Festliche Deko, Weihnachtsbeleuchtung, Tannenbäume – die Innenstädte putzen sich alljährlich vor den Feiertagen heraus. Aus gutem Grund, schließlich ist der Dezember traditionell eine heiße Phase für den Einzelhandel. Und nicht nur in den Einkaufspassagen herrscht Hochbetrieb. Auch online dürfen sich Shop-Betreiber über zahlreiche Kunden auf Geschenke-Suche freuen.

xmasheader

Daher lohnt es sich, für den eigenen Online-Shop rechtzeitig die richtigen Vorbereitungen zu treffen. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, mit denen du Besucher von deinem Shop überzeugst, attraktive Angebote für deine Kunden zusammenstellst – und im Handumdrehen ein wenig Weihnachtsstimmung verbreitest.

Sorge für ein professionelles Erscheinungsbild

Wer online einkauft, sucht einen Shop, der Vertrauen ausstrahlt. Denn Kunden kennen dich als Shop-Betreiber in der Regel nicht persönlich – und möchten dennoch sichergehen, dass gekaufte Artikel ohne Probleme zu Hause ankommen.

Für dich als Verkäufer ist es daher ein erster, wichtiger Schritt, deine Webseite und deinen Shop professionell zu gestalten.

So sorgst du für Vertrauen bei deinen Besuchern:

Wähle eine individuelle Domain

Für Einsteiger bietet JimdoFree die Möglichkeit, den Web-Baukasten ganz entspannt und völlig kostenlos kennenzulernen. Sobald du den nächsten Schritt mit deinem Projekt machst und deinen Shop voranbringen möchtest, empfehlen wir eine eigene Domain. Damit verdeutlichst du, dass dein Projekt seriös und vertrauenswürdig ist.

Außerdem ist eine individuelle Web-Adresse einprägsam, steigert den Wiedererkennungswert und lässt sich einfacher weiterempfehlen. Bei JimdoPro und JimdoBusiness ist eine eigene Domain inklusive.

Zeige dein Logo

Menschen sind sehr visuell geprägt – selbst wenn sie deinen Namen schon vergessen haben, an dein Logo können sie sich wahrscheinlich noch gut erinnern. Hast du bereits ein Logo, zeige es auf jeden Fall auch auf deiner Webseite. Andernfalls lohnt es sich bestimmt, dir ein Logo für dein Projekt zuzulegen.

Falls du dabei lieber auf die Unterstützung von einem Profi vertrauen möchtest, bist du bei unserem Partner 99designs genau richtig. Lass dir von Designern passgenaue Vorschläge machen und entscheide, welches Logo dir am besten gefällt!

Sei transparent: AGB und Datenschutzerklärung

Für Neueinsteiger mag das Thema trocken klingen – doch Transparenz ist für deine Kunden in jedem Fall entscheidend. Dazu gehört es, deinen Besuchern deine Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung leicht zugänglich zu machen und gut verständlich zu formulieren. Bei Jimdo findest du hierfür geprüfte Vorlagen, die sich zudem anpassen lassen.

Erstelle einen FAQ-Bereich

“Wie ist das noch mal mit den Versandkosten? Und wann ist das Paket dann bei mir?” Diese und ähnliche gehören zu den häufigsten Fragen von Besuchern von Online-Shops. Umso glücklicher sind deine Kunden daher, wenn du ihnen einen FAQ-Bereich anbietest, in dem sie auf einen Blick viele Antworten bekommen. Erfahrungsgemäß kann dies zudem die Zahl der Kundenanfragen per Mail reduzieren – eine zusätzliche Arbeitserleichterung für dich.

 

jimdo

Lass Empfehlungen für dich sprechen

Bei der Wahl eines Restaurants verlassen wir uns am liebsten auf die Empfehlungen anderer. Auch bei Verträgen für Handy & Co. gibt der Rat von Freunden häufig den Ausschlag. Genauso sind auch bei Online-Bestellungen die Meinungen anderer Verbraucher für uns sehr oft ein entscheidendes Kriterium, wie eine Studie des Marketingunternehmens Nielsen zeigt.

Hast du von Kunden bereits positives Feedback bekommen, zeige die Empfehlungen daher gern auf deiner Webseite. Mit ihrer Erlaubnis kannst du zum Beispiel Kundenmeinungen als Zitate auf deiner Seite präsentieren. Wurde dein Projekt zudem bereits in der Presse erwähnt, veröffentliche den Artikel ebenfalls – bei positiver Kritik, versteht sich.

Hilf deinen Kunden bei der Geschenk-Suche

Dein Sortiment kennst du in und auswendig, du weißt genau, was deine Kunden häufig suchen oder welche Artikel sie zusätzlich interessieren könnten. Daher bist du auch der perfekte Berater für deine Besucher.

Genauso wie ein Verkäufer im Laden hast auch du Möglichkeiten, deine Besucher bei der Auswahl des richtigen Produkts zu unterstützen. Gerade vor Weihnachten hilfst du damit vielen, die nach einem passenden Geschenk suchen.

Eine ideale Möglichkeit bieten dabei Produktseiten mit bestimmten Themenschwerpunkten. Besonders zu dieser Jahreszeit denke zum Beispiel über eigene Geschenke-Seiten nach: Hier präsentierst du nur Artikel, die sich besonders als Weihnachtspräsente eignen – etwa “Geschenke unter 30 Euro”, “Kreatives” oder auch “Geschenke für Kinder” etc.

Bei Jimdo funktioniert dies ganz einfach, indem du deinen Produkten bestimmte Tags zuweist (“Geschenkebis30”, “Kreatives” usw.). Dann erstellst du neue Shop-Unterseiten und fügst hier jeweils eine Produktübersicht hinzu und stellst den passenden Tag ein – fertig!

Sorge für Aufmerksamkeit mit Gutschein-Codes

screenshot-gutschein-2

Kaum etwas weckt mehr Interesse bei Kunden als die Chance auf ein Schnäppchen. Besonders vor Weihnachten, wenn fast jeder auf der Suche nach passenden Geschenkartikel ist, kannst du deine Besucher damit von einem Einkauf bei dir überzeugen.

Mit JimdoBusiness hast du die Möglichkeit, ganz einfach Gutschein-Codes zu erstellen – mit einer bestimmten Laufzeit oder auch mit einem bestimmten Mindestbestellwert.

Eine tolle Idee sind zudem auch Rabatt-Codes, die deinen Besuchern auf der Bestellabschlussseite angezeigt werden. Damit gibst du deinen Kunden ein kleines Dankeschön in Form eines Rabatts für ihren nächsten Einkauf – und erhöhst damit ganz einfach die Chance, dass sie deinen Shop bald wieder besuchen!

Kostenloser Versand – ein starker Anreiz

Das Wort “versandkostenfrei” ist eine Art Zauberformel für Online-Kunden. Studien zeigen immer wieder, dass eine kostenlose Lieferung eines der stärksten Argumente für einen Kauf überhaupt ist.

Vielleicht wirst du jetzt denken: “Wie soll sich das für mich rentieren?” Der Einwand ist natürlich berechtigt. In einem angemessenen Verhältnis kann es sich jedoch lohnen, die Versandkosten bereits in den Verkaufspreis für ein Produkt einzurechnen und dann auf einen zusätzlichen Lieferpreis zu verzichten. Denn oftmals zahlen Kunden lieber einen etwas höheren Produktpreis, als das Gefühl zu haben, zusätzlich zum Warenwert einen Lieferaufschlag zu bezahlen. Hier ist also einiges an “Psychologie” im Spiel!

Bei Jimdo hast du die Möglichkeit, für alle oder nur für bestimmte Produktgruppen sowie ab einem gewissen Warenwert den kostenlosen Versand anzubieten. Dadurch hast du verschiedene Optionen und kannst selber bestimmen, ab wann sich eine kostenlose Lieferung für dich rechnen könnte. Sicher ist: deine Kunden werden deinen Service zu schätzen wissen!

shipping_black

Beispiel von Black Yeti

Bring Weihnachtsstimmung in deinen Shop

Großen Wert beim Einkauf legen Kunden vielfach auch auf die Atmosphäre – bewusst oder unbewusst. Dies gilt für den Einkauf im Geschäft genauso wie für das Online-Shopping. Daher liegt es nahe, zu Weihnachten ein wenig gemütliche Stimmung in deinen Online-Shop zu bringen.

Das gelingt dir bereits, indem du deine Bilder und Hintergründe saisonal gestaltest. Dafür haben wir für dich einige Quellen für kostenlose Bilder zusammengestellt (bitte immer die jeweiligen Auflagen und Lizenzangaben beachten). Eine super Möglichkeit bietet dir auch das Designprogramm Canva. Oder du nutzt das großartige Angebot von 99designs und lässt dir von einem professionellen Designer auf die Sprünge helfen.

screenshot_x-mas_design_de

Zugegeben, die Weihnachtszeit kann für Shop-Betreiber schon ein wenig Stress bedeuten. Lass dir bei all dem Trubel dennoch den Spaß nicht verderben – und klopfe dir ruhig ganz selbstbewusst bei jeder Bestellung gedanklich auf die Schulter. Schließlich hat sich dein Aufwand dann so richtig gelohnt!

Über den Autor:

markusbruhn

Markus Bruhn ist Content und Social Media Editor bei Jimdo. Er liebt spannende Themen rund um Digital Business und Kommunikation. Ansonsten beschäftigt er sich vor allem mit Fußball, mag Vinyl und gute Bücher.