Aus unseren Erfahrungen mit 99designs wissen wir, dass die Beziehung zwischen Kunde und Designer manchmal mit Herausforderungen verbunden sind – trotzdem wurden auf unserer Plattform bereits über 175.000 Grafikdesign Projekte von den rund 850.000 Grafikdesignern unserer Community erfolgreich abgeschlossen. Aus nächster Nähe konnten wir so die Versuche und Herausforderungen sehen, mit denen beide Seiten in dieser zerbrechlichen Beziehung konfrontiert wurden. Oft können die Probleme in der Kommunikation auf eine Hauptursache zurückgeführt werden: viele Kunden verstehen einfach nicht, wie Designer denken.

Um die Brücke zwischen dem was Designer brauchen und was sie wollen zu bewältigen, haben wir in unserer Community nachgeforscht und das innere des Gehirns unserer Grafikdesigner untersucht. Wir haben unsere Designer gefragt, was sie motiviert Designer zu sein bis hin zu wie sie mit schwierigen Kunden umgehen. Insgesamt haben 2.379 Grafikdesigner aus der ganzen Welt an der Umfrage teilgenommen und dabei beeindruckende Ergebnisse geliefert.

Hier erfahrt Ihr die wichtigsten Regeln, wie man Designer beeindruckt, sowohl in unserem Ausführungen als auch in der Infografik unten. (Achtung! Es kann vorkommen, dass der Prozentsatz über 100% liegt, da mehrere Antworten erlaubt sind.)

Designer-Umfrage

Infos zur Umfrage: Die 99designs Designer-Umfrage wurde online im September und Oktober 2012 von 99designs und SurveyMonkey Audience durchgeführt. Die 2.379 Personen, die die Umfrage beantwortet haben, sind sowohl Grafikdesigner aus der 99designs Community, also auch Grafikdesigner, die nichts mit 99designs zu tun haben.

Wissen was man will, bevor man einen Designer einstellt: Kunden, die von Beginn an wissen, wonach sie suchen sammeln direkt Punkte bei den Designern – 51 % der befragten Designer schätzen das als eine der wichtigsten Eigenschaften bei einem Kunden. 47 % der Designer sagen, dass Verantwortung der Schlüssel ist, und 46 % wollen Kunden, die ihnen kreativen Freiraum geben. 36 % der Antworten haben großen Wert auf fristgerechte Bezahlung gelegt, auch wenn die eigentlichen Dollar Zeichen selbst nicht sehr viel Gewicht tragen – allein 5 % sagen, dass die wichtigste Kundeneigenschaft ein unbegrenztes Budget ist.

Kreative Herausforderungen motivieren Designer mehr als hohe Auszahlungen: Die Chance kreativ zu sein und etwas Cooles zu designen motiviert 62 % der Designer an einem Projekt teilzunehmen. Im Vergleich dazu sagen 48 %, dass sie es von der Höhe der Auszahlungen abhängig machen. 6 % der Designer machen ihre Projekt-Teilnahme von der Prominenz des Kunden abhängig.

Designer verlangen nach aktiver Beteiligung: 48 % der Designer sagen, dass das Fehlen hilfreichen Feedbacks eine der größten Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Kunden darstellt, während 42% sagen, dass Kunden nicht die genaue Richtung vorgeben können und 25 % als größtes Hindernis sehen, dass unrealistische Erwartungen an das Design gesetzt werden. Die meisten Kunden kommen also mit einem großen Portemonnaie durch, aber – 16 % der Antworten sagten auch, dass das Problem darin bestand die Zahlung zu erhalten, die ausgemacht war.

Die Designer haben eine Meinung und äußern diese auch in der Regel: Der größte Teil der Designer sagt, dass sie den Kunden Bescheid geben, wenn sie mit dessen Vorstellungen und Entscheidungen bei dem Design nicht übereinstimmen – 44 % machen trotzdem das, wonach sie gefragt werden, aber geben an, dass sie damit nicht einverstanden sind, wohingegen 18 % versuchen ihre Kunden von einer besseren Idee zu überzeugen. 30 % der Designer geben an, dass sie einfach das machen, was die Kunden von ihnen verlangen. Weitere 5 % machen zwar was der Kunde sagt, finden aber trotzdem einen Weg, nicht alles zu ändern, während nur 2 % das Projekt komplett verweigern.

Designer sind nicht  überbezahlt – oder haben keine Ahnung von Geschäft: 31 % der Designer sagen, dass das größte Vorurteil, das Kunden gegenüber Designern haben ist, dass sie überbezahlt sind, wohingegen 30 % der Designer sagen, dass Auftraggeber denken sie haben keine Ahnung, wie man Geschäfte abwickelt. 12 % sind es satt ständig als “zu sensibel” bezeichnet zu werden und 10 % geben der Geschäftswelt einen Daumen nach unten, weil sie denken, dass Designer nicht besonders clever sind.

Designer sind ein unternehmerisches Völkchen (die nicht unbedingt in einem Unternehmen arbeiten wollen): 41 % der Designer geben an, dass sie in 10 Jahren ihr eigenes Unternehmen haben wollen, während 29 % immer noch Freelancing betreiben wollen, 12 % erwarten, dass sie für ein Unternehmen In-house arbeiten werden und 9 % denken, dass sie für eine Agentur arbeiten. Nur 8 % sagen, dass sie in 10 Jahren nicht mehr als Grafikdesigner arbeiten wollen.

Designer lieben Kunden aus dem Kunst und Entertainment Bereich und sind weniger begeistert über religiöse oder rechtliche Projekte: Den Designern wurde ein Liste mit 22 Branchen präsentiert, 43 % der Designer sagen, dass Kunst und Design ihr Favorit für Designs ist, gefolgt von der Unterhaltungsindustrie und den Künsten mit 24 %. 3 Branchen teilen sich den dritten Platz mit 22 %: Unternehmen & Beratung, Internet & Technologie und Essen & Trinken. Designer bevorzugen am wenigsten Branchen, wie Reisen & Hotel, Automobil, Einzelhandel, Religion oder Recht.

Designer finden neuen Kunden überall: Nach Popularität sortiert sind die interessantesten Orte, an denen Designer neue Kunden gefunden haben: Community-Gruppentreffen, Restaurants, Urlaub, Familienzusammentreffen, Bars, Hochzeiten, öffentliche Verkehrsmittel, Parks, Fitnessstudios, Strände, Online Dating Webseiten, Flugzeuge, Gottesdienste, Lebensmittelgeschäfte, Krankenhäuser, Post, Beerdigung und Bowling Hallen.

Verträge sind freiwillig? 39 % der Designer verlangen nicht von Auftraggeber, dass sie an der gepunkteten – oder überhaupt irgendeiner – Linie unterschreiben, um ein Projekt zu starten.

Hey, Microsoft, Google, Apple, Pepsi und Coca Cola – wie wär’s mit einem neuen Logo? Wenn die 99designs Designer-Community die Chance hätten irgendein Logo eines großen Unternehmens neu zu gestalten, wären diese genannten Unternehmen in der Top 5 unserer Designer. In den Top 10 sind zudem: Pixar, Adidas, Adobe, Disney und Facebook.