Japanisches Design beruft sich stolz auf tausende Jahre traditionelle japanische Kunst und ist dennoch zeitgemäß und modern. Die klare, starke Stimme des Stils reicht von einfachem Design über Geometrie und Farbtupfer bis hin zu lauten Maskottchen, niedlichen Mustern und Cartoons. Von minimalistisch bis auffällig sehen wir den Einfluss japanischen Designs in der gesamten westlichen Welt und darüber hinaus.

Sehen wir es uns einmal genauer an und schauen, wie du japanisches Design in deine eigene Arbeit einbringen kannst!

Eine kurze Geschichte des japanischen Designs

Japanisches Design steht grundsätzlich unter starkem Einfluss von der Welt, die es umgibt. Japan ist ein Land mit sehr vielfältiger, künstlerischer Handwerkstradition. Keramiken, Holzschnitte, Kalligrafie, Origami, Kabuki-Theater und in der jüngeren Geschichte auch Anime sind nur einige der Künste, die dort entwickelt wurden. Diese Kunstformen haben die westliche Kunst und Design seit hunderten von Jahren beeinflusst – japanische Holzschnitte haben beispielsweise viele berühmte, westliche Künstler wie Gustav Klimt und Vincent van Gogh beeinflusst.

Japanese paintings
Eine Hokusai-Frau im Kontrast zu Gustav Klimt. Achte auf die Ähnlichkeit der Muster. Via Wikipedia.
Japanese paintings and their influence
Schau dir an, wie die flüssige Bewegung der Wellen von Hokusai die Bewegung im Himmel von van Gogh prägt. Via Wikipedia.

1600 bis 1800

advertising poster from the Edo period
Werbeposter aus der Edo-Zeit. Via The Ad Museum Tokyo.

Während der Edo-Zeit (1603 – 1868) florierte Japan wirtschaftlich und kulturell. Auch Design und Kreativität florierten. Japanische Werber waren Pioniere in der Art, wie sie Produkte und Dienstleistungen bewarben, indem sie Poster in großem Stil, Grafiken mit Typografie und sonderbare Illustrationen von Berühmtheiten der damaligen Zeit kreierten – Sumo-Ringer und bekannte Kabuki-Schauspieler. Sie nutzten Influencer-Marketing bereits hunderte Jahre, bevor es Instagram überhaupt gab!

Ukiyo-e, ein wichtiges Genre japanischer Farbholzschnitte und –gemälde, entwickelte sich ebenfalls zu dieser Zeit. Es enthielt verbreitete Themen wie weibliche Schönheit, Kabuki, Sumo-Ringer, Volksmärchen und Landschaften. Da es so leicht zu drucken war, fand Ukiyo-e schnell große Verbreitung und gewann rasch an Popularität.

Ukiyo-e entwickelte sich später zu modernen Illustrationen weiter, zu denen Mangas, Anime und sogar Videospiele zählen. Mit einer auffälligeren Ästhetik und größerer Farbpalette beeinflussten diese neuen Stile in großem Maße den Westen mit Cartoons, Graphic Novels und Spielzeugen.

Die späten 1800er Jahre

Während der Meiji-Zeit (1868 – 1912) öffnete Japan sich dem Rest der Welt und hieß Handel und den Austausch von Kultur und Design willkommen. Dies führte zu einer Explosion an Kreativität im japanischen Design für die nächsten 50 Jahre, inspiriert durch westliche Kunst und Design.

Japan begrüßt und zelebriert westliche Kultur.
Late 1800s Japanese painting

Die 1950er bis 1980er

Nach dem 2. Weltkrieg wuchs Japans Wirtschaft enorm und wurde schließlich zur drittgrößten Wirtschaft der Welt. Angetrieben durch die Industrialisierung und Produktion in den Nachkriegsjahren inspirierten die Stile des Konstruktivismus und Bauhaus das Design der damaligen Zeit mit starken geometrischen Formen in Kombination mit japanischer Symbolik.

Die 1990er bis 2000er

In den 90ern ging japanisches Design wie nie zuvor durch die Decke. Durch Postmoderne und die Popularität von Computersoftware wie Photoshop und Illustrator stand eine ganz neue Welt der Designmöglichkeiten zur Verfügung und die Japaner liebten sie.

In dieser Zeit wurde japanisches Design auch bewusster im Umgang mit sozialer Verantwortung. 1991-1992 brach die japanische Wirtschaft zusammen und für die Nation begann eine Zeit der wirtschaftlichen Stagnation, bekannt als die verlorenen Jahrzehnte, die bis 2010 andauerten. Die Designer versuchten, die Menschen während der wirtschaftlichen Erholung positiv zu beeinflussen, indem sie sich jeglicher Ausschweifungen entledigten und ein Gleichgewicht in ihre Arbeit einbrachten.

Heute ist sich japanisches Design mehr als je zuvor der Umweltprobleme wie globale Erwärmung und Luftverschmutzung bewusst. Aufgrund einer großen Bevölkerung und wenig Platz zum Leben müssen Designer darüber nachdenken, wie die Menschen ihre Produkte konsumieren. Als Ergebnis dessen hat japanisches Design mittlerweile einen ziemlich natürlichen Ton.

9 Wege, japanisches Design eine deine Arbeit einzubringen

1. Wabi-Sabi und japanischer Minimalismus

Mache es wie Marie Kondo und entledige dich allem Unnötigen. In der traditionellen japanischen Ästhetik ist Wabi-Sabi eine Weltsicht, die sich um die Akzeptanz des Unvollkommenen dreht und vom Zen Buddhismus und dem chinesischen Taoismus kommt.

Einfach gesagt findet es Freude am Unvollkommenen und entledigt sich allem, das keine Freude verbreitet.

Arko Tea Japanese packaging by by SOMA design dealers
Arko Tee-Verpackung von SOMA design dealers
Book Cover Design for Two Mouths
Buchcover-Design für Two Mouths von Fe Melo
Zenji Matcha
Zenji Matcha von O I O O I I O I
Japanese cannabis pouch design
Cannabis Beutel-Design von Una.F
Two Arrows Zen Japanese Logo Design
Two Arrows Zen Logo-Design von Fahrenheit 32
Japenese book cover design
Buchcover-Design für eine Sammlung von Kurzgeschichten von Clar.c
Japanese book cover design
Buchcover-Design von Fe Melo
Japanese packaging for tempered glass by aran&xa
Verpackung für Tempered Glass von aran&xa
Logo für japanischen Single Origin-Tee von Raveart

Wabi-Sabi hat viel mit Moderne gemeinsam, aber es ist intuitiver, asymmetrischer, wärmer und fließender. Diese Technik versucht, das Wesen eines Designs zu erhalten, ohne die Poesie zu verlieren. Sauber, aber nicht steril. Simpel und doch smart.

Versuche, japanischen Minimalismus in deinem Branding, Logo, deiner Verpackung und weiteren Dingen einzubringen.

2. Natürliche Bewegung

Viele der frühen japanischen Holzschnitte illustrieren die Natur und wie die Welt sich stetig verändert und bewegt. Dieses Gefühl von Kontinuität entwickelte sich zu modernen Manga und leuchtender Verpackung.

Bonsai tree illustration
Illustration eines Bonsai-Baums von LizYee
KAI SUSHI logo
KAI SUSHI-Logo von Redsoul
Hikari japanese sushi food truck
Hikari Food Truck von Priyo
Maru Japanese Bowls logo
Logo für Maru Japanese Bowls von Agnesema

3. Natur

Mit auffälligen (und beängstigenden) Naturphänomenen wie Erdbeben, Vulkanen und Taifunen gibt es in der japanischen Kultur ein starkes Bewusstsein für die Natur. Die Japaner zelebrieren die Natur und die Jahreszeiten wie niemand sonst. Dieser Einfluss hat auch zu kreativen Designlösungen geführt.

mochi mochi Japanese logo design
Logo-Design für mochi mochi von coccus
Japanese SHINCHA bag design
Beutel-Design für japanischen Shincha von D e a a
Simple Japanese packaging design for skincare product
Simples Verpackungsdesign für ein Hautpflegeprodukt von Mirza Agić
Japanese inspired baby pattern
Japanisch inspiriertes Muster von Fe Melo
Arko Japanese Tea Label
Etikett für Arko Tee von Fe Melo
Japanese Osho Brewing co. logo
Logo für Osho Brewing Co. von ssnastasia

Architektonisches Design bedient sich Elementen wie Holz und Stein. Im Grafikdesign schafft es die Natur ins Verpackungsmaterial, natürliche Illustrationen und erdige Farbpaletten.

4. Geometrie

Japanisches Design ist sehr geometrisch, da Formen eine viel tiefere, kulturelle Bedeutung haben.

Future Females + Logo
Future Females + Logo von goopanic
Horigushi Architects logo
Horigushi Architects Logo-Design von hkdesign
Daring Deer logo design
DARING DEER Logo-Design von Spoon Lancer
Sash Logo
Sash Logo von red lapis
Concept for Mindfulness Card Game
Konzept für ein Mindfulness-Kartenspiel von joanna-draws
Nippon Week Davos Logo
Nippon Week Davos Logo von goopanic
Japanese chocolate bar package
Schokoladenverpackung von Vectordinaire
Workshop Poster for Wedding videographers
Workshop-Poster für Hochzeit-Videographer von semnitz

Quadrate und Rechtecke repräsentieren künstliche Formen, die nicht häufig in der Natur gefunden werden. Sie werden oftmals verwendet, um den Umriss von Kinomos, Lackschatullen, Truhen und Keramikwaren zu kreieren. Rundungen und Kreise stehen für Intuition und Inspiration.

5. Typografie

Japanische Typografie ist weitaus komplexer als das westliche Alphabet, mit mehr als 2.000 Buchstaben und drei verschiedenen Schriftarten. Kein Wunder, dass Kalligrafie solch eine große Rolle im japanischen Design spielt – Buchstaben zu zeichnen ist eine Kunst für sich.

Japanese tea bag package
Verpackung für japanischen Tee von zelda zgonck
Japanese logo Ichibi design
Logo-Design für Ichibi von Stephen ┌( ಠ_ಠ)┘ Ahoy!
Japanse
Japanisches „Kanji“-Design. Logo-Design für eine Bar von Ham-Egg.
Japanese logo for a co-working space
Logo für einen Coworking Space von camells
Yum yum hibachi logo
Yum yum Hibachi von trinitiff
Tapioca Tea Japanese Logo
Tapioca Tea Logo von extrafin

Modernes Japanisch wird in einem Mix aus drei grundlegenden Schriftarten geschrieben: Kanji (Symbole der chinesischen Schrift), Hiragana und Katakana (phonetische Symbole). Deswegen gibt es im Japanischen eine begrenzte Anzahl an Schriftarten. Es ist sehr verbreitet, die Typografie für ein Designprojekt zu individualisieren.

6. Symbolik

Japanische Folklore besagt, dass alle Dinge ihren eigenen Geist haben – selbst leblose Dinge wie ein Stein oder eine Box. Daher ist es üblich, Produkten Gesichter oder menschenähnliche Merkmale zu geben. Du siehst dies häufig bei Werbeanzeigen, Postern, Verpackungen und Branding.

Logo Design for Miya Company
Logo-Design für Miya Company von Stephen ┌( ಠ_ಠ)┘ Ahoy!
AdSumo logo
AdSumo, die Kulmination von Größe und Geschwindigkeit. Von Sava Stoic
Logo-Design für ein Restaurant von cadina
Logo design for Best Beer Japan
Logo-Design für Best Beer Japan von Yokaona
Japanese inspired girls baby pattern
Japanisch inspiriertes Muster für Mädchen von Fe Melo
Oriental Uniform logo design
OU Monogramm-Design von R28
Kinana Chocolate Logo
Kinana Chocolate Logo von babybund™
Japanese style logo for a luxury green tea
Logo im japanischen Stil für einen teuren grünen Tee von _fra_
Kyoto Lantern Parade Logo
Kyoto Lantern Parade Logo von Fe Melo

Japanisches Design ist durchdrungen von Tradition. Sei nicht überrascht, viele Bilder vom Fuji, der aufgehenden Sonne, Glückskatzen oder Sumo-Ringern zu sehen. Es enthält zudem viele Symbole. Wolken symbolisieren Eleganz und einen hohen Status. Berge stehen für das Unbewegliche. Wasser bedeutet Kraft und Widerstandsfähigkeit.

7. Japanische Illustration

Manga ist ein japanischer Comic oder Graphic Novel. Verglichen mit amerikanischen Comics ist Manga visueller und enthält weniger Worte. Manga zeigt eine große Bandbreite an Genres, die eine größere Zielgruppe ansprechen.

Anime ist ein japanischer Cartoon (in der Regel basierend auf einem Manga, aber das ist keine Regel), der bekannt für seine anschaulichen Charakteristika wie große Augen, Puppengesichter und niedliche Figuren ist. Anime ist ein weitgefasster Begriff für ein größeres Spektrum von Genres, die alle Altersgruppen ansprechen.

Japanese wine label design
Weinetikett von jillmargitneitzel
Illustration and Business Card T-Go Animation Studio
Illustration und Visitenkarte für T-Go Animation Studio von bubupanda
Wall Art / Mural illustration - Mugen Noodle Bar
Wandgemälde – Mugen Noodle Bar von bubupanda
Skinny Matcha logo Design
Skinny Matcha Logo-Design von Mieko
Skinny Matcha logo Design
Skinny Matcha Logo-Design von Fe Melo
Ramen and Coffee illustration
Ramen und Kaffee Illustration von Mr.Sain
Shabu Shabu restaurant aerial skier Japanese manga theme
Skispringer im japanischen Manga-Stil für Shabu Shabu Restaurant von R28
Tattooed Cat illustration
Tattooed Cat Illustration von Andreask84
Justice Lady Illustration
Justice Lady Illustration von KEIMADNESS
My Neighbor Totoro design
Minimalistisches Poster von MachinaDesign
Neon Puppy Spirit Illustration
Neon Puppy Spirit Illustration von kaleEVA

Um viel Aufmerksamkeit zu erhalten, besonders von Jüngeren, nutzen Designer Manga und Anime auf unterschiedliche Art.

8. Muster

Von Shibori bis hin zu Holzschnitten wimmelt es im japanischen Design nur so vor geometrischen und floralen Mustern.

Summer edition marijuana ice cream logo & package design
Logo- und Verpackungsdesign für Eiscreme von GoodEnergy
Japanese packaging design
Design von GoodEnergy
Milk black and white packaging
Schwarz-weißes Verpackungsdesign für Milch von Szs
Matcha tea label design
Etikettendesign für Matcha-Tee von Fe Melo
Beer design for Asakusa Craft Beer Farm
Bier-Design für Asakusa Craft Beer Farm von cynemes

Hanakotoba ist die Lehre der Blumen und wie jede Blume eine spirituelle Bedeutung hat. Der japanischen Tradition nach symbolisiert Pink Heilung, Rot Liebe und Weiß Tugend.

9. Essen

Von Ramen über Sushi und mehr wird japanisches Essen auf der ganzen Welt geliebt. Design und Essen kommen im Kaiseki, auch japanische Hochküche genannt, sogar zusammen, bestehend aus mehreren Gängen, welche die Jahreszeiten mithilfe lokaler, saisonaler Zutaten zelebrieren.

Whale logo for Yotin Inc.
Ein Wal, der mit Ramen angetrieben wird! – Yotin Inc. von bubupanda
Logo concept for KOZU restaurant
Logo-Koncept für KOZU Restaurant von martinez
Snap A Roll Japanese logo
Snap A Roll Logo von P + C Graphx Design
Kuma Sushi Bar
Kuma Sushi Bar von Sava Stoic
ITAME Japanese Logo Design
ITAME Logo-Design von jbdoncel

Bringe japanisches Design in deine eigenen Kreationen

Japanisches Design hat unzählige verschiedene Stile und visuelle Techniken und es ist unmöglich, sie alle zu nennen. Sie haben etwas sehr Fließendes und Natürliches an sich, was bedeutet, dass es keine strengen Regeln gibt. Auf diese Weise beeinflusst japanische Kunst heutiges Design noch immer. Versuche, die Stile miteinander zu kombinieren, um etwas wahrlich Einzigartiges zu erschaffen!

Von Manga bis minimalistisch...
Arbeite mit einem unserer Designer, um ein wahres, japanisch inspiriertes Design zu erhalten.