Grafikdesign nutzt visuelle Kompositionen, um durch Typografie, Bilder, Farbe und Form Probleme zu lösen und Ideen zu kommunizieren. Es gibt nicht den einen Weg, dies zu tun. Stattdessen gibt es verschiedene Arten von Grafikdesign, jede bildet ein Spezialgebiet.

Obwohl sie sich oft überschneiden, erfordert jede Art von Grafikdesign bestimmte Fähigkeiten und Designtechniken. Viele Designer spezialisieren sich auf eine Art; andere konzentrieren sich auf Arten, die sich ähneln. Da sich aber die Branche immerzu verändert, müssen Designer in der Lage sein sich anzupassen und ein Leben lang zu lernen, damit sie im Laufe ihrer Karriere ihre Spezialisierungen ändern oder erweitern können.

Ob du nun ein aufstrebender Designer bist oder nach Design-Services für dein Unternehmen suchst, die acht Arten des Grafikdesigns zu verstehen wird dir helfen, die richtigen Kompetenzen für deinen Job zu finden.

1. Visual Identity Grafikdesign

Eine Marke etabliert eine Beziehung zwischen einem Unternehmen oder Organisation und seiner Zielgruppe. Eine Markenidentität kommuniziert die Persönlichkeit, den Ton und das Wesen einer Organisation, ebenso wie Erinnerungen, Emotionen und Erfahrungen. Visual Identity Grafikdesign ist genau das: Die visuellen Elemente einer Markenidentität, die als Gesicht einer Marke fungieren, um diese immateriellen Eigenschaften durch Bilder, Formen und Farben zu kommunizieren.

Designer, die sich auf Visual Identity Grafikdesign spezialisiert haben, arbeiten mit Stakeholdern einer Marke zusammen, um Dinge wie Logo, Typografie, Farbpaletten und Bildbibliotheken zu entwerfen, welche die Persönlichkeit einer Marke repräsentieren. Als Ergänzung zu den standardmäßigen Visitenkarten und Büromaterialien entwickeln Designer oftmals eine Reihe von visuellen Markenrichtlinien (Styleguides), welche die besten Praktiken beschreiben und Beispiele für visuelles Branding auf verschiedenen Medien liefern. Diese Guidelines helfen dabei, ein einheitliches Markenbild auch bei zukünftigen Anwendungen zu garantieren.

Von nnorth

Grafikdesigner für visuelle Erscheinungsbilder müssen über ein grundsätzliches Verständnis aller Arten von Grafikdesign verfügen, um Designelemente kreieren zu können, die zu allen visuellen Medien passen. Sie müssen exzellent kommunizieren können und über konzeptionelles und kreatives Können verfügen sowie eine Leidenschaft dafür haben, Branchen, Organisationen, Trends und Wettbewerber zu erkunden.

2. Grafikdesign für Marketing und Werbung

Die meisten Menschen denken an Marketing und Werbung, wenn sie an Grafikdesign denken.

Unternehmen hängen von erfolgreichem Marketing ab, um den Entscheidungsprozess der Zielgruppe aktiv zu beeinflussen. Tolles Marketing spricht Menschen basierend auf ihren Bedürfnissen, ihrer Wahrnehmung und ihrer Zufriedenheit über ein Produkt, Service oder eine Marke an. Da die Menschen visuelle Inhalte immer ansprechender finden, hilft Grafikdesign Unternehmen dabei, effektiver zu werben und zu kommunizieren.

Marketing-Designer arbeiten mit Unternehmensinhabern, Geschäftsführern, Managern oder Marketingexperten, um Assets für Marketingstrategien zu entwerfen. Sie können allein oder als Teil eines internen Kreativteams arbeiten. Designer können sich auf ein bestimmtes Medium spezialisieren (Fahrzeugfolien oder Printanzeigen zum Beispiel) oder eine breite Produktpalette an Werbematerialien für Print, Digital und darüber hinaus entwerfen. Während sich diese Rolle traditionell eher auf Print konzentriert, beinhaltet sie mittlerweile immer mehr digitale Assets besonders für die Nutzung im Content Marketing.

By yaseenart

Beispiele für Marketing-Grafikdesign

  • Postkarten und Flyer
  • Werbeanzeigen in Magazinen und Zeitungen
  • Poster, Banner und Reklametafeln
  • Infografiken
  • Broschüren (Print and digital)
  • Fahrzeugfolien
  • Beschilderung und Messestände
  • E-Mail-Marketing und Vorlagen
  • PowerPoint-Präsentationen
  • Speisekarten
  • Social-Media-Anzeigen, Banner und Grafiken
  • Banner und Retargeting-Anzeigen
  • Bilder für Websites und Blogs

Marketing-Designer müssen hervorragend kommunizieren und Probleme lösen können und über gutes Zeitmanagement verfügen. Außerdem müssen sie nicht nur in diversen Grafikdesign-, Layout- und Präsentationsprogrammen bewandert sein, sondern auch mit Produktionen für Druck und Online vertraut sein. Einsteigerpositionen in diesem Bereich sind ein hervorragender Weg für neue Designer, um Prozesse zu erlernen und wertvolle Fähigkeiten und Erfahrungen zu sammeln.

3. User Interface-Grafikdesign

Ein User Interface (UI) ist das, womit ein Nutzer auf einem Gerät oder in einer Anwendung interagiert. UI-Design ist der Prozess, Benutzeroberflächen zu designen, um sie leicht nutzbar zu machen und ein nutzerfreundliches Erlebnis zu bieten.

Ein UI beinhaltet all die Dinge, mit denen ein Nutzer interagiert – den Bildschirm, die Tastatur und Maus –, aber in Zusammenhang mit Grafikdesign konzentriert sich UI-Design vor allem auf das visuelle Erlebnis des Nutzers und das Design der grafischen Elemente auf dem Bildschirm wie Buttons, Menüs, Microinteractions und mehr. Es ist Aufgabe des UI-Designers, die Ästhetik und die technische Funktionalität auszubalancieren.

By masiko
By masiko

UI-Designer sind auf Desktop-Apps, mobile Apps, Web-Apps und Spiele spezialisiert. Sie arbeiten eng mit UX-Designern (die festlegen, wie die App funktioniert) und UI-Entwicklern (die den Code schreiben und dafür sorgen, dass er funktioniert) zusammen.

Beispiele für User Interface-Grafikdesign

  • Webseiten-Design
  • Theme-Design (WordPress, Shopify etc.)
  • Interfaces für Spiele
  • App-Design

UI-Designer müssen Teamplayer sein und sowohl über herausragende Designfähigkeiten als auch ein exzellentes Verständnis von UI/UX-Grundlagen, responsive Design und Webentwicklung verfügen. Zusätzlich zu Grafikprogrammen sollten sie auch Programmiersprachen wie HTML, CSS und JavaScript beherrschen.

4. Grafikdesign für Publikationen

Publikationen sind umfangreiche Schriftstücke, welche mit der Zielgruppe durch öffentliche Verbreitung kommunizieren. Sie sind traditionell ein Printmedium. Denke an Bücher, Zeitungen, Magazine und Kataloge. Allerdings sind digitale Publikationen in letzter Zeit stark angestiegen.

Von shwin

Grafikdesigner, die sich auf Publikationen spezialisieren, arbeiten mit Redakteuren und Verlegern zusammen, um Layouts mit sorgfältig ausgewählter Typografie und begleitenden Grafiken und Bildern zu entwerfen, welche Fotografien, Grafiken und Illustrationen beinhalten. Publikationsdesigner können als Freelancer, Teil einer Kreativagentur oder interner Designer in einem Verlag arbeiten.

Beispiele für Publikations-Grafikdesign

  • Bücher
  • Zeitungen
  • Newsletter
  • Verzeichnisse
  • Geschäftsberichte
  • Magazine
  • Kataloge

Publikationsdesigner müssen über exzellente Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Layout und Organisation verfügen. Zusätzlich zu einer Expertise in Grafikdesign benötigen sie ein Verständnis für Farbmanagement, Druck und Veröffentlichungen im digitalen Bereich.

5. Grafikdesign für Verpackungen

Die meisten Produkte erfordern eine Verpackung, um sie für Lagerung, Vertrieb und Verkauf zu schützen und vorzubereiten. Aber Verpackungsdesign kann auch direkt mit Konsumenten kommunizieren, was es zu einem extrem wertvollen Marketingtool macht. Jede Box, Flasche und Tasche, jede Dose, jeder Behälter oder Kanister ist eine Gelegenheit, die Geschichte einer Marke zu erzählen.

Verpackungsdesigner entwerfen Konzepte, entwickeln Mock-ups und erstellen die druckfertigen Dateien für ein Produkt. Dies erfordert Expertenwissen auf dem Gebiet der Druckprozesse und ein gutes Verständnis von Industriedesign und Fertigung. Da Verpackungsdesign so viele Bereiche berührt, ist es nicht ungewöhnlich für Designer, auch andere Assets für ein Produkt zu entwerfen, wie Fotografien, Illustrationen und eine visuelle Identität.

Verpackungsdesigner können so etwas wie Tausendsassa sein oder sich auf eine bestimmte Verpackungsart (wie Etiketten oder Getränkedosen) bzw. bestimmte Branchen (wie Lebensmittel oder Kinderspielzeug) spezialisieren. Ihre Arbeit erfordert höchste konzeptuelle Fähigkeiten und sie müssen gut darin sein, Probleme zu lösen. Sie müssen flexibel sein, um den Ansprüchen ihrer Klienten, Vermarkter und Hersteller gerecht zu werden, und die aktuellen Trends kennen.

6. Motion-Grafikdesign

Vereinfacht gesagt sind MotionGraphics Grafiken, die in Bewegung sind. Dies kann Animationen, Audio, Typografie, Bilder, Video und andere Effekte, die bei Online-Medien, Fernsehen und Film verwendet werden, beinhalten. Die Beliebtheit dieses Mediums ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, da sich die Technik verbessert hat und Videoinhalte zum Nonplusultra geworden sind.

Motion-Grafikdesigner ist ein ziemlich neues Spezialgebiet für Designer. Ursprünglich für TV und Film vorbehalten haben technologische Fortschritte die Produktionszeit und Kosten verkürzt, was diese Kunstform zugänglicher und erschwinglicher macht. Nun findet man Motion Graphics auf allen digitalen Plattformen, was zu jeder Menge neuer Bereiche und Gelegenheiten führt.

Beispiele für Motion-Grafikdesign

  • Vorspann und Abspann
  • Anzeigen
  • Animierte Logos
  • Trailers
  • Präsentationen
  • Werbevideos
  • Tutorial-Videos
  • Websites
  • Apps
  • Videospiele
  • Banner
  • GIFs

Motion-Grafikdesigner beginnen, indem sie Storyboards entwickeln und ihre Konzepte dann mit Animation, Video und traditioneller Kunst zum Leben erwecken. Abhängig von der Branche können gute Kenntnisse über Marketing, Programmierung und 3D-Modellierung wichtig sein.

7. Environmental-Grafikdesign

Environmental-Grafikdesign stellt eine visuelle Verbindung zwischen Menschen und Orten her, um ihr ganzheitliches Erlebnis zu verbessern, indem es Räume einprägsamer, interessanter, informativer oder leichter zu navigieren macht.

Beispiele für Environmental-Grafikdesign

  • Schilder
  • Wandbilder
  • Museumsausstellungen
  • Büro Branding
  • Orientierung in den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Inneneinrichtungen im Einzelhandel
  • Stadion Branding
  • Event- und Konferenzräume

Orientierungsdesign ist eine bestimmte Art des Environmental-Grafikdesigns, welches aus Beschilderung, Orientierungshilfen und visuellen Hinweisen besteht, die Menschen dabei helfen herauszufinden, wo sie sich befinden und wohin sie gehen müssen, damit sie ohne Verwirrung zum Ziel finden.

Adobe Summit 2018 via Angela Fisher and Steve Gustavson

Environmental-Grafikdesign ist eine multidisziplinäre Vorgehensweise, welches Grafik-, Architektur-, Innen-, Landschafts- und Industriedesign miteinander verschmilzt. Designer arbeiten mit vielen Leuten in diesen Bereichen zusammen, um ihre Designs zu planen und zu implementieren. Daher haben diese Designer in der Regel eine Ausbildung und Erfahrung sowohl in Grafikdesign als auch Architektur. Sie müssen sich mit Industriedesign-Konzepten auskennen und in der Lage sein, Architektenzeichnungen zu lesen und zu zeichnen.

By manasye
By faks

Environmental-Grafikdesign hat traditionell statische Printstücke produziert, aber digitale, interaktive Displays steigen weiterhin in ihrer Beliebtheit als Mittel, eine eindrucksvollere Erfahrung zu kreieren.

8. Grafik und Illustration für Grafikdesign

Grafiken und Illustration werden oftmals als das Gleiche wie Grafikdesign betrachtet, aber sie sind sehr verschieden. Designer entwerfen Kompositionen, um zu kommunizieren und Probleme zu lösen, Grafiker hingegen entwerfen die eigentlichen Grafiken und Illustrationen. Ihre Kunst nimmt viele Formen an, von bildender Kunst über Dekoration bis hin zu erzählenden Illustrationen.

Obwohl Grafiken und Illustrationen technisch gesehen keine Arten von Grafikdesign sind, wird so viel für die kommerzielle Nutzung im Rahmen von Grafikdesign erstellt, dass das man nicht über das eine reden kann, ohne das andere zu erwähnen.

Von suxzero

Beispiele für Grafiken und Illustrationen im Grafikdesign

  • T-Shirt-Design
  • Muster für Textilien
  • Motion Graphics
  • Stock Images
  • Graphic Novels
  • Videospiele
  • Websites
  • Comicbücher
  • Albumcover
  • Buchcover
  • Bilderbücher
  • Infografiken
  • Technische Illustration
  • Concept Art
Von Natalia Maca
Von MOGOLLON

Graphic Artists nutzen eine Kombination aus Medien und Techniken, um ihre Arbeiten zu erstellen, während sie mit Autoren, Redakteuren, Managern, Vermarktern und künstlerischen Leitern in allen Bereichen des Grafikdesigns zusammenarbeiten. Sie verfügen oftmals über Wissen in den Bereichen bildende Kunst, Animation oder Architektur. Überschneidende Fähigkeiten und Programme ermöglichen es, Grafikdesigner zu finden, die auch als Graphic Artist und Illustrator arbeiten (und andersherum).

Nutze die richtige Art von Grafikdesign für deinen Job

Grafikdesign ist ein Bereich, der anhaltend wächst und die Nachfrage nach spezialisierten und fähigen Designern steigt weiter an. Wenn du nach der richtigen Person für einen Designjob suchst, wird dir das Wissen um die verschiedenen Arten von Grafikdesign helfen, den Spezialisten zu finden, den du brauchst.

Den passenden Designer zu finden ist einfach!
Durchsuche einfach unsere Designer-Community und finde den richtigen!