99designs ist für Design-Wettbewerbe bekannt. Wenn ein Kunde allerdings schon genau weiß, mit wem er zusammenarbeiten möchte, ist ein Wettbewerb nicht unbedingt die beste Wahl. Um direkte Zusammenarbeit zwischen Kunde und Designer zu ermöglichen gibt es 1-zu-1 Projekte.

Vielleicht habt ihr schon einmal zuvor von 1-zu-1 Projekten auf 99designs gehört. Es handelt sich um einen interaktiven Online Workspace in dem man direkt mit dem Designer zusammenarbeiten kann. Hier werden Dateien ausgetauscht, Rechnungen erstellt und auch die Bezahlung des Designers läuft über die 1-zu-1 Projekte-Plattform. Es ist eine tolle Methode, die gewünschten Designs einfach und sicher zu erhalten.

In diesem Blogbeitrag möchten wir euch wichtige Tipps für die Zusammenarbeit über 1-zu-1 Projekte geben. Beachtet einfach folgende Schritte, um eine lukrative Beziehung zu den Designern aufzubauen.

Ladet Designer zu einem Projekt ein

1-zu-1 Projekt

Wenn ihr mit einem Designer in Kontakt tretet, empfiehlt es sich zunächst, mehr über dessen Fähigkeiten zu erfahren. Fragte den Designer daher nach ein paar Details, die sich nicht aus seinem Profil erschließen lassen. Je besser ihr den Designer kennt, desto eher könnt ihr einschätzen, ob dieser zu eurem Projekt passt. Das geplante Design-Projekt sollte in einem Briefing dem Designer oder der Designerin präzise erklärt werden und möglichst genau alle Schritte und Bestandteile beinhalten. Sollten im Laufe des Projektes zusätzliche Dinge hinzukommen, ist es notwendig, weitere Zahlungsbedingungen mit dem Designer im laufenden Projekt abzusprechen.

Geht ins Detail

Startet ihr ein neues Projekt mit einem Designer, sollten zuerst die Details geklärt werden. Der Designer wird dann entsprechend der angefragten Leistung und seiner Arbeitszeit einen Kostenvoranschlag unterbreiten.

Richtet euch nach dieser Liste für eine reibungslose Zusammenarbeit:

  • Ein vollständiges Briefing, grobe konzeptionelle Entwürfe (z.B. der Aufbau einer Webseite) und benötige Dateien (z.B. das Logo für die Webseite) sollten, falls notwendig, dem Designer zur Verfügung gestellt werden
  • Der Designer kann basierend auf Ihren Angaben einen Zeitplan für folgende Stufen erstellen: erstes Konzept, vorläufiges Design und finales Design.
  • Entscheidet euch für einen klaren Kommunikationsweg und besprecht die Anzahl an Modifikationen sowie Details zur Übertragung der Quellendateien.
  • In der Rechnung sollte genau festgehalten werden, was im Preis enthalten ist und was nicht (z.B. zusätzliches Stockmaterial, erwerbspflichtige Schriften, extra erstellte Illustrationen, die noch zusätzlich an Drittanbieter bezahlt werden müssten.).
1-zu-1 Projekt

Kurz zusammengefasst

Benutzt 1-zu-1 Projekte, um einfacher mit Designern zusammenzuarbeiten. Es ist eine ideale Möglichkeit, um gute, langfristige Beziehungen mit Designern aufzubauen und für weitere Designprojekte immer einen Ansprechpartner zu haben. Wenn man unsere Tipps zu einer erfolgreichen Kollaboration verfolgt, bieten 1-zu-1 Projekte einen übersichtlichen und sicheren Ort, um alle zukünftigen Designwünsche zu realisieren.