8 Design-Tipps für Speisekarten

Christiane

Fantastisches Speisekarten-Design schafft es ein Dinner aufzuwerten, hilft dem Gast die richtigen Entscheidungen zu treffen und den Appetit anzuregen. Eine Speisekarte ist mehr, als nur eine Liste von Gerichten. Es ist ein Werkzeug, um die Identität des Restaurants zu kommunizieren und den Profit zu steigern – wenn sie gut gemacht ist.

Folgend werden einige visuelle Strategien gezeigt, die helfen können, den Umsatz zu steigern. Aber Achtung: Appetit vorprogrammiert!

1. Lesegewohnheiten

Red Feather Speisekarte

Über Jahre wurden Speisekarten unter der Annahme gestaltet, dass die Augen automatisch in die obere rechte Ecke wandern. Deshalb wurden dort die teureren Gerichte platziert. Neuere Forschungen haben allerdings ergeben, dass ein Menü eher wie ein Buch, von oben links, gelesen wird.

2. Logische Abschnitte machen

The Urban Tap Speisekarte

Dem Gast sollte es leicht gemacht werden, nach Gerichten zu suchen, indem Abschnitte sinnvoll in logische Gruppen eingeteilt werden – angefangen bei den Vorspeisen.

3. Sparsamer Umgang mit Fotos

Alleys Speisekarte

Fotos von Essen werden für gewöhnlich mit billigen Werbeflyern für Junkfood und große Restaurantketten assoziiert – also nicht mit High-End-Restaurants. Falls doch Fotos eingesetzt werden, müssen diese von absolut makelloser, professioneller Qualität sein. Das kann kostspielig werden. Im Allgemeinen ist es besser, die Visualisierung des Essens der Fantasie des Gastes zu überlassen, denn solche Fotos sprechen nicht jeden an.

4. Illustrationen

Lucky Strike Bowling Alley Speisekarte

Anstelle von Fotos können Illustrationen verwendet werden – die werden universeller angenommen und können den Charakter des Restaurants kommunizieren.

5. Währungseinheiten nicht hervorheben

Auszug aus Book of poisons, remedies, tonics, and cures

Man sollte dem Gast nicht zu sehr bewusst machen, wie viel er ausgibt. Studien haben ergeben, dass großzügiger bestellt wird, wenn Währungszeichen ganz entfallen.

6. Boxen verwenden

Osteria Morini Speisekarte

Mit Boxen bzw. Rahmen zu arbeiten, schafft Aufmerksamkeit. Sie werden oft verwendet, um die Produkte mit der höchsten Gewinnmarge herauszustellen.

7. Typografie

The Pelican Speisekarte

Effektive Typografie muss lesbar sein. Sie transportiert die Marke des Restaurants. Die Auswahl der Schrift hängt von einer Vielzahl praktischer Faktoren ab, wie beispielsweise die Menge an Text, die benötigt wird, um die Seite angenehm zu füllen. Mehr als eine Schriftart verwenden – um z. B. den Namen des Gerichtes von der Beschreibung unterscheidbar zu machen – hilft dem Gast beim Lesen der Speisekarte.

8. Farbwahl

Maudies Speisekarte

Die Farbwahl sollte auf der Zielgruppe und dem Thema des Restaurants basierend gewählt werden. Verschiedene Farben haben verschiedene Einflüsse auf den Betrachter. Das Farbschema bringt die Stimmung des Restaurants rüber und kann die Aufmerksamkeit lenken. Maudie’s Tex Mex Restaurant verwendet eine frische Auswahl an warmen Farben im Menü, die für gewöhnlich mit mexikanischer Küche in Verbindung gebracht werden.

Wenn ihr noch mehr Tipps wollt, ladet jetzt unser E-Book der Design-Grundlagen für Restaurants kostenlos herunter und bringt euer Restaurant zum Kochen!

 

Ähnliche Artikel

Navigationsfreundliches Webdesign: 3 große Trümpfe … oder fatale Fehler

Navigationsfreundliches Webdesign: 3 große Trümpfe … oder fatale Fehler

Es gibt ein sehr einfaches und übergreifendes Prinzip, das die Navigationsfreundlichkeit von Websites beherrscht: Gebt den Besuchern Gründe, auf eurer Seite zu bleiben, und, egal was passiert, gebt ihnen keinen Grund, eure Seite wieder zu verlassen. Nichts vergrault User schneller als eine schlechte Navigation. Bei der Gestaltung der Benutzerfreundlichkeit solltet ihr deswegen stets den typischen…

Seid dabei

Liebe Designer, seht euch unsere aktuellen Wettbewerbe an, reicht eure Designs ein und gewinnt!
0%