Für viele Designer ist Illustrator die erste Wahl, um ein Logodesign zu erstellen. Mit dieser Standardsoftware lassen sich fantastische Logos für jede Branche, in jedem Stil und für jedes Medium mühelos designen – sei es für Print, Video oder digital. Was immer du dir erträumst, du solltest wissen, wie man ein Logo in Illustrator erstellt.

Logos kommunizieren Markenwerte anhand von Farbe und Form. Mit ihnen wird das Wörtliche visuell und je stärker das Logo ist, umso lauter wird die Botschaft! Egal ob du Illustrator zum ersten Mal benutzt oder ein erfahrener Profi bist, ich bin hier, um dir dabei zu helfen, Schritt für Schritt ein Logo in Illustrator zu erstellen.

Mad Monk Brewing logo
Mad Monk Brewing Logo von Sava Stoic
büha logo
büha Logo von goopanic
Rippon logo
Brauerei-Logo von CBT
Musquy logo
Musquy Logo von minimalexa

Ein zauberhaftes Illustrator-Logo wartet auf dich. Also hol dir was zu trinken und lass uns einen Blick darauf werfen, was wir heute lernen werden.

1. Beginne mit dem Kreativbriefing
2. Finde deine Stichwörter
3. Skizziere deine Ideen
4. Verfeinere dein Werk
5. Hol dir Feedback vom Kunden
6. Digitalisiere deine Skizze
7. Füge Text hinzu
8. Verleihe deinem Logo Farbe
9. Präsentiere dein Logo
10. Exportiere die fertigen Dateien

Wie du ein Logo in Illustrator erstellst

1. Beginne mit dem Kreativbriefing

Bevor du Illustrator auch nur öffnest, brauchst du ein gut geschriebenes Briefing von deinem Kunden. Ohne Briefing wirst du im Dunkeln tappen und raten müssen, was der Kunde möchte.

Beginne mit ein paar Fragen. Und vergiss nicht, du kannst niemals zu viele stellen! Hier sind nur ein paar Fragen für den Anfang:

  • Was macht dein Unternehmen? Wer ist Zielgruppe der Marke?
  • Welche Geschichte hat das Unternehmen? Hat der Name eine tiefere Bedeutung?
  • Wie lauten die Markenwerte?
  • Welche Designs und visuellen Trends gefallen dem Kunden?

Sorge für eine offene Kommunikation mit deinem Kunden. Und vergiss nicht, dass du der Profi bist und es deine Verantwortung ist, den Kunden zu beraten und ihn in die richtige Richtung zu lenken.

2. Finde deine Stichwörter

Sobald du alle nötigen Informationen von deinem Kunden hast, kannst du aus ihnen ein funktionierendes Logo formen!

Erstelle zunächst eine Liste mit Stichwörtern, die relevant für das Projekt sind. Schreibe jedes Wort auf, das dir einfällt, wenn du an die Marke denkst, und kümmere dich nicht darum, dass etwas keinen Sinn ergibt oder etwas Schickes zu kreieren. Diese Liste wird sowieso niemals jemand zu Gesicht bekommen!

Kindred keywords
von Mky

3. Skizziere deine Ideen

Nutze nun deine Stichwörter als Inspiration und beginne mit dem Skizzieren. Behalte die Wünsche deines Kunden im Hinterkopf, aber habe keine Angst davor, ein wenig vom Weg abzuweichen und etwas anderes zu probieren, wenn du das Gefühl hast, einen guten Grund dafür zu haben.

Denke in dieser Phase nicht darüber nach, etwas „Schickes“ zu zeichnen. Zeichne schnell und denke nicht zu viel darüber nach. Konzentriere dich einzig und allein darauf, die Ideen aus deinem Kopf auf das Papier zu übertragen. Du solltest so viele Ideen und Konzepte wie möglich skizzieren.

Kindred initial logo sketches
von Mky

Wenn du das Gefühl hast, alle Ideen ausgeschöpft zu haben, lege das Blatt zur Seite und rühre es bis zum nächsten Tag nicht mehr an. Manchmal musst du einen Schritt zurückgehen und deine Skizzen mit frischem Blick betrachten. Du findest eventuell Fehler, die dir vorher nicht aufgefallen sind, hast neue Ideen oder siehst möglicherweise neues Potenzial in Konzepten, das du vorher nicht gesehen hast.

4. Verfeinere deine Skizzen

Schau dir noch mal deine Skizzen an, diesmal allerdings mit einem kritischen Blick. Suche nach Fehlern, finde Möglichkeiten, sie zu verbessern und wähle deine Favoriten. Wähle dann ein paar Skizzen, die dir am besten gefallen und skizziere sie immer und immer wieder. Immer wieder dasselbe zu skizzieren mag wie Zeitverschwendung scheinen, ist aber tatsächlich super hilfreich. Jede Version wird besser und besser und beim zehnten Versuch hast du vielleicht die perfekte Version gezeichnet!

Kindred sketches refined
von Mky

Behalte beim Skizzieren die Dinge, die dir gefallen, und überarbeite die, die dir nicht gefallen. Gib dir bei jeder Skizze mehr und mehr Mühe um sie zu perfektionieren, aber verliere dich nicht zu sehr in kleinen Details. Wir werden diese noch verfeinern, sobald wir das Logo in Illustrator übertragen.

5. Hol dir Feedback vom Kunden

Wähle deine besten Skizzen, um sie dem Kunden zu schicken. Wir empfehlen 2 bis 3 Konzepte, aber das ist dir überlassen und hängt davon ab, was du vor dem Projektstart mit deinem Kunden vereinbart hast.

Schicke beim ersten Mal nur schwarz-weiße Skizzen. Wenn sie farbig sind, konzentrieren sich die Leute darauf, aber in dieser Phase möchtest du nur Zustimmung für dein Konzept.

von Mky
Kindred logo options

Vergiss auch nicht, eine detaillierte Beschreibung deines skizzierten Konzepts zu schicken. Sprich über deine Ideen und weshalb du dich für diese bestimmten Konzepte, Formen, Elemente und Kompositionen entschieden hast.

6. Digitalisiere deine Skizze

Nachdem dein Kunde die Skizze gewählt hat, die ihm am besten gefällt, wird es Zeit, das Logo in Illustrator zu übertragen!

Abhängig davon, welche Ästhetik zu erzielen möchtest, gibt es ein paar unterschiedliche Wege, ein Logo in Illustrator zu erstellen: Interaktives Nachzeichnen in Illustrator, nachdem du per Hand auf Papier oder in Photoshop gezeichnet hast, oder das Logo mit Illustrators Zeichenstift-Werkzeug selbst zeichnen. Keine dieser Techniken ist besser als die andere, aber eine von ihnen wird besser zu deinem aktuellen Projekt passen.

Option 1: Interaktives Nachzeichnen

Dies ist die leichtere Technik: Skizziere zuerst mit der Hand und zeichne es dann in Illustrator interaktiv nach.

Öffne dein bevorzugtes Zeichenprogramm (z. B. Photoshop) oder bereite Stift und Tinte vor. Zeichne dein Logo so präzise du kannst. Nutze Schwarz oder eine dunkle Farbe, um es so gut wie möglich nachzeichnen zu können. Vergiss nicht, dies ist keine Skizze mehr, sondern das richtige Logo!

Diese Technik wird deinem Logo ein handgemachtes Gefühl verleihen. Dein Logo wird ein bisschen ungleichmäßig und natürlich aussehen. Schaue wieder auf deine Liste mit den Stichwörtern, um herauszufinden, ob das zu deinem Projekt passt!

Kindred logo
von Mky

Wenn du mit deiner Zeichnung zufrieden bist, öffne Illustrator und erstelle ein neues CMYK-Dokument. Importiere dein Bild, indem du auf Datei > Platzieren klickst oder es einfach auf deine Arbeitsfläche ziehst.

Wähle dann das Bild aus und klicke oben auf Bildnachzeichner.

Image Trace logo in illustrator screenshot
von Mky

Öffne dann das Bildnachzeichner-Menü und wähle aus dem Dropdown-Menü die Option, die dir am besten gefällt. Die Option Silhouetten zeichnet ein Logo in der Regel am besten nach, aber probiere auch die anderen Optionen aus!

illustrator logo process screenshot
von Mky

Nutze den Schieberegler für den Schwellenwert, um dein Bilder heller (links) oder dunkler und kräftiger (rechts) zu machen.

illustrator process screenshot
von Mky

Wenn du mit dem Ergebnis glücklich bist, wähle das Bild aus und klicke oben in der Toolbar auf Umwandeln.

illustrator logo process screenshot
von Mky

Nun hast du all deine Logoelemente als einzelne Vektorformen. Schiebe die Elemente ruhig ein bisschen umher und ändere ihre Position, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Option 2: Zeichnen

Erstelle ein neues CMYK-Dokument und importiere dein Bild, indem du auf Datei > Platzieren klickst oder es einfach auf deine Arbeitsfläche ziehst.

Benenne die Ebene, die deine Skizze enthält, im Ebenenbedienfeld um. Benutze den Transparenzregler, um die Transparenz des Bildes zu reduzieren und sperre die Ebene. Erstelle dann darüber eine neue Ebene.

Wähle das Zeichenstift-Werkzeug und zeichne die Skizze nach.

drawing logo in illustrator with pen tool screenshot
von Mky

Das Zeichenstift-Werkzeug funktioniert ein bisschen anders als ein normaler Stift. Statt zu zeichnen, setzt du Ankerpunkte mit Griffen, die der Richtung des Pfades folgen. Wenn du dich mit dem Zeichenstift-Werkzeug nicht auskennst, weißt du eventuell nicht, wo du die Ankerpunkte setzen musst. Stell dir ein Rechteck um den Buchstaben herum vor, den du nachzeichnest. Setze deine Ankerpunkte dort, wo der Buchstabe das Rechteck berühren würde. Nutze so wenig Punkte wie möglich – gerade genug, um die Form einzugrenzen.

Wenn du auch den Schriftzug nachzeichnest, versuche alle Griffe vertikal oder horizontal zu belassen, indem du Shift drückst, während du die Punkte setzt. Dies wird dir mehr Kontrolle über deine Formen geben, wenn du sie später bearbeiten musst.

Lass uns nun einmal den Unterschied zwischen einem nachgezeichneten Logo (links) und einem mit Zeichenstift-Werkzeug gezeichneten Logo (rechts) anschauen:

logo in illustrator screenshot comparing two options for tracing
von Mky

Während mir die weichen Kanten auf der linken Seite gefallen, bevorzuge ich den präziseren Schriftzug auf der rechten. Schauen wir uns mal an, wie wir das zweite Bild perfektionieren können: Sowohl die Eiswaffel als auch den Schriftzug. Es gibt keine feste Vorgehensweise dafür, also vertraue deinen Instinkten und habe ein wenig Spaß mit ihnen.

Ein kleiner Trick, den ich gern nutze, ist, alles zu vergrößern (Objekt > Umwandeln) und ein bisschen Weichzeichner hinzuzufügen (Effekt > Weichzeichnungsfilter > Gaußscher Weichzeichner), in der Regel mit einem Radius von maximal 4px). Wenn du fertig bist, wandle es wieder um, klicke auf Bildnachzeichner, wähle die Option Silhouetten und passe den Schwellenwert an.

Kindred logo with softened edges
von Mky

Siehst du, wie weich die Kanten geworden sind? Dadurch wird das ganze Logo freundlicher und natürlicher!

7. Füge Text hinzu

Nun, da dein Log genauso aussieht, wie du es dir wünscht, ist es an der Zeit, einen Slogan hinzuzufügen, falls du einen hast. Es gibt keinen richtigen Ort für den Slogan, aber am einfachsten fügst du ihn vermutlich unterhalb des Logos mit einer sauberen Schriftart hinzu, die zum Stil passt.

Für unser Beispiel werden wir ihn oberhalb des Logos auf einem gekrümmten Pfad anbringen, um die Komposition abzuschließen und es ein wenig wie ein Abzeichen aussehen zu lassen.

Erstelle zuerst eine Linie oder Form, die als Pfad für deinen Slogan dient. Klicke als Nächstes auf das Pfadtext-Werkzeug und klicke auf die Linie selbst. Schreibe dann etwas! Zentriere den Text und vergrößere ihn, damit er so passt, wie du dir das vorstellst.

illustrator screenshot creating tagline for logo
von Mky

Finde eine Schriftart, die zu deiner Illustration passt und diese komplementiert, und sorge dafür, dass diese nicht miteinander konkurrieren. Dein Bild sollte sich harmonisch anfühlen. Probiere es mit Serifenschriften, Sans Serif oder Script-Fonts und natürlich auch mit den neuesten Schrift-Trends.

Wenn dein Logoprojekt aus einer Wortmarke besteht – einem Logodesign, das nur den Namen des Unternehmens enthält – musst du die Markenwerte und -ästhetik allein mithilfe der Typografie zum Ausdruck bringen. In diesem Fall musst du besonders vorsichtig bei der Wahl deiner Schriftart sein, da die Buchstaben selbst so viel Bedeutung und Persönlichkeit in sich tragen. Achte auf Kontrast, Laufweite und Stärke und spiele mit ihnen herum. Kombiniere mehrere Buchstabenformen, gibt einigen Buchstaben eine subtile Bedeutung oder baue einen Container oder Trenner ein. Ändere die Buchstaben, indem du ihnen etwas hinzufügst oder etwas an ihnen entfernst oder kreiere deine eigenen Buchstaben.

comparing different effects of different wordmarks
von Mky

Fällt dir auf, wie jede Version eine andere Stimmung hat und unterschiedliche Emotionen ausdrückt? Wenn du an Wortmarken arbeitest, finde Buchstabenformen, die äußerst ausdrucksstark sind und eine Ästhetik haben, die so nah wie möglich an dem ist, was die Marke tut.

8. Verleihe deinem Logo Farbe

Wenn du damit beginnst, Farben hinzuzufügen, achte darauf, dass die Farben zur Marke passen. Lerne erst ein wenig über Logofarben, Farbtheorie und Farbtrends und wähle dann Farbkombinationen, die zueinander passen. Gute Logofarben müssen herausstechen, aber sie müssen nicht immer übersättigt sein. Du kannst auch einen tollen Kontrast erzeugen, wenn du nur Pastelltöne verwendest.

Wie also genau verleihst du deinem Logo Farbe?

Wähle als Erstes die Elemente, die Farbe benötigen. Klicke dann auf das Formerstellungswerkzeug und gehe mit dem Mauszeiger über die Stellen, die Farbe brauchen. Wenn es sich um einen geschlossenen Pfad handelt, aus dem du eine Form machen kannst, wirst du eine hellgraue Füllfarbe sehen.

illustrator screenshot adding color to logo
von Mky

Sobald du jede Form erstellt hast, kannst du mit den Farben herumspielen! Gruppiere zuerst alle Elemente, welche dieselbe Farbe haben werden. Dies wird es dir leichter machen, später die Farben zu ändern. Wähle dann alle Elemente, die du ändern willst, klicke dann auf Bildmaterial neu färben in der Toolbar und passe die Farbwerte an.

illustrator screenshot adding color to logo
von Mky

In unserem Beispiel hat der Kunde explizit erwähnt, dass wir Lavendel und Minze benutzen sollen…

Kindred logo with final color palette
von Mky

…also habe ich eine zauberhafte Pastellpalette auf diesem Wunsch basierend kreiert.

9. Präsentiere dein Logo

Wenn dein Logo den perfekten Look hat, stelle eine schicke Präsentation für deinen Kunden zusammen. Stelle sicher, jede Überarbeitung des Logos zu zeigen, einschließlich der unterschiedlichen Farbversionen. Vergiss nicht, dass du jede in der Präsentation gezeigte Logoversion deinem Kunden zur Verfügung stellen musst!

kindred logo presentation with different colors and versions
von Mky

Du musst bei der Präsentation nicht übertreiben und tonnenweise schicker Mockups und Effekte benutzen. Mach es nicht so kompliziert und halte alles sauber und deutlich.

10. Exportiere die fertigen Dateien

Ein tolles Logodesign zu haben ist nicht genug. Du benötigst auch die richtigen Dateien, um das Logo in diversen Medien verwenden zu können. Schicke deinem Kunden jede Datei, die er braucht. In der Regel gehören dazu horizontale und vertikale Versionen, ebenso wie Versionen in Farbe, Schwarz-Weiß, nur in Schwarz und nur in Weiß.

Für jede Logoversion musst du diese 7 Dateien exportieren:

  • Illustrator-Datei in CMYK und RGB
  • EPS-Datei in CMYK und RGB
  • SVG-Datei in RGB
  • PNG-Datei (mit transparentem Hintergrund) in RGB
  • JPG-Datei in RGB

Um das Farbprofil zu ändern (CMYK für Druck und RGB für Web), klicke auf Datei > Dokumentfarbmodus und wähle das gewünschte Profil. Beide Versionen (CMYK und RGB) zu haben ist wichtig für den Druck und die Verwendung im digitalen Bereich.

Ordne deine Dateien, indem du sie richtig benennst. Nutze Dateinamen, die den Inhalt der Datei erklären, beispielsweise „Kindred_FullColor_CMYK.eps“.

Du bist bereit, ein Logo mit Illustrator zu erstellen!

So herausfordernd das Designen eines Logos auch scheinen mag, macht es doch wahnsinnig Spaß, wenn du weißt, welche Schritte du gehen musst. Nach ein paar abgeschlossenen Projekten wirst du deinen eigenen Arbeitsablauf entwickeln, um ein Logo in Illustrator zu designen, der es dir noch leichter macht. Vergiss nur nicht, mutig zu sein, neue Dinge auszuprobieren, deine Komfortzone zu verlassen und – am wichtigsten – Spaß zu haben!

Du möchtest mehr über Logodesign lernen? Schau dir unseren Artikel darüber an, wie man ein Logo designt.

Du möchtest ein Logo von einem professionellen Designer?
Dann arbeite mit einem unserer talentierten Designer zusammen.