Marke beschäftigen musst.

Hier sind ein paar Fragen, die dir helfen können, dein Unterscheidungsmerkmal zu bestimmen:

  • Was macht unsere Marke besser als alle anderen?
  • Warum sollten potenzielle Kunden lieber mit uns statt unserer Konkurrenz arbeiten wollen?
  • Wofür stehen wir als Marke?
  • Was bringen wir Neues und Anderes in die Wellness-Branche?

Dir genau zu überlegen, wer du bist, was dich unterscheidet und was du zur Wellness-Welt beiträgst, kann dir helfen, ein starkes Unterscheidungsmerkmal zu entwickeln – und dieses Unterscheidungsmerkmal kann dir helfen, aus der Masse der Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel herauszustechen und dich als Marke zu etablieren, die man probieren muss.

black logo with white text and a white crescent moon
Und wenn ein Bild nicht ausreicht, versuche es mit einem Slogan. Logodesign von RAKconcepts.
black and gold packaging with complex geometric line imagery
Nur wenige Marken für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel branden sich in Schwarz und Gold. Aber für manche Marken ist es die perfekte Wahl. Labeldesign von merci design.

Definiere deine Markenidentität

Der nächste Schritt beim Vitamin-Branding besteht darin, die Kernelemente deiner Markenidentität zu designen.

Zu diesen Elementen gehören:

  • Typografie. Die Schriftarten und Typografie, die deine Marke in ihren Markendesigns verwendet, können deinen Kunden vermitteln, wer du bist und worum es bei deiner Marke geht. Wenn du beispielsweise eine moderne serifenlose Schrift auf der Verpackung deines Vitaminprodukts verwendest, wird dies eine ganz andere Botschaft senden als eine Graphic Font. Achte darauf, dass die Schriftarten deiner Marke zu deiner Botschaft passen.
  • Farbpalette. Die Menschen haben starke Assoziationen zu Farben – und wenn du die Farbpsychologie verstehst, kannst du Farbe gezielt nutzen, um bei deiner Zielgruppe bestimmte Reaktionen, Verhaltensweisen und Emotionen hervorzurufen. Wenn du beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel herausbringst, die bei der Hydration helfen, solltest du Blau in die Farbpalette deiner Marke einarbeiten, weil die Leute es mit Wasser assoziieren. Wenn du Vitamine für Frauen herausbringst, solltest du über Pink nachdenken, weil es traditionell mit Weiblichkeit in Verbindung gebracht wird.
  • Form. Die Formen, die du verwendest (z. B. scharfkantige oder abgerundete Ecken) können einen sehr unterschiedlichen Look für deine Vitamin-Marke erzeugen. Wenn du also zum Beispiel eine neue Reihe pränataler Vitamine auf den Markt bringst, würden sich abgerundete Ecken wahrscheinlich passender anfühlen als etwas Spitzes oder Eckiges. Wähle Formen, die zu der Marke passen, die du zu kreieren beabsichtigst.
  • Markenstimme. Jede starke Marke benötigt eine starke Markenstimme – und diese Stimme von Beginn an zu definieren, kann helfen, für deine Kunden ein einheitliches Markenerlebnis zu kreieren. Wenn du also beispielsweise Wellness-Enthusiasten ansprechen möchtest, wird eine positive, bestärkende Sprache wahrscheinlich besser ankommen als eine sarkastische Markenstimme.
black product label with orange, white and green details
Selbst ein dezentes Detail wie der orange Streifen in diesem Label kann eine starke Verbindung zu deinen Kunden herstellen. Hier erinnert der orange Streifen Kunden an Orangen, wodurch sie wiederum an Vitamin C denken. Labeldesign von greenboys™.
angular green logo showing a wavy cactus
Denke mal eine Minute darüber nach, was dieses Logo alles über die Marke verrät. Das Dreieck als Sockel, die weiche, grüne Farbpalette und die serifenlose Schrift arbeiten alle zusammen, um die Marke zu definieren. Logodesign von Aadheesh.
all-white product label with black and blue text
Ebenso bringen Kunden durch dieses weiße Label das Produkt mit Sauberkeit und Reinheit in Verbindung – zwei Merkmale, die Kunden bei Nahrungsergänzungsmitteln am wichtigsten sind. Label von cynemes.

Designe deine wichtigsten Markenelemente

Wenn du die Grundlagen deiner Markenidentität bestimmt hast, ist es an der Zeit, diese Grundlagen zu nutzen, die wichtigsten Elemente deines Brandings zu entwerfen.

Es gibt ein paar wichtige Brandingelemente, die du für den Start deiner Vitamin-Marke benötigst, einschließlich:

minimalistisches Vitamin-Logo einer Kapsel in einem Gewässer
Das Logo deiner Marke ist vielleicht dein wichtigstes Gut. Logodesign von OneFocusDesign.
  • Logo. Betrachte dein Logo als das Gesicht deiner Nahrungsergänzungsmittel-Marke; da dein Logo ein so sichtbarer Teil deines Brandings ist, ist es eines der wichtigsten Elemente. Investiere ausreichend Zeit, Energie und Mittel, um ein unverwechselbares Logo zu entwickeln, das zu deiner Marke passt.
  • Website. Jede Marke braucht eine Website – auch Vitamin-Marken. Die Website muss nicht nur gut designt sein, zur Marke passen und die Aufmerksamkeit deiner Kunden erregen, sondern du musst auch darauf achten, dass jeder Text auf ihr den FDA-Richtlinien entspricht.
  • Verpackung. Wie bereits erwähnt gibt es in der Vitamin-Branche jede Menge Konkurrenz – daher ist eine auffällige Verpackung wichtig. Doch es ist auch wichtig, über Funktionalität und Einhaltung der Regeln nachzudenken; deine Verpackung muss nicht nur gut aussehen, sondern auch dein Produkt sicher und erfolgreich aufbewahren.
  • Werbebroschüren und Infomaterialien. Manche Geschäfte erlauben es dir, Werbebroschüren oder Infomaterialien für Kunden dazulassen – und wenn das für deine Produkte der Fall ist, sind auch diese ein weiteres Markenelement, dass du designen und entwickeln musst. Du darfst wie gesagt nicht vergessen, dass es äußerst wichtig ist, dass all deine Texte vollständig den Regularien der Vitamin-Branche entsprechen.

Jedes dieser Elemente spielt eine wichtige Rolle beim Start einer erfolgreichen Vitamin-Marke. Bevor du also mit dem Start deiner Marke fortfährst, musst du sicherstellen, dass all diese Elemente designt und bereit sind und zu deiner Marke passen.

primarily black product packaging with colorful flowers and text
Denk nur mal an die Energie, die diese Verpackung versprüht. Eingehüllt in üppige Blumen und voller Leben… genau wie die Körper der Kunden, dank der enthaltenen Vitamine.
colorful brochure showing different supplement products and their benefits
In dieser Broschüre hat jedes Produkt sein eigenes, unverwechselbares Design, das ins allumfassende Markendesign passt. Design von Kiwari.

Branding auf verschiedenen Plattformen

Wie bereits gesagt geht es beim Aufbau einer erfolgreichen Marke für Vitamin- oder Nahrungsergänzungsmittel vor allem um Vertrauen. Und wenn deine Kunden dir vertrauen sollen, muss deine Marke ihnen ein einheitliches Markenerlebnis bieten – egal wo sie deiner Marke begegnen.

grünes und weißes Webdesign für Online-Apotheke
Unternehmen, die Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel verkaufen, können sich am Branding für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel orientieren. Webdesign von Ditya Gie.

Bei der Entwicklung deiner Markenstrategie ist es wichtig, darüber nachzudenken, wie deine Marke deine Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel auf verschiedenen Plattformen und Touchpoints branden wird, einschließlich:

  • Deiner Website
  • Social Media
  • Werbung
  • E-Mail-Kommunikation/Marketing
  • Presse
  • Partnerschaften mit Influencern
  • Partnerschaften mit Einzelhändlern

Sagen wir also zum Beispiel, du arbeitest an einer Marketingkampagne mit einem Influencer, um deine Vitamine einer neuen Zielgruppe vorzustellen. Wenn es beim Branding auf deiner Website, deiner Verpackung und deinen Social-Media-Profilen um veganes, ganzheitliches Wellness geht, solltest du nach Influencern suchen, die sich ebenfalls auf Veganismus und ganzheitliches Wellness konzentrieren – und nicht auf beispielsweise Paleo.

Trends im Vitamin-Branding

Eine einzigartige, unverwechselbare Marke ist ein Muss, wenn du in der Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel-Branche erfolgreich sein willst. Aber das bedeutet nicht, dass du dich nicht von aktuellen Trends inspirieren lassen kannst.

grüne, blaue und weiße Landingpage mit Fotos von Gemüse und Obst
Sauber, modern und grün sind wirkungsvolle Wege, um eine Verbindung zu deinen gesundheitsbewussten Kunden aufzubauen. Landingpage-Design von vyncadq.

Einige der Branding-Trends für Vitamine, die du bei der Entwicklung deiner Vitamin-Marke in Betracht ziehen solltest, sind:

  • MinimalismusBeim Branding für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel ist weniger manchmal mehr. In den vergangenen Jahren sind viele Vitamin-Marken von einem übertriebenen Design zu einem eleganteren, minimalistischeren Branding übergegangen. Ein minimalistischer Look deines Vitamin-Brandings kann die Botschaft vermitteln, dass du nichts zu verstecken hast (und dich daher nicht hinter gewagten Farben, Grafiken oder anderen Designelementen versteckst) – was dir helfen kann, das Vertrauen deiner Kunden zu gewinnen.
  • Personalisierung. Einer der größten Trends in der Welt der Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel im Moment? Personalisierung. Statt einen allgemein gültigen Ansatz zu wählen, lassen sich viele Vitamin-Marken individuelle Produkte für ihre Kunden einfallen. Auch dies kann helfen, Vertrauen zu gewinnen; deine Kunden werden sehen, dass du dir die Zeit nimmst, Produkte zu entwickeln, die sie ansprechen – beispielsweise Multivitamine speziell für Frauen über 50 oder individuelle Nahrungsergänzungsmittel-Kuren.
  • Inhaltsstoffe als Designinspiration. Wenn du auf den ersten Blick verdeutlichen willst, welche Inhaltsstoffe in deinen Vitaminen oder Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind, warum dann nicht deine Inhaltsstoffe als Designinspiration nutzen? Viele Vitamin-Unternehmen bauen ihr Branding und ihre Designstrategie um ihre wichtigsten Inhaltsstoffe herum auf. Du könntest also beispielsweise eine orange Farbpalette oder Bilder einer Orange für dein Vitamin C-Präparat nutzen.
grüne und braune Beutelverpackung mit einem Bild von Blättern auf dem Beutel
Dieses Design betont die Natürlichkeit des Produkts, indem es ein Bild einer Pflanze mit einer Verpackung kombiniert, die an ungebleichtes, recyceltes Papier erinnert. Verpackungsdesign von Mj.vass.

Zeit, deine Vitamine zu branden

Eine Marke für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu entwickelt kostet Zeit, Energie und Hingabe. Aber da du nun die nötigen Schritte kennst, um eine nachhaltige und erfolgreiche Marke aufzubauen, musst du nur noch mit deinem Branding loslegen!

Du benötigst Hilfe beim Branding für dein Vitamin oder Nahrungsergänzungsmittel?
Unsere Designer können den perfekten Look für deine Marke kreieren.