Du hast vielleicht schon mal von den neun Musen gehört, den griechischen Göttinnen, die ihr jeweils eigenes kreatives Spezialgebiet wie Tanz, Komik oder sogar Mathematik haben. Nun, wir sind hier, um die zehnte Muse zu sein, diejenige, die dich mit Logoinspiration und -ideen überschüttet. Während du dir dein Logodesign erträumst, werden wir dir die richtigen Orten zeigen, an denen du Inspiration und Ideen für dein Logo findest. Du kannst aufhören, der Inspiration hinterherzujagen – soe kommt ab sofort zu dir.

flower fairy logo
Kreatives Logo von Cross the Lime

Egal ob du eine Marke repräsentierst oder ein Designer bist, der keine Ideen mehr hat, hier kannst du Logoinspiration finden, um etwas Neues und Wunderschönes zu kreieren.

Weshalb ist es wichtig, das richtige Logo zu finden?

Bevor wir weiter darauf eingehen, wo du Ideen für Logos findest, lass uns kurz über die Bedeutung eines Logos selbst sprechen. Zu verstehen, welche Rolle ein Logo in deinem Unternehmen erfüllt, wird dir dabei helfen, dir das beste Logo für dich einfallen zu lassen.

Grundsätzlich ist das Ziel eines Logo zweigeteilt:

  1. Eine einprägsame Verbindung zu deinem Unternehmen für mehr Markenbekanntheit und Wiedererkennung zu erzeugen
  2. Visuelle Darstellung deiner Markenidentität, um deine Zielgruppe anzusprechen

Die Details deines Logos haben sowohl Auswirkungen auf seine Einprägsamkeit als auch die Vermarktung. In der Regel kann man die Optik deines Logos in drei Bereiche unterteilen: Farbe, Form und Typografie. Unterschiedliche Farben, Formen und Schreibstile erzeugen unterschiedliche Emotionen und ziehen verschiedene Arten von Menschen an – Kreise spiegeln beispielsweise ein ungezwungeneres und lustige Unternehmen wider, während weniger lustige Quadrate Stärke, Langlebigkeit und Können suggerieren.

Wir haben nicht die Zeit, an dieser Stelle alle Details zu erläutern – für den Moment genügt es, die Hauptbestandteile eines Logos (Farbe, Form und Typografie) zu kennen, damit du dir ihrer bewusst bist, wenn du Logoideen sammelst. Du kannst dir auch unser interaktives Widget für Logofarben auf unserer Seite über Farbpsychologie ansehen.

Logo inspiration: where to find inspiration for your logo & how to generate logo ideas
Illustration von OrangeCrush

11 Orte für Logoinspiration

Darauf zu warten, dass die Logoinspiration zu dir kommt, klingt nach einem guten Plan… bist du deine Deadline siehst. Wenn dein Unternehmen kein Logo hat, schadet jede Verzögerung. Nimm die Dinge selbst in die Hand – mit unseren 11 Quellen für schnelle, großartige Logoideen.

1. Große Marken

Große Marken engagieren nur die besten (oder zumindest die teuersten) Designer, daher haben sie meistens die qualitativ hochwertigsten Logos. Sie wissen in der Regel auch besser über Logotrends Bescheid, daher kann es dir zu einem modernen Logo verhelfen, Änderungen an ihren zu sehen.

FedEx logo
Der zwischen dem E und X versteckte Pfeil mag subtil sein, aber seine dualistische Symbolik hat beinahe etwas von Shakespeare. Etwas, das man von einem Versandunternehmen nicht erwarten würde.

Achte auf die Logos großer Unternehmen. Keine Sorge, sie sind überall. Schau dir diese berühmten Logos oder die Logos der wertvollsten Unternehmen der Welt an. Versuche herauszufinden, welche Teile wirklich gut funktionieren und wo es Raum für Verbesserung gibt. Achte auf Ähnlichkeiten zwischen den Logos wie gemeinsame Formen oder Schriftarten, besonders wenn sie in deiner Branche tätig sind. Wenn die große Marke dein Wettbewerber ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Kunden ihr Logo mit deinem vergleichen werden.

2. 99designs Discover

Willst du alle möglichen originellen Logos von absoluten Profis sehen? Schau dir 99designs Discover an, unsere Suche, die dir Zugang zu unserer gesamten Datenbank mit Logos von unseren professionellen Designern bietet, gefiltert nach Branche, Skill Level oder Thema. Über eine Million professionelle Grafikdesigner aus der ganzen Welt sind Teil der 99designs Community, daher wirst du eine große Bandbreite an Designstilen und Techniken finden – perfekt, um dich inspirieren zu lassen.

99designs Discover search tool screenshot
Wenn du 99designs Discover nutzt, findest du nicht nur neue Logoideen, sondern kannst auch Designer engagieren, deren Stil dir gefällt.

Nutze das Filter-Menü von Discover, um deine gewünschten Parameter wie deine Branche auszuwählen. Wenn du auf Weitere Kriterien klickst, kannst du einfach deine Suche auf „Top Level“-Designer oder bestimmte Sprachen beschränken. Du kannst unter Suche sogar deine eigenen Stichwörter eingeben, um genau das zu finden, wonach du suchst.

3. Deine eigene Markengeschichte

Wenn wir über Orte sprechen, an denen du Logoinspiration findest, solltest du dir überlegen, auch nach innen zu schauen statt nur nach außen. Schließlich sollten Logos deine Marke repräsentieren, daher sollten sie doch aus deiner Markengeschichte hervorgehen, oder?

Flying Pig Garden Supply logo
Ein Name wie „Flying Pig“ sorgt schon für sich für jede Menge Logoideen, aber Designer Mad pepper ging einen überraschenden – und wirkungsvollen – Weg.

Denke über deine Markenidentität nach und schaue, ob sich direkt irgendwelche visuellen Hinweise ergeben. Hier sind ein paar Fragen, die du dir stellen kannst, um auf Ideen für dein Logo zu kommen:

  • Welche Eigenschaften und Merkmale sind deiner Marke am wichtigsten? Welche Symbole repräsentieren diese Eigenschaften? Wenn du beispielsweise deine Weisheit oder Expertise betonen willst, könntest du eine Eule, ein Buch oder ein Mikroskop nutzen.
  • Gibt es irgendwelche visuellen Wortwitze oder Wortspiele, die du mit deinem Markennamen oder Slogan machen kannst? Diese können für die Markenbindung Wunder bewirken.
  • Welche Typografie passt zu deiner Markenidentität? Etwas Klassisches oder Formelles wie kantige Serifen oder vielleicht etwas Lebhaftes und Sorgenfreies wie eine geschwungene Kursivschrift?
  • Gibt es irgendwelche Künstler, deren Stil auch gut zu deiner Marke passen würde? Was genau an ihrem Stil passt zu deiner Marke?

Schaue dir deine Markenidentität genau an und erstelle eine Liste mit Wörtern, Ideen, Farben und mehr. Nutze diese als Fundament, um ein Logo zu erstellen, das zu deiner Marke passt.

4. Deine Wettbewerber

Es lohnt sich immer, ein Auge auf die Konkurrenz zu haben – sowohl um zu wissen, was du tun solltest, als auch was du nicht tun solltest. In der Regel haben deine Wettbewerber die gleichen Unternehmensziele wie du, daher werden ihre Logos viele Elemente enthalten, über die du auch nachdenken solltest.

Schau dir beispielsweise an, wie weit verbreitet Blau bei Bankenlogos ist. Blau ist die Farbe des Vertrauens, was für Unternehmen, die ihre Kunden darum bitten, ihnen ihr Geld zu geben, immer oberste Priorität hat.

Blue bank logos
Diese vier konkurrierenden Banken verwenden dieselbe Logofarbe, weil es funktioniert, erhalten aber in anderen Bereichen ihre Individualität.

Es lohnt sich auch, dir die Logos deiner Konkurrenz anzusehen, um herauszufinden, wie du am besten herausstechen kannst. Manchmal besteht der beste Weg darin, den entgegengesetzten Weg deiner Konkurrenten zu gehen, um das Geschäft anzukurbeln, besonders wenn du so im Regal die Aufmerksamkeit der Kunden stehlen kannst.

5. Social Media

Wenn du zu irgendeinem Thema Inspiration suchst, können die sozialen Medien helfen. Visuelle Plattformen wie Instagram und Pinterest funktionieren am besten für Logoinspiration, weil du auf deinem Bildschirm mehrere Logos gleichzeitig sehen kannst. Das macht das Stöbern und Vergleichen sehr viel einfacher. Vergiss nicht, deine Logosuche zu verfeinern, indem du Hashtags nutzt oder bestimmten Pinterest-Pinnwänden folgst.

Pinterest logo inspiration boards
Nur einige der verschiedenen Pinnwände, die Pinterest-Nutzer zur Logoinspiration erstellt haben.

Schon allein wegen der unbegrenzten Anzahl an Designs können soziale Medien eine großartige Inspirationsquelle sein, aber es gibt auch ein paar Nachteile. Du wirst dich vermutlich durch viele Amateur-Designs wühlen müssen, um die Schmuckstücke zu finden. Natürlich kannst du auch immer Logoinspiration bei Amateuren finden, aber es kann eine Herausforderung sein, die Designs mit schlechterer Qualität herauszufiltern.

6. Behance

Behance ist so etwas wie eine Social Media Plattform für Künstler und Designer, auf der sie ihr Portfolio der Öffentlichkeit zeigen können. Obwohl sie im Gegensatz zu 99designs Discover keinen Unterschied zwischen Anfängern und Profis machen, kannst du auf Behance die Arbeiten guter Designer in verschiedenen Stilen durchstöbern.

Behance screenshot
Jede Karte ist eine eigene Logo-Galerie, manchmal vom gleichen Designer, manchmal Sammlungen zu einem einzelnen Thema.

Behance deckt ein großes Spektrum an bildender Kunst ab, aber du findest problemlos Galerien mit Logos in der Kategorie Grafikdesign. Jede Karte ist eine eigene Logo-Galerie, manchmal vom selben Designer, manchmal eine Sammlung zu einem einzelnen Thema.

7. Bildersuchen

Wenn man das ganze Branding wegnimmt, sind Logos eigentlich nur Bilder. Nimm das Bild deines geliebten Hundes, gib es einem freiberuflichen Grafikdesigner, damit er eine stilisierte Version davon zusammen mit deinem Markennamen zeichnet und ZACK! ist es ein Logo! Jedes Bild kann Inspiration liefern, daher ist das einzig benötigte Tool eine Suchmaschine.

Obwohl du dich durch die (un)inspirierenden Zitate wühlen musst, führt eine kurze Google-Suche nach etwas so Allgemeinem wie „Stärke“  zu neuen Logoideen: Adler, Fäuste, Klettern und selbst Segelboote können der erste Schritt zu Inspiration sein.

Wenn du bereits bestimmte Eigenschaften oder Elemente gefunden hast, die zu deiner Marke passen, gib sie in die Bildersuche von Google, Bing oder DuckDuckGo ein. Du kannst nach nahezu allem suchen, von abstrakten Konzepten wie „Stärke“ bis hin zu gezielteren Suchen wie „rote Logos für Modemarken“.

Wenn du schnell Inspiration brauchst, sind Bildersuchen ein guter Anfang, besonders wenn du noch nicht an viel denken musst. Bereite dich nur auf jede Menge Scrollen vor.

8. In Geschäften schlendern

Grocery cart in between store shelves
Wie deine Vorfahren vor dem Internetzeitalter nach Logoideen gesucht haben. (Via Pexel)

Vergiss nicht die “Offline-Galerien“ für Logoinspiration: Regale. Jede Produktverpackung ist ein Beispiel für ein Logo und der beste Ort, um sie alle zu sehen, ist im Geschäft.

Wenn du keine Ideen für Logos hast, gehe in einem Einkaufszentrum, Supermarkt oder Geschäft deiner Branche spazieren. Diese Orte wirken wie eine Sammlung erfolgreicher Logos. Du kannst sie dort sogar in ihrem „natürlichen Lebensraum“ sehen und feststellen, dass bestimmte Farben oder Schriftarten die Aufmerksamkeit persönlich besser auf sich ziehen als auf einem Bildschirm.

Die körperliche Aktivität des Aufstehens und Herumlaufens ist auch ein guter Weg, um deine Kreativität anzuregen (auf physiologischer Ebene). Mit anderen Worten: Einfach in einem Geschäft herumzulaufen kann dich genauso inspirieren wie die Logos, die du dir ansiehst.

9. Freunde, Familie, Kollegen

Origin of Mr. Peanut from Planters
Eines der berühmtesten Logo-Maskottchen der Welt, Mr. Peanuts von Planters wurde von einem Schüler als Teil eines Zeitungswettbewerbs im Jahr 1916 entworfen.

Natürlich ist es hilfreich, aber du musst kein professioneller Designer sein, um ein paar gute Logoideen zu sammeln. Du kannst später einen Profi dazuholen, wenn es um die Umsetzung deiner Idee geht. Manchmal kommt die perfekte Logoidee von den ungewöhnlichsten Quellen, aber das wirst du erst erfahren, wenn du fragst. Frage in deinem Büro, ob jemand interessante Ideen oder Gedanken dazu hat, was deine Marke repräsentiert, selbst wenn es noch ein wenig optimiert werden muss. Du kannst sogar deine Freunde und Familie fragen – es ist nicht schlimm, wenn sie keine guten Ideen haben, aber falls doch… hat deine Suche endlich ein Ende!

Schau in deinen Posteingang
Wir haben dir soeben das Logo eBook geschickt.
Logo eBook – das geballte Wissen jetzt kostenlos herunterladen!
Gib deine Email-Adresse ein und erhalte unser kostenloses eBook sowie kreative Tipps & Trends und gelegentliche Rabattaktionen, von denen du dich jederzeit abmelden kannst.

***Mit dem Ausfüllen stimmst du unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu, die am Seitenende verlinkt sind.

Hoppla! Sieht aus, als wäre etwas schiefgelaufen.

Unter bestimmten Umständen kannst du die Logoinspiration sogar deinen Kunden überlassen. Ein offizieller Wettbewerb könnte dir entweder eine ganze Ladung neuer Logoideen liefern oder dir sogar das fertige Produkt auf dem Silbertablett servieren. So wurde schließlich Mr. Peanut geboren.

10. Kunstmuseen

Obwohl Grafikdesign erst seit ein paar Jahrhunderten für Marketing genutzt wird, existieren die künstlerischen Grundlagen, auf denen es basiert, schon so lange wie Kunst an sich. Die perfekte Logoidee für deine Smartphone App könnte von einem Renaissance-Gemälde, eine buddhistischen Statue oder einer prähistorischen afrikanischen Vase kommen.

Women sitting in front of paintings at an art museum
Selbst wenn du nicht mit ein paar Logoideen zurückkommst, ist es beruhigend zu wissen, dass Künstler im Laufe der Geschichte ebenfalls unter mangelnder Inspiration gelitten haben. (Via Pexel.)

In manchen Kunstmuseen liegt die Inspiration förmlich in der Luft. Du bist umgeben von tausenden von Jahren Kunstgeschichte, egal wo du hinsiehst. Und ebenso wie beim Herumlaufen in Geschäften bekommst du etwas Bewegung, um deine Kreativität anzukurbeln.

11. Design-Blogs und Magazine

Zu guter Letzt wissen Design-Blogs und Magazine, wie schwierig es sein kann, Logoinspiration zu finden, daher veröffentlichen sie sehr viel Content speziell zum Thema „Logoinspiration“. Häufig sind diese Logo-Galerien oder Bildersammlungen von Designexperten zusammengestellt.

collection of different food logos
Eine Logosammlung von einem Blogartikel über Logos zum Thema Essen.

Schau dir beispielsweise unseren eigenen Blog an. Hier findest du Artikel zu Logoideen, die sich um beliebte Themen drehen:

Schau dir unsere komplette Liste mit Artikeln zu Logoinspiration an oder suche online nach anderen Design-Blogs.

Kreative Logos beginnen immer mit Logoinspiration

Nest Interiors logo
Du möchtest dein eigenes inspirierendes Logo? Nest Interiors erzählten ananana14 von ihren Unternehmenszielen und sie brachte all ihre Kreativität und künstlerischen Fertigkeiten ein, um ein Logo zu designen, das zu ihrer Marke passt.

Wenn du Entscheidungsträger eines Unternehmens bist, kann das Designen eines Logos eine aufregende Abwechslung vom Alltagsgeschäft sein. Du hast all diese Optionen vor dir liegen: Farben, Formen, Stile, Schriftarten und mehr…

Also sammle so viel Inspiration und große Ideen, wie du kannst, und du arbeite mit einem professionellen Designer, um das perfekte Logo für deine Marke zu entwickeln.

 

Lass dir helfen, aus deiner kreativen Inspiration ein echtes Logo zu machen!
Arbeite mit unseren talentierten Designern.