Zürich ist ein echter Hotspot für junge Startups, Selbstständige und Unternehmer aus dem kreativen Bereich. Wer auf der Suche nach Inspiration ist, der findet deshalb an vielen Orten der Schweizer Metropole eine wahre Flut von einfallsreichen Ideen, sei es in einer Kunstgalerie, einem Café oder einer Messeveranstaltung.

Damit du weißt, welche Orte du dir nicht entgehen lassen solltest, haben wir hier eine Liste mit den besten Orten für kreative Köpfe in Zürich zusammengestellt, an denen du frische Inspiration tanken und dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst.

Löwenbräukunst

Kunsthalle Zürich, ein Teil des Löwenbräu-Areals
Die Kunsthalle Zürich, ein Teil des Löwenbräu-Areals

Den Namen Löwenbräu bringt man eher mit Bier als mit Kunst in Verbindung, doch in diesem Fall ist beides richtig: Auf dem Gelände der ehemaligen Bierbrauerei befindet sich heute ein Kunstareal, wo sich Museen und Galerien aneinanderreihen. Hier stoßen Kunstinteressierte, Künstler und Kreative auf Inspiration in geballter Form.

So locken beispielsweise die Kunsthalle Zürich und das Migros Museum für Gegenwartskunst sowohl junges als auch älteres Publikum an. Unter den Galerien sind renommierte Institutionen wie Hauser & Wirth ebenso vertreten wie die relativ junge Galerie Freymond-Guth. Das Löwenbräu-Areal bildet somit die ideale Anlaufstelle für Kunstinteressierte jeder Art, die sich dort mit anderen austauschen wollen oder auf der Suche nach neuen Ideen sind.

Location:

Löwenbräukunst
Limmatstrasse 270
8005 Zürich

Dienstgebäude Art Space

DIENSTGEBÄUDE Art Space
Performing Knowledge im DIENSTGEBÄUDE Art Space

Das Dienstgebäude war ursprünglich eine Garderobe für Bahnarbeiter im ehemaligen Dienstgebäude der SBB. Zum Ausstellungsraum umfunktioniert, fand darin 2008 die erste Vernissage statt. Seit 2011 befindet sich das Dienstgebäude in der Töpferstrasse und verzeichnete in den vergangenen 9 Jahren mehr als 80 Ausstellungsprojekte.

Doch was ist das Besondere an dieser Kunstgalerie? Zunächst handelt es sich dabei um ein sogenanntes Offspace, also nichtkommerzielle, unabhängige Ausstellungsräume, die jungen, noch weitestgehend unbekannten Künstlern die Chance bieten, ihre zeitgenössische Kunst zu präsentieren. Somit sind die idealen Voraussetzungen für eine kreative Atmosphäre geschaffen, in der tatsächlich die Kunst in all ihren Formen im Vordergrund steht und nicht etwa ökonomische Aspekte.

Location:

Dienstgebäude
Töpferstrasse 26
8045 Zürich
http://www.dienstgebaeude.ch/

Wie können sich Besucher dort inspirieren lassen?

„Unser Programm wechselt konstant, somit sind immer wieder neue unbekanntere und bekanntere Positionen zu entdecken. Mit den gewählten künstlerischen Positionen versuche ich das Programm vielfältig und abwechslungsreich zu gestalten, neben Einzelausstellungen gibt es immer wieder thematische Gruppenausstellungen. Dabei ist es mir ein Anliegen, dass die Räume immer wieder neu erfunden und neu definiert werden. Installationen und raumgreifende Objekte stehen im Fokus der Ausstellungen.” — Andreas Marti vom DIENSTGEBÄUDE Art Space

Contemporary Art Fair

Inspirierende Orte: Art Fair Zürich
via Art Fair Zurich

Wer Networking mit Künstlern, Galeristen, Sammlern und anderen Kunstinteressierten betreiben will, sollte sich ein Ticket für die 19. Internationale Kunstmesse in Zürich von 22.-24. September 2017 zulegen. Sie gilt als einer der wichtigsten Kunstmarktplätze der Schweiz und präsentiert zeitgenössische Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie.

Neben der Möglichkeit, Kunstwerke zu kaufen oder zu verkaufen, bietet sich außerdem die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und persönliche Gespräche zu führen. Inspiration sowie Neuentdeckungen warten dort an jeder Ecke und liefern so viel Input, dass du selbst das Verlangen verspüren wirst, neue kreative Projekte zu starten. Der Preis für ein Tagesticket liegt bei 20 CHF.

Location:

Contemporary Art Fair Zurich
Giessereistrasse 18
8005 Zürich

Wie können sich Besucher dort inspirieren lassen?

„Neben dem erfolgreichen Verkauf von Kunstwerken finden Besucher und Aussteller hier viel Platz für persönliche Gespräche, zum Kontakte knüpfen und Netzwerken. Auf der Kunstmesse wird moderne und junge Kunst erfrischend unverkrampft präsentiert, Neuentdeckungen inklusive!” — Art Fair Zurich

Co-Working Spaces

Co-Working Space Viadukt des Impact Hub Zürich, Bild: Udo Sollberger

Ohne Frage sind Co-Working Spaces der ultimative Ort, um Gleichgesinnte zu treffen, in angenehmer Atmosphäre zu arbeiten und sich mit anderen Entrepreneuren und Kreativen auszutauschen. Die Auswahl an Co-Working Spaces in Zürich ist groß: zum Beispiel solltest du dir den Technopark, den Impact Hub, das FabLab und den ETH Entrepreneur Club nicht entgehen lassen. Hier findest du unsere Liste der besten Co-Working Spaces in der Schweiz, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.

Locations:

Hier findest du die Adressen der Co-Working Spaces.

Wie können sich Besucher hier inspirieren lassen?

„Innovation entsteht dort, wo zusammengearbeitet wird und Ideen gemeinsam weiterentwickelt werden. Ziel ist es, dass möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen Berufen in einem Raum zusammenarbeiten. So soll eine kreative Arbeitsatmosphäre geschaffen werden, die Kooperation und Wissensaustausch fördert.” — Impact Hub

Restaurant Saltz

Restaurant Saltz im Dolder Grand, Foto: Zeljko Gataric

Gutes Essen regt bekanntermaßen die Sinne an und was fördert die Kreativität mehr, als ausgezeichnete Speisen in künstlerischem Ambiente? Im hoch über der Stadt liegenden Luxus-Resort The Dolder Grand befindet sich das neue Restaurant Saltz, das Spezialitäten und Zutaten aus der Region serviert. Daneben werden spezielle Menüs geboten, beispielsweise libanesische Köstlichkeiten mit dem Geschmack von 1001 Nacht.

Für das unkonventionelle Design des Saltz’ zeichnet sich der Künstler Rolf Sachs verantwortlich, dessen Ziel es war, die Gäste zu neuen Betrachtungsweisen anzuregen. Die Innenarchitektur wurde unter anderem von der Schweizer Berglandschaft sowie kulturellen Referenzen inspiriert und bietet Besuchern die Möglichkeit, sowohl ihren Hunger als auch kreativen Durst zu stillen.

Location:

Restaurant Saltz im The Dolder Grand
Kurhausstrasse 65
8032 Zürich

Senior Design Factory

Senior Design Factory
Senior Design Factory, Bild: Timeout.

Der Kreativität sind keine Altersgrenzen gesetzt, wie die Senior Design Factory beweist: Gegründet von den beiden Designern Debora Biffi und Benjamin Moser, handelt es sich dabei um ein generationsübergreifendes Projekt für Jung und Alt. Als Inspiration diente Andy Warhols Silver Factory in New York, in der gegensätzliche Strömungen im Kunstbereich aufeinandertrafen. Auch in der Senior Design Factory sollen Gegensätze kombiniert werden und etwas Neues schaffen.

In Form von Workshops – in denen beispielsweise ältere Damen das Stricken lehren – oder Kreativwettbewerben für die Generation ab 75 Jahren werden künstlerische Produkte geschaffen und Kenntnisse an junge Interessierte weitergegeben. Unterstützt wird das Projekt von ehrenamtlichen Mitarbeitern, öffentlichen Einrichtungen und lokalen Unternehmen.

Location:

Senior Design Factory
Josefstrasse 48
8005 Zürich

Kronenhalle

via Kronenhalle

Im Jahre 1924 übernahmen Hulda und Gottlieb Zumsteg das damalige Hôtel de la Couronne und gestalteten es zum Restaurant Kronenhalle um. Insbesondere Hulda war es zu verdanken, dass die Kronenhalle bald zum beliebtesten Szenetreff für Künstler, Literaten und andere Kreative wurde – unter ihnen Picasso, Giacometti, Joyce, Frisch, Dürrenmatt oder Chanel. Doch erst Huldas kunstbegeisterter Sohn Gustav verlieh der Kronenhalle ihr unvergleichliches Interieur: Er beschenkte sie mit seiner persönlichen Bildersammlung, die auch Werke von Chagall, Mirò, Braque oder Matisse umfasst und heute die Wände des Restaurants ziert.

Eine wahre Inspirationsquelle also für all diejenigen, die Weltkunst in stilvollem Ambiente bei feinem Essen und leckeren Drinks genießen wollen. Nicht umsonst wurde die Kronenhalle 2013 von der Financial Times zu einem der fünf besten „Restaurants for Art” gekürt.

Location:

Kronenhalle
Rämistrasse 4
8001 Zürich

Wie können sich Besucher hier inspirieren lassen?

„Inspiration geht nicht nur durch die Sinne, sondern auch durch den Magen. Unter einem Original-Bild von Chagall oder Picasso die herzhaften Gerichte mit einem edlen Tropfen dazu zu geniessen, hat schon manchen Gast ins Schwärmen gebracht und ihn für Augenblicke in eine fantastische Welt entführt. Das Gefühl zu erleben, an einem «fremden» Ort nach Hause zu kommen, erfüllt unsere Besucher mit viel Wohlbefinden. Diesen Zustand hat nicht nur James Joyce zu Höchstleistungen inspiriert, auch Friedrich Dürrenmatt,  Max Frisch oder Frederico Fellini erlebten in der Kronenhalle richtige Höhenflüge.” — Christian Dangel, Direktor Kronenhalle

Frau Gerolds Garten

Frau Gerolds Garten
Frau Gerolds Garten

Hinter dem Freitag-Turm des Gerold-Areals erstreckt sich seit 2012 Frau Gerolds Garten, ein modularer Stadtgarten, der Kulinarik, Kunst und Kreativität zu bietet. Im Sommer werden köstliche Speisen in der großen Gartenwirtschaft mit schönen Sonnenterrassen und verschiedenen Bars angeboten, im Winter gibt es der Jahreszeit entsprechende Spezialitäten, die in der Winterstube des gemütlichen Holz-Pavillons serviert werden. Als Zutaten dienen Kräuter, Salate, Gemüse und Früchte aus Frau Gerolds Garten, der aus über 80 Hochbeeten besteht.

Daneben kann man auf dem Areal viele kleine Shops, Ateliers und natürlich Kunst entdecken. Das Besondere daran: Angefangen mit der Künstlerin Sarah Parsons, die 2012 damit begann, die Wände des Geländes rund um Frau Gerolds Garten in ein Kunstwerk zu verwandeln, beteiligen sich seitdem regelmäßig andere Künstler an der Erweiterung ihres Bildes. Somit verändert sich das künstlerische Gesamtbild von Tag zu Tag und liefert Kunstinteressierten immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Location:

Frau Gerolds Garten
Geroldstrasse 23
8005 Zürich

Wie können sich Besucher hier inspirieren lassen?

„Unser Garten ist voll von Details, die einem bei jedem Besuch Neues entdecken lassen. Neben dem Restaurant und der Bar gibt es den Garten, in dem wir eigene Sachen anbauen und in den immer neue Urban Gardening Konzepte einfließen (gerade steht im Eingangsbereich eine neu entwickelte vertikale Pflanzenwand, es gibt Insektenhotels und wir bieten Lebensraum für Unken).

Wir bieten Garten-Workshops an und wollen den Gästen aufzeigen, wie einfach es ist, die Stadt grüner zu machen. Unser Garten ist nicht perfekt ausgestaltet, sondern verändert sich mit jedem Jahr – wächst organisch und darf improvisiert sein. Wir glauben, dass gerade das Raum für Inspiration bietet.” — Frau Gerolds Garten

Cabaret Voltaire

Inspirierende Orte in Zürich: Cabaret Voltaire
via Cabaret Voltaire

In dieser historisch bedeutungsvollen Lokalität nahm die Revolution von Künstlern gegen Kunst und Gesellschaftssystem ihrer Zeit ihren Lauf: Im Cabaret Voltaire wurde der Dadaismus geboren, eine von Hugo Ball, Emmy Hennings und weiteren Intellektuellen kreierte künstlerische Bewegung. Heute fungiert das Cabaret Voltaire als Café und Bar, wo man sich mit Freunden treffen, ungestört lesen, denken oder diskutieren kann.

„Dada“ ist dort jedoch nicht nur Name, sondern auch Programm – so gibt es einen eigenen Dada Absinth oder einen Gin-basierten Dada-Sour. Das Cabaret Voltaire versteht sich als Kompetenzzentrum sowie kulturhistorischen Platz der Auseinandersetzung mit Dada und offeriert jedem Kreativen einen Ort voller inspirierender Atmosphäre, an dem man sich gehen lassen kann.

Location:

Cabaret Voltaire
Spiegelgasse 1
8001 Zürich

Rote Fabrik

In einem ehemaligen Fabrikareal in Zürich-Wollishofen, direkt am See gelegen, befindet sich das Kulturzentrum Rote Fabrik, ein unverwechselbarer Bau aus roten Backsteinen. Als Plattform für Kulturschaffende lockt die Rote Fabrik Kreative sämtlicher Sparten, die sich an Diskussionen beteiligen, Benefiz- und Solidaritätsveranstaltungen oder Konzerte besuchen können. Geleitet wird das Kulturzentrum im Kollektiv nach basisdemokratischen Strukturen.

Das Programm besteht zum Großteil aus Musik, Film, Theater sowie Konzeptveranstaltungen und gestaltet sich so vielseitig, dass die Rote Fabrik mittlerweile zu den größten Kulturzentren Europas gehört. Hier trat schon Nirvana auf, Noam Chomsky sprach am Podium und Günther Grass las aus seinen Werken. Ein geschichtsträchtiger Ort also, der künstlerische Kreativität bereits seit Jahren inhaliert hat.

Location:

Rote Fabrik
Seestrasse 395
8038 Zürich

Café Lang

Café Lang, Bild: Yelp

Bar, Café und Restaurant zugleich ist das Café Lang, dem eine Atmosphäre von Bohème anhaftet und als idealer Rückzugsort für Literaten, Kunstschaffende sowie Kreative dient. Es drängen sich einem sofort Assoziationen mit Woody Allens Film „Midnight in Paris“ auf, denn das Café Lang könnte direkt im Paris der 20er Jahre zu finden sein. Es würde außerdem kaum überraschen, F. Scott Fitzgerald, Ernest Hemingway oder Salvador Dalí am Nebentisch diskutieren zu sehen.

Kulinarisch verwöhnt wird man im Café Lang mit regionalen Gerichten und am Abend mir hochwertigen Spirituosen sowie Cocktails. Dort lässt es sich also getrost den Tag verbringen, mit dem Laptop als Handwerkszeug und künstlerischen Ideen im Kopf.

Location:

Café Lang
Limmatplatz 7
8005 Zürich

Sphères

via Sphères

Buchliebhaber werden sich im Sphères ganz besonders wohlfühlen. Was ursprünglich als Anlieferungsstelle für einen Porzellangroßhandel diente, wurde zu einer gemütlichen Location umfunktioniert, die Bar, Buchhandlung und Kulturbetrieb in einem ist. So bietet das Sphères ausgewählte Spirituosen, Kaffeespezialitäten und feine Snacks gegen den kleinen Hunger.

In der Buchhandlung kann man in interessanten, zeitgenössischen Werken stöbern – das Sphères stellt zugleich einen eigenen Verlag dar, der Bücher in Eigenregie verlegt. Die ehemalige Rampe hingegen wurde zur Bühne umfunktioniert und dient als Podium für Lesungen, Diskussionen, Cabarets, Konzerte oder Filmvorstellungen. Wer auf der Suche nach kreativen Inputs ist oder einfach nur bei einem guten Buch entspannen will, ist im Sphères garantiert richtig.

Location:

Sphères
Hardturmstrasse 66
8005 Zürich

Was macht Ihre Bar einzigartig und wie können sich Besucher inspirieren lassen?

„Sphères ist einzigartige Mischung von Bar mit integrierter Buchhandlung und einer Bühne für kulturelle Veranstaltungen. Die Inspiration entsteht durch die Vielzahl an Möglichkeiten, sich ohne Druck entscheiden zu können. Man kann nur in der Buchhandlung ein Buch suchen, ein Business Meeting abhalten, den Nachmittag in Ruhe mit lernen oder arbeiten verbringen, inspirierende Gespräche führen. Dabei sich vergessen oder finden und sich von dem leckeren Angebot verköstigen lassen.” — Philipp Probst, Geschäftsführer sphères

25hours Hotel

25hours Hotel in der Langstrasse Zürich

Darf es ein bisschen Farbe sein? In den zwei 25hours Hotels in Zürich können alle, die auf der Suche nach Inspiration sind, nicht nur entspannt schlafen und essen, sondern auch ihre kreativen Batterien aufladen. Inspiration für Farbgebung und Stile findet man hier an jeder Ecke: Nicht nur die Bilder an den Wänden, auch die Badezimmerspiegel, Möbel, Beleuchtungen, Dekorationen und Installationen sind Kunstwerke für sich.

In der Zürich West-Location handelt es sich bei den Entwürfen um die Arbeit des Züricher Designers Alfredo Häberli, in der Langstrasse stammen die Kreationen von Designer Werner Aisslinger. In den Hotels gibt es somit überall etwas zu entdecken – hier kannst du deine Phantasie anregen lassen.

Location:

25hours Hotel
Pfingstweidstrasse 102, 8005 Zürich
und Langstrasse 150, 8004 Zürich

Üetliberg

Üetliberg
via Üetliberg

Manchmal braucht man einfach etwas Abstand, um den Kopf wieder freizubekommen. Ein Ausflug in die unberührte Natur wirkt dabei wahre Wunder und wenn man sich in Zürich befindet, ist der Üetliberg genau die richtige Adresse.

Der 871m hohe Hausberg der Schweizer Metropole gilt als beliebtes Naherholungsgebiet, was bei dem atemberaubenden Panorama, das man von dort oben genießen kann, kaum verwundert: Von der Stadt an sich, über den Züricher See und das Limmattal bis hin zu den Alpen kann man den Blick schweifen lassen. Nach dem Wandern locken die beiden Restaurants Allegra und Gmüetliberg sowie das Hotel Uto Kulm zur Einkehr.

Location:

Üetliberg
Hier gibts mehr Informationen

Bruno Weber Park

Kreative Orte in Zürich: Bruno Weber Park
Bruno Weber Park, Bild: Wikipedia

Ein Skulpturenpark auf 15.000m², den man wie einen Fantasiegarten durchqueren kann – gibt es einen Ort, an dem man mehr Inspiration finden könnte? Der Bruno Weber Park fungiert als enormes Gesamtkunstwerk des verstorbenen Schweizer Künstlers Bruno Weber und lädt Besucher dazu ein, zwischen dessen Kreationen zu spazieren.

Man fühlt sich dabei ein wenig wie Alice, die durchs Wunderland streift: Fabelwesen, bizarre Bauten und fantasievolle Geschöpfe gibt es im Bruno Weber Park en masse zu entdecken. Der Ticketpreis liegt bei 18 CHF; wer gerne an einer Führung teilnehmen möchte, sollte diese mindestens eine Woche vorher anmelden.

Location:

Bruno Weber Park
Zur Weinrebe 3
8953 Dietikon (Kanton Zürich)

Entdecke die inspirierendsten Orte in Zürich

Du siehst, Zürich ist eine echte Inspirationsquelle für alle, die auf der Suche nach frischen Ideen sind. Die Züricher zeigen großes Engagement in der Förderung von Kunst jeglicher Art und greifen diese nicht nur in Galerien und Messen auf, sondern ebenso in Restaurants, Hotels oder Bars. Plane doch beispielsweise einen Tagesausflug, in dem du mehrere der hier genannten Locations kombinierst – so kehrst du gleich mit vielen verschiedenen Ideen nach Hause an den Schreibtisch zurück.