Das iPad Pro hat sich zu einem wichtigen kreativen Tool für Illustratoren, Künstler und Designer auf der ganzen Welt entwickelt. Sein großer, hochauflösender Bildschirm zusammen mit dem druckempfindlichen Apple Pencil und einer Vielzahl an Kreativ-Apps machen es zum perfekten Gerät zum Zeichnen und Skizzieren, für Handlettering oder um etwas digital und professionell zu malen – egal wo du bist. Ob du nun Designer, Unternehmensinhaber oder Bastler bist – schau dir diesen Guide an und lerne, wie du digitale Illustrationen auf deinem iPad Pro zeichnest.

Eliza Osmo, Künstlerin und Illustratorin der 99designs-Community, nutzt ihr iPad Pro, um hinreißende Kunstwerke zu kreieren und ihre Produktivität zu steigern. In diesem Video führt dich Eliza durch die Zeichen-Apps, die sie verwendet – von Autodesk bis zu Adobe – und zeigt dir, wie du das Meiste aus deinem Tablet herausholst.


Lies hier ein leicht bearbeitetes Transkript des Videos .

Wie Eliza auf dem iPad mit dem Zeichnen begann

Ich bin Eliza Osmo, Künstlerin und Illustratorin, und ich werde dir die ersten Schritte beim Zeichnen auf dem iPad Pro beibringen.

Vor Jahren, als ich mich das erste Mal mit digitaler Illustration beschäftigt habe, kaufte ich ein kleines Wacom Bamboo Tablet. Für den Anfang war es super, aber nicht gut genug, um hauptsächlich damit zu arbeiten. Aber so machte ich die ersten Schritte auf dem Weg zu meiner zukünftigen Arbeit. Dann probierte ich das Samsung Galaxy Note und ein paar andere Tablets, aber sie waren mir nicht professionell genug.

Mir wurde klar, dass ich etwas brauchte, um Illustrationen schneller anzufertigen und die Qualität meiner Kunst zu verbessern. Daher kaufte ich ein Wacom Cintiq 13HD und es war absolut großartig. Wacom ist wirklich, wirklich gut darin, professionelle Zeichentools herzustellen. Du kannst den Computer wechseln, das Tablet anschließen, Treiber installieren und weiter zeichnen.

So arbeitete ich, bis das iPad Pro erschien.

Zunächst war ich nicht sicher, ob sich der Kauf lohnen würde. Das iPad Pro ist mit seinen 9,7 Zoll kleiner als mein aktuelles Wacom Cintiq, aber es hat einen hellen IPS-Bildschirm mit True Tone, daher werden meine Augen nicht müde, wenn ich mehr als 5 Stunden am Tag darauf starre. Zudem gibt es viele kostenlose oder günstige, wirklich hilfreiche Apps für Profis, wie beispielsweise Vecteezy, Adobe Draw, Adobe Capture und Autodesk Sketchbook.

Die besten iPad Pro Apps, die dir zeigen, wie du digitale Illustrationen zeichnest

Autodesk Sketchbook

Beginnen wir mit Autodesk Sketchbook. Das ist eine der meist unterschätzten Zeichen-Apps auf dem iPad und das hauptsächlich aufgrund des kommerziellen Erfolgs von Procreate. 

Warum benutze ich es? Es gibt viele Künstler, denen Autodesk gefällt und einer der größten Vorteile ist: Es ist komplett kostenlos. 2018 war Sketchbook noch kostenpflichtig, aber nun ist es kostenlos. Es hat eine tolle Benutzeroberfläche und außerdem ist es auf Computer, Tablet und sogar Telefon verfügbar.

Lass mich dir kurz das Layout erklären. Es ist simpel und wunderschön. Es hat alles, was du benötigst, um sofort mit dem Zeichnen loszulegen. Pinsel auf der linken Seite. Ebenen auf der rechten. Und oben ein paar zusätzliche Tools für Text und Form und um die Größe zu ändern. Einfach eine großartige App!

Sobald du zum Beispiel eine Skizze in Autodesk Sketchbook fertig hast, tippst du auf Kopieren, öffnest Adobe Draw, fügst es in eine neue Ebene ein, verringerst die Deckkraft und beginnst damit, deine Vektorillustration nachzuziehen.

Das ist genau das, was ich im Video mache.

Adobe Draw

Adobe Draw hat weniger Tools als Autodesk Sketchbook, ermöglicht aber das genaue Zeichnen von Vektorgrafiken. 

Du kannst ein wenig mit den Pinseleinstellungen herumspielen, aber ich nutze meistens einen runden Pinsel, daher schalte ich die Druckempfindlichkeit ein und beginne mit dem Zeichnen. Wenn du fertig bist, tippe oben rechts auf Exportieren, wähle Adobe Desktop Application, dann Illustrator oder Photoshop. Wenn du sowohl auf deinem iPad als auch deinem Computer in deiner Creative Cloud angemeldet bist, wird es sich automatisch öffnen.

Ich finde es am einfachsten, die Funktion Als PDF exportieren zu verwenden: Tippe auf Exportieren, dann auf Als PDF an Creative Cloud senden. Du kannst deine Illustration aus der Creative Cloud in jedem Programm öffnen und bearbeiten, die die Bearbeitung von Vektordateien unterstützt.

(Ich erwähne die Adobe Sketch App nicht, weil sie zu wenige Funktionen hat.)

Adobe Capture

Ich nutze Adobe Capture häufig, um einzigartige Farbfelder aus allem zu kreieren, was mich umgibt, indem ich einfach ein Foto mache. Du findest sie dann in deiner Creative Cloud Library oder in in deiner Liste mit Farbfeldern in Adobe Draw.

Oh und ganz nebenbei, es stört mich nicht, wenn meine Linien nicht perfekt sind, denn das ist genau das, was Vektorillustrationen ein handgezeichnetes Gefühl verleiht. Selbst meine Künstlerfreunde wissen manchmal nicht genau, ob es sich bei einer Illustration um eine Vektorzeichnung oder einer Zeichnung auf Papier handelt.

Pinterest Moodboards

Eine weitere Sache, die du als Künstler oder Kunde nutzen kannst, sind Pinterest Moodboards. Und mit „Moodboard“ meine ich einen Ordner mit Beispielen in der Pinterest-App zu erstellen, die problemlos von Künstlern und Kunden genutzt und bearbeitet werden können.

Hinterlasse Kommentare und diskutiere, wie das fertige Produkt aussehen sollte. Öffne einfach den Ordner. Tippe auf Teilen, wähle einen Nickname oder eine E-Mail-Adresse oder sende einen Link an einen Messenger und fertig!

Du kannst auch einfach Pinterest im Split-Screen-Modus nutzen, um durch Beispiele zu scrollen und zu skizzieren oder Notizen zu machen.

Kleiner Bildschirm, große Kreativität.

Das iPad Pro wurde für Künstler entwickelt und ich finde das Zeichnen auf ihm wirklich zufriedenstellend. Ich sage nicht, dass du dein Papier und deine Pinsel wegwerfen sollst. Es ist einfach nur ein weiteres Medium, das dir helfen kann, wenn du schnell arbeiten musst und nicht viel Zeit hast, das ganze Werk von vorn zu malen, wenn du einen Fehler gemacht hast.

Wenn du das Video oben schaust, um dich zu entscheiden, welches iPad Pro du kaufen solltest, empfehle ich dir, das iPad zu kaufen, das zu deinem Budget passt. Ich habe mein 9,7 Zoll iPad Pro. Es ist das älteste, aber ich wette, du wirst ihm sein Alter nicht anmerken. Alles was du im App Store siehst, wird gut und flüssig laufen.

Als Freelancer verbringe ich viel Zeit an meinem Desktop Computer oder Laptop. Das iPad Pro gibt mir die Möglichkeit, ein wirkliches leistungsfähiges Tool in einer kleinen Tasche oder einem Rucksack aufzubewahren. Das ist wirklich super, um unterwegs zu zeichnen, Notizen zu machen oder Vektorillustrationen zu erstellen. Ich liebe es, darauf zu zeichnen. Es gibt so viele kleine Funktionen auf dem iPad Pro, aber du wirst immer noch deinen Computer brauchen, um deine Dateien zu ordnen oder deine Vektorgrafik fertigzustellen.

Die iPad Pro-Reihe steht noch am Anfang ihrer Entwicklung und ich frage mich, wohin die Reise als nächstes geht und wie viele gut gemachte und hilfreiche Apps wir in Zukunft sehen werden.

Du möchtest mehr Tutorials?
Wir haben noch viele andere Tipps für dich parat.