Handlettering liegt nun schon seit einer Weile im Trend. Es ist äußerst attraktiv für Designer, die sich kreativ durch Text ausdrücken wollen, und Kunden, die nach einer maßgeschneiderten Designlösung suchen, welche sie von der Konkurrenz abhebt.

Mittlerweile ist es überall. Du kannst kaum noch aus dem Haus gehen, ohne eine Tafel zu sehen, die mit einem frechen Spruch in einer schicken Schrift verziert ist. Und weil sich alles um Verspieltheit und Handarbeit dreht, ist Handlettering äußerst gefragt. Noch ein Grund mehr, es deinem Designrepertoire hinzuzufügen.

So wie jede Handschrift unverwechselbar ist, wird es auch dein Handlettering sein. Es gibt unzählige verschiedene Stile und Techniken zum Ausprobieren, die sich alle für ein entzückendes, fertiges Produkt eignen. Es muss nicht perfekt sein (obwohl du vorher die Rechtschreibung überprüfen solltest) und du brauchst nicht zwingend einen Computer oder ein Tablet dafür.

Also lass uns direkt loslegen. In diesem Artikel reden wir über die Grundlagen, die du für den Anfang benötigst, und empfehlen dir ein paar Skillshare-Kurse, die dir helfen, dein Können zu verbessern.

Was ist Handlettering?
_

Weißt du, dass ein Quadrat technisch gesehen ein Rechteck ist, aber ein Rechteck kein Quadrat sein kann?

hand lettering chalk
Handlettering von Bramanto Setyaki

So ungefähr ist es, wenn es darum geht, Kalligrafie und Handlettering miteinander zu vergleichen. Sie sind sich ähnlich, aber Handlettering ist mehr mit dem kleinen Cousin der Kalligrafie verwandt. Wo Kalligrafie präzise ist, ist Handlettering ein bisschen lockerer und grafischer.

Die Begriffe können synonym verwendet werden und die Leute tun dies auch oft. Aber Handlettering sieht besonders toll aus, wenn man es als zentrales Bild verwendet: auf Infotafeln, Postern, Buchcovern, Speisekarten und sonstigen großflächigen Anwendungen.

Um anzufangen braucht es nicht viel. Du kannst alles verwenden, was du im Haus herumliegen hast, um dein Meisterwerk zu kreieren. Kreide, Filzstifte, Tinte, Gelstifte – alles, was malt, funktioniert als Medium. Computerpapier funktioniert genauso gut wie schicker Karton. Experimentiere mit verschiedenen Utensilien und Materialien, bis du das gefunden hast, was für dich am besten funktioniert.


1. Lege das richtige Fundament
_

Quote hand lettering design
Simpel, elegant und komplett mit der Hand geschrieben. Design von Mky

Wenn du absolut keine Erfahrung hats, spitze deinen Stift und beginne mit Mary Kate McDevitts Grundlagenkurs. Über 58.000 Skillshare-Studenten haben ihn bisher belegt und er bringt jede Menge nützliche Links und Hilfsmittel mit sich, um dich auf deinem Weg zu unterstützen.

Du beginnst komplett bei Null, mit der Erstellung eines Konzepts und der Ideenbildung, und lernst, wie du einen bedeutungsvollen Spruch zum Illustrieren auswählst. Nachdem du deine Quellen hast und ein Moodboard erstellt hast, erfährst du, welche Tools und unterschiedliche Techniken du verwenden kannst, um schließlich dein Projekt zu anzufertigen.

Wie du weißt, ist Übung das Wichtigste, wenn es darum geht, eine Technik zu meistern. Und Handlettering ist da nicht anders. Statt dich also direkt auf das finale Projekt zu stürzen, wirst du ermuntert, eine Reihe von Aufwärmübungen zu vervollständigen, um dein Können zu verbessern, wie beispielsweise Guidelines zu erstellen, Layouts zu entwerfen, einen Schreibstil zu entwickeln, Schlagschatten zu zeichnen und feine Details einzufärben.

Kursempfehlung: Hand Lettering Essentials for Beginners

2. Beginne mit etwas Kleinem
_

Graphite hand lettering sketch
Alles, was du brauchst, um loszulegen, ist Bleistift und Papier. Handlettering von Bramanto Setyaki

Sobald du die Grundlagen drauf hast, solltest du dein Können bei einem kleinen Projekt anwenden. Eine individuelle Gruß- oder Postkarte zu designen, wird dich dazu anspornen, dich darauf zu konzentrieren, aus einem Text eine Komposition zu machen.

Martina Flors Postkarten-Designkurs eignet sich super dafür. Die Handlettering-Expertin führt ihre Schüler von A bis Z durch den gesamten Prozess. Beginnend mit einer Erläuterung, was Handlettering genau ist, geht sie dann tiefer auf die Details zu den Nuancen, die Handlettering von Kalligrafie und Schriftdesign unterscheiden, ein.

Aber es geht nicht nur um das fertige Produkt. Martina wird dir beibringen, wie du dein typografisches Auge trainierst, bis du überall Inspiration findest. Du wirst ebenfalls lernen, wie du einfache Kombinationen von Formen, Farbe und Typografie angehst, um komplexe Botschaften und Emotionen auszudrücken.

Am Ende des Kurses wirst du wissen, wie du deine Zeichnung vom Papier auf den Computer überträgst, Techniken lernen, um deinem Handlettering Farbe und Textur hinzuzufügen, und etwas über die richtigen Verfahren zum Drucken deiner Postkarte erfahren. Als Bonus wirst du auch dein Können im Umgang mit Illustrator erweitern.

Kursempfehlung: The Golden Secrets of Hand-Lettering – Create the Perfect Postcard

3. Kombiniere Illustration und Handlettering
_

hand lettered poster
Sandige Illustration trifft in diesem Poster auf verspielte Typografie. Von María Vargas

Deine bestehende Designaffinität wird deinen entwickelten Handlettering-Stil sehr viel persönlicher machen. Mittlerweile solltest du mit den verschiedenen Techniken und Tools vertraut sein. Dies ist der perfekte Moment, um dein vorhandenes Wissen und deine anderen kreativen Fähigkeiten einzubringen, um etwas komplett Neues hervorzubringen.

Dieser 35-Minuten-Kurs kommt noch mal auf nützliche Techniken zum Sammeln von Inspiration zurück und lehrt drei besondere Methoden, um Illustration mit Handlettering zu kombinieren.

Obwohl er für alle Level geeignet ist, werden fortgeschrittene Schüler die Herausforderung lieben, aus ihrem Lieblingstier ein Poster, eine Karte oder einen Druck zu machen.

Kursempfehlung: Hand-Lettering Workshop –  Illustrating with Lettering

4. Experimentiere mit verschiedenen Stilen
_

Liebe zum Detail (und deinem eigenen Stil) ist alles, wenn es darum geht, ein Profi zu werden. Auch wenn ein solides Grundwissen absolut akzeptabel ist, muss man äußerst sorgfältig sein, um eine Fertigkeit wirklich zu meistern.

Ein guter Weg, dies zu erreichen, besteht darin, sich auf jeden einzelnen Buchstaben zu konzentrieren. Das gibt dir mehr als 26 Gelegenheiten, einen anderen Look auszuprobieren und mit jeder Glyphe eine andere Geschichte zu erzählen.

Drei verschiedene Handlettering-Stile, alle von Dalibass

Dies ist die Basis eines Kurses für Fortgeschrittene, der von Jessica Hische geleitet wird. In ihm konzentrieren sich die Schüler darauf, nur einen einzigen Buchstaben zu gestalten. Du lernst Hisches persönlichen Handlettering-Prozess und Tricks, wie du gute Designs skizzierst, deine Arbeit digitalisierst und Buchstabenformen analysierst.

Du wirst auch lernen, wie du deine eigene Arbeit bewertest und dich selbst dazu antreibst, das bestmögliche Design zu kreieren – ob du dich nun für einen altmodischen, modernen, abstrakten oder schlicht abgefahrenen Charakter entscheidest.

Kursempfehlung: Lettering for Designers – One Drop Cap Letterform at a Time

 

Du möchtest einen dieser Handlettering-Kurse belegen, hast aber keinen Skillshare-Account?
Erhalte einen zweimonatigen Gratiszugang mit dem Promocode 99designs2Months.