Erfolgreiche Grafikdesigner wissen, dass der Schlüssel zu wirkungsvoller Kommunikation darin liegt, das visuelle Konzept der Balance zu meistern. Wenn deine Designs eine Balance haben – die Symmetrie und Asymmetrie enthalten kann – erzielen sie eine größere Harmonie und deine Zielgruppe wird weniger Energie aufwenden müssen, deine Informationen zu verarbeiten.

Symmetrie und Asymmetrie zu verstehen ist nicht schwierig, aber es kann anfangs recht knifflig sein, es richtig zu machen. Deshalb werden wir ein paar Beispiele anschauen, um sicherzustellen, dass alles glasklar ist.

Was ist visuelle Balance? Und was ist Symmetrie?

Symmetrie und Balance hängen zusammen. Aber sie sind nicht ein und dasselbe. Schau dir ihre Definitionen an:

Symmetrie ist die visuelle Eigenschaft, Teile eines Bildes entlang einer Achse, eines Pfads oder um ein Zentrum herum zu spiegeln.

Asymmetrie hingegen bezieht sich auf alles, das nicht symmetrisch ist.

Balance ist das visuelle Prinzip, ein Design über eine gesamte Komposition hinweg gleichermaßen gewichtet erscheinen zu lassen.

Balance misst das visuelle Gewicht deiner Komposition, welches Einfluss darauf hat, wie sehr jedes Element die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe erregt.

Es gibt vier grundlegende Wege, Balance zu erzeugen:

Symmetrische Balance

Symmetrische Balance tritt auf, wenn deine Komposition dasselbe visuelle Gewicht auf jeder Seite einer Achse hat. Stelle dir perfekte Spiegelbilder vor, die sich um eine zentrale Achse herum ansehen.

Yellow dog logo
Von artsigma
Simple gold logo
Von vraione
Meadowbrook Dental logo
Von sami222

Diese Art Balance ruft Anmut und Einfachheit hervor. Sie ist schön anzusehen, aber auch sehr vorhersehbar.

Asymmetrische Balance

Eine Komposition mit ungleichem Gewicht auf beiden Seiten hat eine asymmetrische Balance.

Munchies logo
Geometric bird logo

Optisch interessanter als ihr symmetrisches Pendant hat diese visuelle Technik ein großes Zentrum auf der einen Seite und mehrere, weniger bedeutsame Zentren auf der anderen.

Radiale Balance

Wenn sich visuelle Elemente von einem gemeinsamen Mittelpunkt aus verbreiten, nennt man dies radiale Balance. Stelle dir Sonnenstrahlen vor, die von der Sonne ausgehen.

Alba Orthodonics logo
Geometric colored logo
Nectar Garden logo

Mosaik-Balance

Stelle dir Mosaik-Balance als organisiertes Chaos vor, das vielleicht wie Rauschen aussieht, aber dank der Abwesenheit eines bestimmten Zentrums tatsächlich Balance erzeugt.

Whale and moon design

Jedes Element teilt einen gemeinsamen Schwerpunkt und kein einzelnes Element dominiert die Komposition.

Die verschiedenen Arten der Symmetrie und Asymmetrie

Balance ist der Schlüssel zu tollem Design. Symmetrie ist eines dieser Tools, die du verwenden kannst, um dorthin zu gelangen. Hier ist ein kurzer Überblick über die vier Arten der Symmetrie.

Spiegelnde Symmetrie

Stelle dir vor, du nimmst einen Apfel und schneidest ihn in zwei Hälften. Beide Seiten spiegeln sich entlang einer Mittellinie und das ist spiegelnde Symmetrie.

Diese ist auch bekannt als bilaterale Symmetrie und wird sowohl vertikal, horizontal als auch diagonal genutzt.

Spiegelnde Symmetrie kann perfekte Symmetrie sein, was bedeutet, dass beide Seiten eines Bildes identisch sind. In vielen Fällen – wie beispielsweise einem Gesicht – haben sie allerdings kleine Unterschiede auf jeder Seite.

Grey geometric logo

Translationssymmetrie

Stell dir ein und dieselbe Form vor, die sich immer und immer wiederholt.

Das ist Translationssymmetrie – wenn sich visuelle Elemente an einem Ort im Raum wiederholen. Diese Wiederholung kann in jeder Länge oder Richtung vorkommen.

Rotationssymmetrie

Stell dir die bewegten Räder eines Autos und sich drehende Windmühlen vor und du hast Rotationssymmetrie.

Auch bekannt als Radialsymmetrie, rotieren bei dieser Technik alle visuellen Elemente in jedem beliebigen Winkel um ein Zentrum. Diese Art der Symmetrie ist ideal, um ein Gefühl von Bewegung, dynamischer Action oder Geschwindigkeit einzufangen.

Gleitspiegelungssymmetrie

Geometric foot logo

Wir haben alle schon mal Fußabdrücke im Sand oder Schnee gesehen. Denke darüber nach, wie jeder Schritt eine Spiegelung des gegenüberliegenden Fußes erzeugt, aber aufgrund der Bewegung sind die Fußabdrücke nicht auf einer Linie.

Gleitspiegelungssymmetrie ist eine Anspielung auf Spiegelsymmetrie, beinhaltet aber eine Verschiebung der Position jedes Spiegelbildes. Wie bei der Rotationssymmetrie wird auch hier ein Gefühl der Vorwärtsbewegung vermittelt.

Asymmetrie

Wenn eine Komposition nicht in die obigen Kategorien passt, ist sie wahrscheinlich asymmetrisch.

Für Designer ist Asymmetrie sowohl eine Herausforderung als auch eine Hilfe. Ausbalancierte, symmetrische Designs sind in der Regel ansprechender, weil deine Augen sie von Natur aus interessanter und attraktiver finden.

BreathingRoom web design

Du musst ein bisschen härter arbeiten, um mit asymmetrischen, visuellen Elementen eine Balance zu erzielen, aber du hast auch die Freiheit, mit unerwarteten Mustern und Formen experimentieren zu können, wie du es mit Symmetrie schlicht nicht kannst.

Beispiele für Balance im Grafikdesign

Der beste Weg, um etwas über Balance zu lernen, besteht darin, dir ein paar Beispiele für Symmetrie und Asymmetrie aus dem echten Leben anzusehen.

Logos

Airbnb

Das Airbnb-Logo ist ein Beispiel für reine Spiegelsymmetrie.

airbnb logo
via Airbnb

Wenn du eine vertikale Linie genau durch die Mitte zeichnest, sind beide Seiten exakt gleich. Um Spiegelsymmetrie wie diese zu erzeugen, nutze einfache Formen und entscheide dich für ein minimalistisches Logo, das nicht besonders viele komplizierte Teile enthält.

Google

Googles Wortmarke ist ein Beispiel für eine asymmetrische Balance.

Google logo
via Google

Die ersten drei Buchstaben sind merklich breiter als die letzten drei und erzeugen den Eindruck eines größeren visuellen Gewichts in der ersten Hälfte der Wortmarke.

Webdesign

Apple

Apples Website für den Mac bietet uns ein umwerfendes Beispiel für tolle Spiegelsymmetrie.

apple website
via Apple

Die Bildschirme der MacBooks haben nicht nur die gleiche Länge auf beiden Seiten der vertikalen, zentralen Achse, sondern die Linien der Typografie in der Überschrift und dem Untertitel darüber haben auch auf beiden Seiten der Achse den gleichen Abstand.

The Atlantic 

Diese News-Website enthält Spalten verschiedener Längen und Bilder mit größerem, visuellen Gewicht auf der linken Seite für ein Aussehen, das Probleme hat, Balance zu erzielen.

The Atlantic website
via The Atlantic

Bessere visuelle Balance könnte man erreichen, indem man die Spalten gleich lang macht und die Bilder auf beiden Seiten der vertikalen, zentralen Achse gleichmäßig verteilt.

Visitenkarten

InClean

Mit ihrem simplen Design erreicht die Visitenkarte von InClean eine perfekte Symmetrie und Balance.

Inclean business card design

Perfekt zentrierter Text mit jeder Menge Weißraum macht diese minimalistische Komposition ausgeglichen und angesagt.

Hallo 

Diese Visitenkarte ist ultraminimalistisch und enthält nur das Wort „Hallo“ auf der einen Seite – eine Komposition, mit deutlicher Asymmetrie und absichtlichem Ungleichgewicht.

hallo. simple design

Manche finden die große Schriftart vielleicht zu aufdringlich. Andere sehen darin den Sinn des Designs. Eine Komposition wie diese bewegt sich auf einer Linie zwischen ausgeglichen und unausgeglichen.

Verstehe Balance, um bessere Produkte zu designen

Zu wissen wie man Symmetrie und Asymmetrie richtig verwendet, ist der Schlüssel, um deine Geschichte mithilfe von Grafikdesign zu kommunizieren. Wenn du das Prinzip der guten Balance nutzt, kannst du aus gewöhnlichen Designs spektakuläre und denkwürdige machen.

Du brauchst ein perfekt ausbalanciertes Design?
Unsere Designer können fast alles für dich kreieren.

Dieser Artikel wurde von Marc Schenker mit Hilfe von Sam Lundquist geschrieben.